Speedport W722V (typ A) schmeisst Windows 7 Rechner nach kurzer zeit aus dem Internet

Dieses Thema im Forum "Speedport (Telekom)" wurde erstellt von woulf, 19. Oktober 2010.

  1. woulf

    woulf Starter

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also ich habe folgendes Problem: Ich habe gestern Windows 7 auf meinem Desktop (bin grad mit Laptop on) neu installiert. Ich habe den Netzwerkkartentreiber installiert und habe nun folgendes Problem: der Router bricht die Internetverbindung nach kurzer Zeit ab und dann leuchtet Power/DSL rot und Online blinkt grün, das ist laut meiner Betriebsanleitung die Anzeige dafür, dass die Verbindungsdaten falsch eingegeben wurden, das kann aber nicht sein, da alles mit den Daten in ordnung ist (3 malige überprüfung). Mit dem Laptop kann ich so lange Surfen/Downloaden wie ich lustig bin ohne das ich aus dem Internet fliege. Der "Rauswurf" sieht in etwa so aus: Entweder ich downloade etwas, das so ca. 30 MB oder größer ist oder gucke 2-3 Videos auf Youtube. Der download kommt bis ca. 29 MB (auch bei größeren sachen z.b. ATi Grafikkartentreiber (75MB) dann Stoppt der download und alle ladenden Seiten. Ich kann dann auch nicht mehr auf den Router zugreifen (192.168.2.1) . Ich habe die Zugangsdaten mehrmals überprüft, die einrichtung des Routers erfolgreich abgeschlossen (laut Router), habe die Stromzufuhr für ca. 10 min unterbrochen und den Router neugestartet, das Problem besteht jedoch immernoch. Beide Rechner, sowohl Laptop als auch der Dektop sind mit einem Kabel mit dem Router verbunden, WLAN ist deaktiviert.

    Ich hatte das Problem auch schon einmal mit Ubuntu 9.10 auf dem Desktop, mit Ubuntu 10.10 hat es allerdings wiederum reibungslos funktioniert, mit dem ursprünglich vorinstallierten Windows 7 hat auch alles reibungslos funktioniert.

    Ich habe auch schon bei der Telekom Hotline angerufen, die konnten mir aber auch nicht weiterhelfen, wobei ich sagen muss, das der Mensch am anderen ende der Leitung ziemlich kompetent war, aber das ist ja auch ein eher außergewöhnliches Problem und ziemlich unlogisch obendrein.

    Kennt jemand das Problem und/oder kann mir helfen?

    Vielen dank für jegliche mühe schonmal im Vorraus,

    woulf.
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.948
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    FAKT: Der Router hat nichts damit zu tun.

    Du belastest mit deiner defekten Netzwerkkarte deinen Router, so dass er in die Knie geht.
    Es könnte ein falscher Treiber sein, usw.
    Handelt es sich um eine Netzwerkkarte, die auf dem Board ist oder um eine separate Netzwerkkarte.

    Besorge dir für paar Euro eine steckbare Netzwerkkarte. Dann hast du schnell ein Ergebnis.

    Gruß Frank
     
  3. woulf

    woulf Starter

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Es ist eine Onboard Netzwerkkarte und da es sich um einen Fertig Rechner handelt (ein Fehler einen solchen zu kaufen, den ich nie wieder begehen werde) würde ich wegen Garantie nur ungern eine neue Karte einbauen - ich kann mal schauen ob es der 100% richtige Treiber ist, aber das ist bei diesen Packard Bell geräten nicht so leicht einen eindeutig richtigen Treiber zu finden.

    Vielen dank für die schnelle Hilfe, ich werde einen/ein paar andere/n Treiber ausprobieren, wenn das nicht hilft gibts eine neue Netzwerkkarte.

    woulf
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.948
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    die Onboard-Netzwerkkarten-Treiber sind mit in dem Boardtreiber auf der Treiber-CD.
    Meistens gibt es von den Herstellern Spezialtreiber, die an das System angepasst werden, ändert man das Betriebssystem, kann sowas passieren.
    Welches Betriebssystem war original aufgespielt? Teilweise funktionieren auch die Vista oder XP-Treiber.

