Externes Interface ohne DSL verwenden

Dieses Thema im Forum "xDSL Technik" wurde erstellt von maik80, 5. Dezember 2014.

  1. maik80

    maik80 Starter

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte bei mehreren Routern etwas testen, dafür muss ich aber zum externen Interface Daten schicken, so als kämen sie von einer DSL-Leitung. Die Router sind dabei aber nicht an einem DSL-Anschluss angeschlossen. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich das am besten realisiere. Da das externe Interface kein normales Ethernet-Interface ist, kann ich ja nicht einfach ein normales Netzwerkkabel anstecken.

    Hätte da vielleicht jemand eine Idee, wie man sowas bewerkstelligen könnte?

    Gruß

    maik
     
  2. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ev. steh ja nur ich auf der Leitung ;)

    als "externes Interface" bezeichnest du was ?
    befindet sich dieses Teil innerhalb/außerhalb deines Netzwerks (wenns dann mal verbunden ist) ?
    ist dieses Teil denn netzwerkfähig ?

    und irgendwie muß dieses "externe Interface" ja mit irgend etwas verbunden sein wenn du dorthin Daten schicken willst ;)
     
  3. maik80

    maik80 Starter

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Als externes Interface verstehe ich den WAN-Anschluss. Die Router sind normale Router die man zu Hause nutzt und alle haben ein integriertes Modem, wie es heute ja eigentlich Standard ist. Deshalb ist es ja nicht möglich einfach ein normales Ethernet-Kabel zu nehmen und es mit einem Rechner zu verbinden.

    Also ich rede von Routern, wie beispieslweise:

    - Speedport
    - EasyBox
    - Router von DLINK
    - Router von TPLink
    ....


    Gruß

    maik
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.078
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo,

    mir geht es wie pez, verstehe auch nicht, was du vor hast.

    Gruß Frank
     
  5. Kalle2013

    Kalle2013 Freak

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    504
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das integrierte Modem kannst du nur testen/verwenden wenn du eine entsprechende Gegenstelle (DSLAM etc.) simulierst. Ansonsten, wenn es um Routerfunktionen geht, kannst du die Geräte nur dann testen wenn diese sich auch als Router ohne die Nutzung des internen Modems konfigurieren lassen. In dem Fall wird dann eine der LAN-Schnittstellen als WAN-Schnittstelle verwendet.
     
  6. maik80

    maik80 Starter

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Richtig, da sich aber nicht jeder Router so konfigurieren lässt, mit der installierten Software, muss ich ein DSLAM simulieren. Aber da habe ich gerade keine Ahnung, wie ich das am besten bewerkstelligen soll, ohne mir teure Hardware kaufen zu müssen. Gegen günstige Hardware hätte ich nichts. :)


    Für einen Tipp wäre ich dankbar.

    Gruß

    maik
     
  7. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    0
    nur weil du diese Geräte zufällig rumliegen hast, willst du dir jetzt extra Hardware kaufen um ein DSLAM zu simulieren :confused: :D
    kauf dir in der Bucht einen Router ohne Modem um 1.- (denn so wie du es beschreibst, geht es dir nicht mal um einen DSL-Zugang bzw. Modem-Tests)

    einige Speedport-Modelle kann man "fritzen" und damit das Modem "umgehen" bzw. den LAN1 dann als WAN nutzen...

    auch einige Easyboxen kann man an einem DOCSIS-Modem betreiben und somit genauso das DSL-Modem "umgehen"...

    wie das bei diesen Modellen funktioniert findest hier im Forum und mit jeder Suchmaschine deiner Wahl...

    DLINK, TPLINK.... haben viel mehr Modelle ohne integriertem Modem wie mit Modem und wenn du es "mit der installierten Software" nicht schaffst, dann solltest du nachsehen, ob es für deine Modelle alternative FW wie z.B: DD-/Open-WRT usw. gibt
     
  8. maik80

    maik80 Starter

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Richtig. ;)
    Aber nur, wenn sich die Kosten bis max 150 €uro bewegen.
    Das ist ja nicht Sinn der Sache. Ich möchte die Geräte testen die ich habe und nicht mir einen neuen Router kaufen, nur damit ich diesen testen kann. ;)

    Ja, diese Möglichkeit kenne ich, bringt mir aber nichts, da ich die Software testen möchte. Da wäre es schlecht, die Software durch andere Software zu ersetzen. :)

    Das ist mir bekannt. Allerdings suche ich einen Weg, der wenn möglich mit allen funktioniert.


    Gleiches Problem wie oben beschrieben.

    Aber trotzdem vielen Dank für deine Tipps. Wie gesagt, ich möchte kostengünstig einen DSLAM simulieren. Im Starterpost habe ich es nicht so geschrieben, um vielleicht andere Möglichkeiten, die vielleicht existieren und ich nicht kenne, nicht auszuschließen.

    Gruß

    maik