Speedport W303V Passwort-Eingabe nicht möglich

Dieses Thema im Forum "Speedport (Telekom)" wurde erstellt von geolino, 31. Januar 2009.

  1. geolino

    geolino Starter

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    als ich heute auf meinen Router mit speedport.ip zugreifen wollte und die Konfiguration ändern wollte, wurde zwar das Fenster mit dem Eingabefeld "Gerätepasswort" geöffnet, aber ich konnte auf dieses Feld nicht zugreifen. Darunter war folgender Hinweis:

    Hinweis:
    Die Wartezeit bis zur erneuten Eingabe verdoppelt sich
    nach jeder Falscheingabe.
    Dies erschwert den unbefugten Zugang zu Ihrem Router.

    Kann mir da jemand helfen, was da zu tun ist?

    Hinzufügen möchte ich: der Router arbeitet richtig, ich habe Internetverbindung.

    Gruß geolino
     
  2. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    hast du den "Zugriff" ev. als Link gespeichert...
    versuch es mal mit der IP des Speedport (192.168.2.1) in der Adresszeile des Browsers....

    die Zugriffsmöglichkeiten findest alle im Handbuch beschrieben: -LINK-
     
  3. geolino

    geolino Starter

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da ist kein Unterschied, ob ich 192.168.2.1 oder speedport.ip eingeben. Das Passwortfeld ist nach wie vor deaktiviert.

    Trotzdem danke für deine Antwort.
     
  4. F!rest@rter

    F!rest@rter Fachmann

    Registriert seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    210
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Du musst den Router rebooten,dann sollte es wieder funktionieren.

    gruß
     
  5. silentbird73

    silentbird73 Starter

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir hat es auch erst nach einem Neustart des Routers wieder funktioniert. Wie man den Router "hard" (also nicht über die Adminkonsole) neu startet, findest du im Router-Handbuch.

    MfG,

    silentbird73
     
  6. geolino

    geolino Starter

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke. Ja, nach den Reboot hat es wieder geklappt. Komischerweise blinkt jetzt immer die Power/DSL-Lampe rot-grün.
     
  7. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    0
    -- blinkt jetzt immer die Power/DSL-Lampe rot-grün.

    was sagt das Handbuch dazu ;)
     
  8. F!rest@rter

    F!rest@rter Fachmann

    Registriert seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    210
    Punkte für Erfolge:
    0
    WEnn die blinkt und du ins Internet kommst liegt es an der gescheiterten automatischen konfiguration.
    Die kannst du unter dem Menüpunkt Hilfsmittel deaktiviren,dann sollte die dauergrün leuchten...
     
  9. geolino

    geolino Starter

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke. Das wars. Jetzt funzt es wieder normally.

    Gruß geolino
     
  10. franc

    franc Routinier

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    128
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist einer der Gründe, warum ich wenn möglich einen Bogen um solche Speedport Router mache. Das Phänomen habe ich auch bei anderen Modellen der Telekom erlebt. Ein echter Ätzbug, der nie behoben wurde.
    Es geht anscheinend wirklich nur mit Reboot, also vom Stromnetz nehmen.
    Hat man nur einen Fernzugriff (wie ich über meiner Eltern PC), dann ist man gelackmeiert, wenn man niemand vor Ort hat, der sich ein bisschen auskennt, welches Kabel man rausziehen muss.

    Es heißt nicht Speedport, es heißt Speedschrott 303V Typ A.
    Bei meinem nächsten Besuch dort, fliegt der raus und ein D-Link kommt rein, basta.
    EDIT: leider habe ich festgestellt, dass der auch das Telefon liefert, also dass das so ein schäbiges IAD ist, wo das Telefon billigst übers Internet geschleust und der Strom dafür beim Endverbraucher gezogen wird.
    Das kann man nicht durch einen normalen Router ersetzen, dann fehlt ja das Telefon, grrr.


    .
     
  11. franc

    franc Routinier

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    128
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das war falsch. Das Telefon wird nur über den Speedschrott geschleust, damit man die Anrufhistorie sehen kann, also dass der Speedschrott die speichern kann. Da diese aber nur über die Konfiguration des Speedschrotts zu sehen ist und dieser aber nach einer Weile immer den Zugriff sperrt bis man ihn vom Strom nimmt und die Listen dann wieder leer sind, ist dieses Feature sowieso völlig unnötig.
     

Diese Seite empfehlen