    Gruß Frank
     
  5. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Treiber gibts direkt beim Chiphersteller, z.B. Atheros, Realtek...
    Schau mal welcher Adapter in der Systemsteuerung aufgelistet ist, dann beim Hersteller aktuelle Treiber beziehen.

    Bye Chris
     
  6. woulf

    woulf Starter

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Original war Windows 7 installiert, eine Treiber CD gab es nicht. Um ganz sicher zu gehen lade ich die passenden Treiber erneut von der Website und installiere die nochmal neu. Wenn gar nichts hilft werde ich morgen Windows nochmal von der Platte schmeissen und alles nochmal neu installieren.

    Edit: Ich habe jetzt den 100% richtigen Netzwerkkartentreiber (wie auch schon die ganze zeit) und ich habe immernoch das gleiche problem. Ich werde morgen den Rechner nochmal platt machen und Windows nochmal neu installieren und dann Bericht erstatten.

    woulf
     
  7. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.948
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    versuche es doch erst mal mit den direkten Treibern und setze dich, wenn es nicht klappt, mit deinem Händler in Verbindung und teile im den Mangel mit. Ein Nachrüsten einer separaten Netzwerkkarte wird das einfachste sein.

    Gruß Frank
     
  8. LondonCalling

    LondonCalling Starter

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,


    vielleicht hat ja jemand mein Drama mit dem 722V Typ B in Verbindung mit einem Drucker mitbekommen. Seit Freitag habe ich einen Typ-A als Austauschgerät (Drucker funktioniert nun), aber genau dieses Problem, das Du hast, habe ich seit Sonntag auch.

    Bei mir stellt sich die Situation, in der das Problem auftritt (übrigens mit identischen Blinkereien der LEDs) anders dar:

    Beide Rechner (iMac Late 2009 und MacBook white Early 2010) sind AUS und nur mein Media Receiver 300 belastet den Router.

    Dennoch kommt es auch zu Verbindungsabbrüchen wenn die Rechner online sind. Allerdings kann ich hier 100%ig ausschließen, dass ich hier falsche Treiber oder einen Defekt habe.


    Edit:
    Mal eine ganz dumme Frage:

    Kann es sein, dass der Router zu heiß wird? Montag habe ich ihn mal anders hingestellt und plötzlich sind die Abbrüche viel seltener.

    Irgendwo habe ich auch gelesen, dass die Schutzfolien runter müssen wg. der Temperatur ... also falls Deine noch drauf sind, und hier wirklich eine Ursache wäre, dann sollte das ja einfacher gehen als sich durch eine Neuinstallation von 7 zu quälen.
     
  9. woulf

    woulf Starter

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also ich habe Win 7 nochmal neu installiert und den Original Netzwerkkartentreiber verwendet, nun funktioniert alles wie es soll, hatte noch keinen rauswurf.

    Vielen dank für die schnelle und freundlich Hilfe.

    @ LondonCalling: Schutzfolien sind schon lange runter, habe den Router jetzt auch schon ca. 8 Monate. Woran es jetzt bei dir liegt aknn ich dir nun leider auch nicht sagen, aber bei mir war es ziemlich offensichtlich der unterschied zwischen Originaltreiber und Packard Bell "Haustreiber".
     
  10. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.948
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    prima, danke für deine Rückmeldung.
    Warum eine simple Treiberaktualisierung nicht schon gereicht hätte, verstehe ich nicht. Wahrscheinlich ist das aufwendige Aufspielen des Betriebssystem schon eine Routine bei dir.

    Gruß Frank
     
  11. woulf

    woulf Starter

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ja, also Betriebssysteme neu installieren ist für mich kein Problem mehr, seit ich damals Windows ME hatte, das hat sich so nach 6-12 Wochen nämlich immer selbst zerstört. Inzwischen fahr ich auf meinem Laptop XP und Ubuntu als Dualboot und demnächst auf dem Desktop Win 7 und Ubuntu auch als Dualboot.