TP-Link als Sub-Router --> Keinen Zugang zur Konfig-Oberfläche vom Main-Router

Dieses Thema im Forum "TP-Link" wurde erstellt von piffpaff34, 24. November 2018.

  1. piffpaff34

    piffpaff34 Starter

    Registriert seit:
    24. November 2018
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    #1 piffpaff34, 24. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2018
    Servus und Hallo,

    ich betreibe zwei Router, einen Speedport mit Zugang zum Internet und an ihm einen TP-Link.
    Der Einfachheit halber poste ich einen Screenshot aus Filius mit der derzeitigen Netzkonstellation:

    [​IMG]

    Der Speedport hat die Adresse 192.168.2.1 und vergibt per DHCP Adressen im Bereich von 192.168.2.100 - 192.168.1.200.
    Der TP-Link hängt über seinen WAN-Port an einem der LAN-Ports des Speedports und bekommt an seinem WAN-Port vom Speedport die 192.168.2.100 (Gateway und DNS 192.168.2.1) zugewiesen.
    Er selbst "ist" in seinem internen Netz 192.168.33.1 und vergibt seinen Clients, d. h. dem "Tablet Kasse" und dem Bondrucker IP-Adressen im Bereich 192.168.33.10 bis 192.168.33.254 mit DNS und Gateway 192.168.33.1.
    Dieses 33er Subnetz muss (aufgrund der auf dem Tablet installierten Kassen-App) so bestehen und darf nicht verändert werden!
    Es existiert also quasi eine DMZ, was auch eigentlich so ganz OK ist, da das Kassensystem weitgehend autark arbeiten soll, jedoch trotzdem Zugang zum Internet braucht.

    Soweit so gut funktioniert auch alles. Der TP-Link und die an ihm angeschlossenen Geräte haben Zugang zum Internet. Jedoch komme ich über den Arbeitsplatzrechner (IP 192.168.2.103) nicht auf die Konfigurationsoberfläche des TP-Link. Diese kann ich nur über das Kassen-Tablet aufrufen, was für eine Konfiguration natürlich sehr suboptimal ist.

    Meine Frage daher an euch:
    Wie erreiche ich, dass ich die Konfigurationsoberfläche des TP-Link vom Arbeitsplatzrechner aus aufrufe?


    Für eure Mühen schonmal herzlichen Dank.
     
  2. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    3.117
    Punkte für Erfolge:
    120
    Hi,

    willkommen im Forum.

    Was ist das für ein TP-Link Modell? Der Zugriff aus dem Subnetz des SP sieht für den TP-Link wie ein Zugriff aus dem Internet aus. Deshalb muss genau dieser Zugriff ("http(s) Zugriff aus dem Internet erlauben", oder so ähnlich) erlaubt werden. Ich kenne einige TP-Link Router, die das können...

    VG
     
  3. piffpaff34

    piffpaff34 Starter

    Registriert seit:
    24. November 2018
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    UI, das ging ja schnell. Und danke erstmal fürs Willkommen heißen.

    Es handelt sich um den TL-WR841N

    Ja, genau dieser Denkansatz beschlich mich auch. Allerdings bin ich eingefleischter "Fritz'er", mir fehlt somit die Erfahrung, wo dies beim TP-Link einzustellen wäre, und ich habe auch keinen diesbezüglichen Punkt gefunden (Tomaten auf den Augen aber nicht auszuschließen :confused: ;))
     
  4. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    3.117
    Punkte für Erfolge:
    120
    Hi,

    unter "Security->Remote Management" bei "Remote Management IP Address" 255.255.255.255 eintragen. Ist einen Versuch wert...

    VG
     
  5. piffpaff34

    piffpaff34 Starter

    Registriert seit:
    24. November 2018
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ahö!?! :confused: OK... darauf wäre ich tatsächlich im Leben nicht gekommen.
    Gut, werde ich so austesten (kann ich heute Abend nicht mehr, da es nicht mein Kassensystem ist und ich heute Abend nicht mehr vor Ort sein kann).

    Ich werde berichten. Danke recht herzlich schonmal.