Problem mit Speedport W501V

Dieses Thema im Forum "Speedport (Telekom)" wurde erstellt von SpeedyQueen22, 7. Februar 2010.

  1. SpeedyQueen22

    SpeedyQueen22 Aufsteiger

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    32
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich nutze seit vielen Jahren den Speedport W501V von der Telekom als Router mit mehreren Geräten. Bisher gab es keine größeren Probleme, aber mit der Zeit lässt die Leistung und Zuverlässigkeit des Routers doch erheblich nach. Seit einigen Tagen habe ich folgendes Problem:

    während ich im Netz surfe, bricht plötzlich die Verbindung zum Internet ab. Ich habe also die Störstelle der Telekom angerufen, da es bisher meist immer an der Leitung lag. Dieses und das letzte Mal war die Leitung aber anscheinend in Ordnung. Man hat mich zur Technik-Hotline weiterverbunden. Diese ging dann das Konfigurationsmenü mit mir durch und nachdem ich meine T-Online Kundendaten im Router neu eingegeben habe, konnte dieser sich wieder verbinden. Heute war es genau das gleiche. Es lag keine Störung vor, ich bin ins Routermenü und habe die Daten neu eingegeben und ich konnte wieder surfen. Das Problem trat jetzt 2x innerhalb von 6 Tagen auf. Ich kann ja jetzt nicht jedesmal die Daten neu eingeben, das nervt irgendwann. Meine Fragen an euch:

    1. hat jemand auch dieses Problem und weiß jemand woran es liegen könnte bzw. weiß jemand Abhilfe?

    2. Macht es Sinn die Firmware zu aktualisieren? Meine jetzige Version ist sehr alt (wohl von 2003) und lautet:

    28.03.93

    Bringt es was, wenn ich auf 28.04.08 aktualisiere? Dies würde jedoch nicht so einfach sein, da ich zum einen kein LAN-Kabel durch's Haus legen kann (deshalb nutze ich ja WLAN) und ich im Netz lesen konnte, das die WLAN Funkton nach dem Update nicht mehr verfügbar sein soll. Stimmt das?

    Zum anderen - ist eine komplette Neukonfiguration notwendig oder übernimmt der Router die Einstellungen der alten Firmware-Version? Eine neue Konfiguration wäre auch nicht einfach, da alles damals von einem Techniker damals eingerichtet wurde und das würde mich ca. 60 Euro kosten. Ich kenne mich leider mit Routern und Netzwerktechnik kaum aus. Deshalb bräuchte ich hierfür Hilfe.

    Oder ratet ihr mir einen neuen Router zu kaufen? Würde ich damit eine bessere Funkverbindung erhalten?

    Ich nutze DSL 1000. Mehr gibt die Leitung leider nicht her, obwohl ich für DSL 6000 bezahle. Würde ich mit einem neuen Router eine bessere Verbindungsqualität bzw. Geschwindigkeit erreichen können? Also ich weiß das ich mit einem neuen Router kein DSL 2000 bekommen werde, aber vielleicht würden sich die Seiten etwas schneller aufbauen, denn der W501V ist ja schon ein sehr altes Gerät?

    Würde mich sehr über Hilfestellung von euch freuen. Danke!

    Gruß,
    SpeedyQueen22
     
  2. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.178
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Welcome in the Forum.

    Mach erst mal ein Firmwareupdate, das koste nix und ist schnell gemacht.
    Das Update solltest du per LAN machen, nicht per WLAN!!!
    Wenn du den Rechner nicht zum Router bringen kannst bringste halt den Router zum Rechner ;)
    Die aktuelle Firmware findest du -hier-

    Ob du mit einem neuen Router merklich mehr DSL Speed rausholst bezweifel ich mal.

    Edit:
    Nach dem Update den Router auf Werkseinstellung resetten und die Daten neu eingeben!!

    Bye Chris
     
  3. SpeedyQueen22

    SpeedyQueen22 Aufsteiger

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    32
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. So einfach ist das leider nicht. Ich kenne mich mit Firmware Updates in Sachen Router überhaupt nicht aus. Und ich konnte über Google einige Beiträge in Foren lesen, wo User hinterher keine Verbindung mehr zum Netz hatten, weil das Update schief gelaufen ist. Und wie soll ich mir dann weiterhelfen? Hilfe per Internet geht dann nicht, weil ich mich ja nicht einwählen kann. Ich habe das noch nie gemacht und trau mich da auch nicht ran. Außerdem möchte ich nicht alles neu konfigurieren müssen, ich habe das nicht gemacht und weiß nicht wie es geht. Es muß auch wieder die Verschlüsselung eingegeben werden und das Menü des Speedport ist für jemanden der sich damit nicht auskennt wirklich nicht einfach.

