WLAN für "400Mbit"-Internet (~500-900Mbit)? Alternative zu Gbit-LAN? Z.B. "Orbi RB50"?

Dieses Thema im Forum "WLAN Technik" wurde erstellt von Tobias Claren, 6. August 2019.

Schlagworte:
  1. Tobias Claren

    Tobias Claren Aufsteiger

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    30
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo.

    Ich habe mir Technik wie die Orbi RB50, auch als RB53 in einem Set mit 2 Satelliten angelesen.
    Aber was haben die nun real für einen Datendurchsatz Netto?
    Der Anschluss hat "400Mbit".
    Am kurzen 30cm-Kabel direkt in der Garage (dort ist die Fritzbox, direkt am dicken Kabel, ohne altes Koaxkabel wie es viele in die Wohnung nutzen) hatte Ich bis "1,2Gbit" gemessen. Auf einem 1Gbit-LAN-Port des Notebook.
    Sonst auch mal 600-900Mbit im Fast-Test von Netflix direkt an der FB mit kurzem Kabel.
    Auf jeden Fall sind die 400Mbit unterste Grenze, am alten 25m-Patch-Kabel kommen noch rund 450Mbit an.
    Da es das erhältliche Maximum ist (zum gleichen Preis wie zuvor 120Mbit, evtl. haben die Angst dass wir bald wechseln, die Telekom hat vor kurzem die Straße mit Rohren und neuen "Kanaldeckeln" ausgestattet), ist evtl. keine künstliche Grenze mehr drin (vorher 130Mbit bei "120Mbit"-Vertrag).

    Ist so ein System wie die Orbi AC3000 ausreichend? Bringen die alle Endgeräte mit maximaler Geschwindigkeit über WLAN ins Internet?
    Und wenn man schon so gute bzw. teure WLAN-Technik nutzt, ist es dann wenigstens eine Alternative zu Gbit-LAN?
    Mehr als 1Gbit gibt es heute ja praktisch noch nicht. Mehr ist exotisch, und Endgeräte haben es auch nicht verbaut.
    Es heißt doch "Gbit"-WLAN, gibt es WLAN dass Netto das Gbit schafft?
    Geht das mit so einem Pseuo-Mesh wie den aktuellen Orbi?

    Aktuell muss Ich am PC das eine lose gelegte Patchkabel nutzen, um wenigstens 450Mbit zu bekommen.
    Das bedeutet aber auch, Ich kann den Router vom TPCast für die kabellose Nutzung der HTC Vive nicht nutzen.
    Also steckte Ich wie von denen empfohlen das Internetkabel (LAN von der FB) in deren Router, und merkte, das ist nur 100Mbit. Heftig, dass die vor evtl. 1 oder zwei Jahren einen 100Mbit Router dazu gelegt haben. Ich finde aber auch keinwe Informationen zum "TPCast CR-1", wohl ein umgelabeltes Fremdprodukt...

    Wenn Ich jetzt gutes schnelles WLAN schaffe, nutze Ich den LAN-Port wieder für diesen TPCast-Router, und das WLAN für Netzwerk/Internet...