Hoher Bandbreiten-Verlust durch WLAN

Dieses Thema im Forum "WLAN Technik" wurde erstellt von Rafu46, 1. November 2019.

  1. Rafu46

    Rafu46 Starter

    Registriert seit:
    1. November 2019
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    ich habe eine 100er DSL Leitung bei der Telekom. Mein Router, ein Speedport Smart 3, ist ganz neu.
    Verbinde ich meinen Laptop per LAN mit dem Router, so habe ich eine Download Geschwindigkeit von etwa 97 mbit/s, Upload bei 40 Mbit.

    Der Router steht in meinem Büro (hier ist leider der Telefonanschluss). Mein Wohnzimmer ist durch einen Flur vom Büro getrennt. Per WLAN, kommt im Wohnzimmer eine Bandbreite von maximal 30 mbit/s an (bei geschlossenen Türen). Die WLAN Empfangsbalken sind eigentlich ganz ok.

    Hätte jetzt zwei Ideen:

    1. Ich kaufe mir einen Speedport Home Wifi. Kostet mich etwa 70 Euro.

    oder

    2. Ich stelle den Router zumindest mal in den Flur. Ist aber mit Aufwand verbunden. Ich brauche längere Kabel, muss ein Loch bohren und es sieht eventuell bescheiden aus.

    Welche Methode bringt mich wohl eher zur besseren Download - Geschwindigkeit?

    Vielen Dank

    R. Fuchs
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.733
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Da du ja bohren könntest, solltest du bis in die Gegend (Zimmer), die besseres WLAN haben soll, ein Netzwerkkabel legen und dort einen Accesspoint (AP) anschließen. Damit bekommt man die volle Datenrate hin.
    Bei einem Repeater, der zwar die Reichweite des WLAN vergrößert, wird die Datenrate prinzipbedingt halbiert.
    Man kann auch eine weiteren Router, z.b. die Fritzbox 4040, als IP-Client einbinden, dann hat man noch LAN-Ports usw.
    Bei Bedarf noch mal melden, dann verlinke ich dir eine Anleitung.
    Achte darauf, dass man die beste Datenrate im 5 GHz-WLAN hat, dass sollte der AP unterstützen. Die FB 4040 hat Dual-WLAN.

    Gruß Frank