    Bräuchte also etwas Hilfestellung. Es nützt ja nichts, wenn ich das Update aufspiele und hinterher geht nichts mehr. Dann brauche ich einen Techniker und auf die Schnelle bekomme ich den wohl auch nicht her. Es sind bei diesem Router soviele Einstellungen notwendig, das hat alles damals bei mir der Techniker gemacht. Auch die Verschlüsselung muß alles neu eingegeben werden. Ich habe da keine Ahnung wie das geht. Hab auch keinen im Umfeld den ich fragen könnte, weil die sich alle selber nicht auskennen und meist mich fragen *g*. In Sachen PC kenne ich mich wirklich gut aus, aber von Routern habe ich keine Ahnung.

    Gruß!
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.736
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    auch die Anleitung für das Firmwareupdate findest du auf der verlinkten Seite von Chris. Trotzdem nochmal als Anhang die Anleitung.

    Etwas Mut benötigst du schon, aber jeder hat mal klein angefangen und Respekt ist nicht verkehrt.

    Gruß Frank
     

    Anhänge:

  5. SpeedyQueen22

    SpeedyQueen22 Aufsteiger

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    32
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Anleitung und die Firmware hatte ich mir schon heute Nachmittag runtergeladen (trotzdem vielen Dank das ihr das nochmal verlinkt habt!), hab auch alles durchgelesen, deswegen trau ich mich nicht an die Sache ran, weil die neuere Firmware einige Funktionen von der alten nicht mehr besitzt, und ich nicht weiß, ob ich diese Funktionen benötige, da ich sie ja bisher alle hatte.

    Kann ich das Ganze über Snow Leopard machen - ich habe den neuen iMac oder muß ich das über Windows machen? Falls ich es über Windows machen muß, würde die folgende Reihenfolge dann hinhauen:

    1. Laptop per LAN-Kabel an den Router anschliessen (geht aber nur mit dem Akku, weil ich kein Kabel habe das soweit reicht)

    2. Routermenü auf dem Lappi öffnen bzw. Anleitung durchführen

    3. Nach abgeschlossenem Update ins Routermenü und Konfiguration durchführen

    4. Nach dem Speichern derselbigen Lappi runterfahren, LAN-Kabel entfernen, PC's hochfahren und hoffen das es funktioniert

    Noch eine Frage - ich betreibe am Router ja 4 Geräte. Werden die nach dem Update automatisch erkannt? Wenn enin, was muß ich dann machen?

    Woran das liegen kann, wisst ihr nicht zufällig spontan oder? Würde mich halt interessieren.
     
  6. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.178
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Genau, wenn du das hinbekommst bist du noch begehrter im Bekanntenkreis ;)
    Vor allem an den Wochenenden wenn alle zu Hause sind und unbedingt ins Internet müssen....

    Such dir vor dem Update deine Zugangsdaten vom Provider raus und mach dir Printscreens von den WAN /DSL Einstellungen damit du nach dem Update schnell wieder per LAN ins Internet kannst.

    Update immer per LAN Verbindung machen und das WLAN deaktivieren!

    Bye Chris
     
  7. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.178
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Nimm Windows fürs Update. Das ganze geht nur 2-5 Minuten, so lange sollte dein Akku halten.

    Die LAN Rechner kannste sollten hinterher ohne Probleme funktionieren, reboot reicht.
    Nur beim WLAN Rechner musst du evtl ein neues Passwort eingeben.
    Oder du änderst gleich nach der Konfig des Routers die Verschlüsselung und WLAN Passwort, löscht dein vorhandenes WLAN Profil im Rechner und richtest dien WLAN neu ein. WLAN suchen, Passwort eingeben, verbinden, surfen.

    Bye Chris
     
  8. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.736
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    dein Notebook hat doch ein Ladegerät, dass nur eine Steckdose besitzt. Der Router steckt 100% auch an einer Steckdose. Falls doch nur eine Steckdose vorhanden ist, kann man auch eine Verlängerung nehmen. Ein voller Akku hält die Zeremonie sicherlich auch durch.

    Wenn du Windows benutzt, dann auch den Internetexplorer. Manche Router mögen den Firefox oder andere Browser nicht.

    Gruß Frank
     
  9. SpeedyQueen22

    SpeedyQueen22 Aufsteiger

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    32
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe keine LAN-Rechner. Alle 4 Geräte sind über WLAN verbunden, weil ich im Haus keine Kabel verlegen kann. Ich gebe zu, das klingt mir alles viel zu kompliziert. Wie soll ich ein WLAN einrichten, wenn ich mich damit nicht auskenne? Denn bleibt nur noch die Option einen neuen Router zu kaufen. Mein Händler vor Ort würde mir dann alles korrekt einstellen. Selber an sowas rumbasteln macht finde ich nur dann Sinn, wenn man sich zumindest etwas damit auskennt. Ich kenne mich - ich probiere das aus und hinterher das große "ach hätte ich doch bloss nicht...", weil ich nicht ins Netz komme. Ich geh morgen früh mal zum Händler und frage was er mir für einen Router empfehlen könnte und schildere mal mein Problem. Nicht das das Problem dann beim neuen Router auch auftaucht. Denke man müßte erst die Ursache für das Problem finden, aber das geht wohl vor Ort besser als über's Netz. Dachte vielleicht ist euch das Problem bekannt, hätte ja sein können, da hier etliche Speedport-User angemeldet sind.

    Ich danke euch sehr für eure sehr schnelle Hilfestellung, aber ich wage mich ehrlich gesagt nicht ran.

    Gruß!

    EDIT: @Frank: Internet Explorer nutze ich schon seit Jahren nicht mehr. Würde ich auch nicht mehr verwenden. Ich nutze den Firefox sowohl auf dem iMac (manchmal auch den Safari) als auch auf dem Lappi und Windows PC. Kann ja nicht sein, das der Router mir vorschreiben will, welchen Browser ich verwende *g*. Dann kaufe ich einen Firefox tauglichen...
     
  10. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.736
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    wenn du so einen netten Händler hast und der nicht zu kommerziell denkt, dann macht er für dich das Update und trägt die Daten ein.
    Ein LAN-Kabel sollte man immer mal rumliegen haben. Wenn WLAN nicht mehr geht, dann geht LAN immer noch.

    Gruß Frank
     
  11. SpeedyQueen22

    SpeedyQueen22 Aufsteiger

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    32
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem ist, das der Anschluss oben im Haus ist. Der PC steht aber unten im Haus. Ich müßte da ein sehr langes LAN-Kabel von der oberen Wohnung in die untere legen. Zum einen hab ich solch ein Kabel nicht und für ein Firmware Update so ein Kabel zu kaufen lohnt auch nicht. Ich habe schon ein LAN-Kabel, aber das ist höchstens 2-3 Meter lang. Deshalb nutze ich ja für alle Geräte im Haus WLAN.

    Gruß!
     
  12. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.178
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Einfach die Speedport zum Rechner bringen ;)
    Fürs Update wird keine Internetverbindung benötigt.

    Bye Chris
     
  13. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.736
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    macht man das Firmwareupdate manuell, muss man die Firmwaredatei vorher runter laden und platziert sie dort, wo man sie schnell findet, z.B. Desktop
    Dann geht man mit dem Windows-Notebook zum Router und macht das Update per LAN

    oder

    man holt sich den Router zum Rechner und erledigt das dort per LAN. Man benötigt zum Update nicht unbedingt das DSL.

    Gruß Frank
     
  14. SpeedyQueen22

    SpeedyQueen22 Aufsteiger

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    32
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach so, dann ginge das schon. Dachte man benötigt eine Internetverbindung dafür. Aber heute wage ich mich nicht mehr dran *g*. Mal sehen ob ich morgen mutiger bin. Ich werde euch berichten.

    Dennoch denke ich sollte man das alte Teil ja trotzdem mal austauschen. Das müßte dann aber nicht sofort sein, wenn das Update funktioniert. Welchen Router könntet ihr denn empfehlen?
     
  15. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.736
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    bei deinem Speed (DSL 1000) solltet ihr bei dem Speedport bleiben, die 50Xer Reihe ist weiterentwickelt worden, siehe -hier- Demnächst kommt auch der W504V -schau-
    Wenn ohne Telefonie reicht auch die 30Xer Serie.
    Teilweise kann man bei der Telekom die Router für wenig Geld im Monat mieten. Schau mal auf deren HP.

    Gruß Frank
     
  16. SpeedyQueen22

    SpeedyQueen22 Aufsteiger

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    32
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Frank,

    also wenn neuer Router, dann auf keinen Fall mehr ein Gerät der Telekom. Ich bin langjährige Kundin bei der Telekom und habe auch als Provider T-Online, aber deren Kundensupport ist wirklich alles andere als in Ordnung. Man wird von Telekom-Mitarbeitern dermaßen unhöflich am Telefon behandelt, das ich dieser Firma nicht noch zusätzlich Umsatz durch den Kauf eines Routers machen möchte. Zum einen finde ich es fast schon unverschämt für DSL 1000 ca. 50 Euro im Monat an Grundgebühren zu verlangen, wenn man für DSL 6000 bezahlt. Zum anderen wird man bei Anrufen immer an die kostenpflichtigen Hotlines weitervermittelt. Alleine wegen meine geschilderten Problem habe ich zusätzlich 10 Euro zahlen müssen für Gebühren für eine 01805-Nummer, man hielt mich 40 Minuten in der Leitung um mir später mitzuteilen, das die Leitung nicht in Ordnung wäre.

    Von daher käme für mich kein Router mehr der Telekom in Frage, denn Höflichkeit und Kundensupport ist bei diesem Unternehme n nicht an der Tagesordnung. Es gab sogar schon Mitarbeiter die einfach aufgelegt haben, nachdem ich mich nach ihrem Namen erkundigt habe, weil sie dermaßen unhöflich am Telefon waren.

    Ich tendiere eher zu einer Fritz-Box oder was ähnlichem.
     
  17. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.736
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    da hast du ja mächtig Pech gehabt, das ist weniger schön. Sowas kann dir aber überall passieren, die Typen sind in jedem Laden zu finden. Man muss versuchen ruhig und vor allem sachlich zu bleiben, da kommt man am weitesten.

    Was für einen Tarif hast du, wenn ich fragen darf? