Telekom: Umstieg DSL 16k -> VDSL 100+ Benötige Modemempfehlung

Dieses Thema im Forum "xDSL Technik" wurde erstellt von cy2u5, 9. November 2015.

  1. cy2u5

    cy2u5 Starter

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    seit Jahren nutze ich einen normalen Telekom Festnetzanschluss mit DSL 16000.
    Nun, nachdem bei uns die Bürgersteige aufgerissen und neue Kabel verlegt wurden, sind wir startklar für VDSL 100+.

    Heute habe ich meinen Anschluss auf VDSL 100+ umstellen lassen. Der Termin ist der 17.11.2015.

    Meine Anliegen ist nun folgendes:

    Aktuell betreibe ich diese Hardwarekonfiguration:

    TAE -> FRITZ!box fon wlan 7113 (Als Modem) -> ASUS RT-AC68U (Als WLAN Router)


    Da bekannterweise die FRITZ!Box fon WLAN 7113 kein VDSL unterstützt, benötige ich ihn jetzt ersetzt und wollte Euch Profis fragen, welches reine VDSL/ADSL2 Modem ich für meinen baldigen IP Anschluss benötige, um problemlos meinen ASUS Router weiter betreiben und die volle Geschwindigkeit des neuen Anschlusses inklusive IP Telefonie nutzen kann.

    Vielen Dank für Eure Hilfestellungen im Voraus.

    Beste Grüße,
    Tolga
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.881
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    schau mal bei Allnet und bei Draytek.

    Gruß Frank
     
  3. cy2u5

    cy2u5 Starter

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank! Werde ich machen.
    Soeben habe ich die FRITZ!Box 7412 entdeckt.
    Bis auf fehlendes Gigabit LAN ist sie meiner bisherigen Erkenntnis her eine gute Wahl, oder?
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.881
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    Das ist ein Router mit integriertem Modem und kein reines Modem.

    Gruß Frank
     
  5. cy2u5

    cy2u5 Starter

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Stimmt, genauso wie bei meiner aktuell betriebener FRiTZ!Box 7113.
    Ich könnte ja bei der 7412 ebenfalls das WLAN dealtivieren und nutze es dann als Modem.

    Ich glaube ich nehme die erst einmal.

    Danke nochmal!
     
  6. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.881
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    nur zur Info.

    Dann hast du demzufolge die FB 7113 nicht als Modem konfiguriert, sondern als Router, da du ja dort deine Zugangsdaten einträgst. Dann hast du hinter der FB via LAN den ASUS-Router gebracht mit Zugang über dynamische IP über dessen WAN-Port.
    Somit hast du dir eine weitere Bremse eingebaut, die dich ja nicht zu stören scheint.
    Du hast also zwei Netzwerke.

    Bei einer Kombination externes Modem und Router hat man nur ein Netzwerk und auch nur eine Hardwarefirewall im Router.

    Probleme bekommt man erst, wenn man von außen auf Geräte am zweiten Router zugreifen möchte oder wenn man Ports öffnen möchte wegen diverser Applikationen.

    Gruß Frank
     
  7. cy2u5

    cy2u5 Starter

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    da ich bald VDSL bekomme, habe ich meine fritzBox 7113, die ich vor meinem ASUS RT-AC68U als externes Modem nutze, durch eine fritzBox 7412 ersetzt.

    Leider finde ich nicht durch, wie ich sie als reines Modem nutzen kann.
    Ist das bei diesem Modell nicht möglich?
    Installiert ist fritzOS 6.30

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Beste Grüße,
    Tolga
     
  8. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.881
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    man kann die aktuellen Fritzboxen nicht als reines Modem konfigurieren, deshalb mein Verweis auf die Hersteller von reinen Modems.

    Gruß Frank
     
  9. cy2u5

    cy2u5 Starter

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das habe ich heute mittag, als ich die 7412 bekam, auch gemerkt :(

    Ich stehe so auf dem Schlauch. Unglaublich, wie kompliziert das alles mit der Umstellung auf IP ist :(

    Meine Ausstattung:

    1x ASUS RT-AC68U
    1x fritzBox fon WLAN 7412
    1x Analog Telefon

    Ich möchte meinen ASUS Router so nutzen, wie bisher mit all seinen Funktionen. Die sind jedoch nur gegeben, wenn er sich selbst via PPPOE einwählen darf. Das wird ja nicht funktionieren, weil die fritzBox nicht als "Nur Modem" läuft.
    Um VoIP zu nutzen, muss sich ja die fritzBox via PPPOE einwählen müssen.
    Kann sich denn der ASUS Router parallel auch noch via PPPOE einwählen?
     
  10. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    2.528
    Punkte für Erfolge:
    68
    Hi,

    naja, ganz so aussichtslos ist deine Situation nun auch wieder nicht. Du stellst den WAN-Port im Asus auf "Dynamische IP" und schließt ihn an einen der LAN-Ports der FB an. In der FB konfigurierst du einen "Exposed host" mit der IP-Adresse des Asus-Router.

    Das wars. Damit hast du zwar noch immer ein doppeltes NAT, aber Port-Weiterleitung z.B. brauchst du nur im Asus einzurichten. Die Telefonie-Funktion in der FB bleibt natürlich erhalten.

    VG
     
  11. cy2u5

    cy2u5 Starter

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das wird gleich nach Feierabend ausprobiert.

    Vielen Dank!!! :)


    UPDATE:

    Habe es hinbekommen, alles läuft jetzt.
    Bis auf die Festnetztelefonie :(
    Egal, wen ich anrufe: Es klingelt das Besetztzeichen.
    Anrufe die ankommen, lassen das Telefon gar nicht klingeln., obwohl alles korrekt angeschlossen ist.

    Ich finde in dem Fritzen auch keinen Eintrag für "Festnetz aktivieren".... Sowas beschi**enes!
    Immer entstehen irgendwelche neuen Probleme....