TpLink Archer Mr200 Nat-Typ 2 auf PS4

Dieses Thema im Forum "TP-Link" wurde erstellt von Soeren1994, 31. Mai 2019.

  1. Soeren1994

    Soeren1994 Starter

    Registriert seit:
    31. Mai 2019
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Mahlzeit.
    Also ich suche mir jetzt schon seit 11 Uhr die Finger wund.

    Habe mir heute den TpLink Archer MR200 zugelegt und gedacht das ich damit ohne Probleme mit meiner LTE Verbindung spielen kann.
    Leider meldet die Playstation 4 mir den Nat-Typ 3 was den onlinespaß gewaltig ausbremst.

    Habe Upnp und DMZ schon getestet, funktioniert nicht. Des weiteren habe ich alle Ports die die Playstation 4 braucht manuell bei Virtuelle Server eingegeben und diese auf die IP der Playstation geleitet (also bei internal IP die Playstation IP eingetragen).

    Immer noch NAT-Typ3.
    Diverse Stunden und Versuche später, sitze ich immer noch hier und habe keine Ahnung mehr..


    https://s17.directupload.net/images/190531/nhwa7hwx.jpg


    https://s17.directupload.net/images/190531/rpkmv9dt.jpg
     
  2. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    3.096
    Punkte für Erfolge:
    120
    Hi,

    willkommen im Forum.

    Den wirklich interessanten Teil der Routerkonfiguration hast du nicht gezeigt: Welche IP-Adresse liegt am WAN an (dem LTE-Modem). Ist es eine öffentliche oder eine private IPv4?

    VG
     
  3. Soeren1994

    Soeren1994 Starter

    Registriert seit:
    31. Mai 2019
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
  4. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    3.096
    Punkte für Erfolge:
    120
    Hi,

    tja, und da liegt da Problem. Du hast keine öffentliche IPv4 - was bei Mobilfunk-Betreibern in Deutschland absolut üblich ist. Damit sitzt dein Router hinter einem NAT des Providers. Portweiterleitungen in deinem Router haben deshalb überhaupt keine Bedeutung, da die eingehenden Verbindungen von den Spieleservern schon beim Provider-NAT hängenbleiben.

    Da gibt es auch kein Workaround. Es gibt teure Mobiltarife (Businesstarife), die mit einer öffentlichen IPv4 ausgestattet werden können. Lohnt sich aber für Privatpersonen üblicherweise nicht.

    Da hilft nur, die Anschluss-Technologie zu wechseln - und auch dabei darauf zu achten, dass der neue Anbieter öffentliche IPv4-Adressen an die Kundenanschlüsse verteilt.

    VG
     
  5. Soeren1994

    Soeren1994 Starter

    Registriert seit:
    31. Mai 2019
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Was ist denn wenn man einen vpn oder Proxy dazwischen hängt?
     
  6. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    3.096
    Punkte für Erfolge:
    120
    Hi,

    mit einem Proxy kann man das Problem nicht lösen.

    Mit kommerziellen VPN-Anbietern kann man das Problem ebenfalls nicht lösen, da die keine eingehenden Verbindungen zulassen.

    Wenn du eine VPN-Gegenstelle zur Verfügung hast, die selbst eine öffentliche IPv4 hat und bei der du Portweiterleitungen konfigurieren darfst, dann könntest du es mit VPN versuchen. Dafür brauchst du allerdings auf beiden Seiten Router, die VPN beherrschen. Auf deiner Seite wäre dann entweder ein neuer Router fällig, der den MR200 vollständig ersetzt, oder ein zweiter Router hinter dem MR200 - mit VPN-Fähigkeit.

    Die VPN-Gegenstelle könnte eine vorhandene Fritzbox sein. Oder es muss auch ein zweiter (VPN-)Router hinter dem Zugangsrouter installiert werden.

    So oder so nicht ganz unaufwändig. Außerdem wird Einiges an Netzwerk Know-How benötigt. Und ob ein "ordentliches" Spielen aufgrund der zusätzlichen Latenz durch die VPN-Verbindung noch möglich ist, wage ich zu bezweifeln.

    VG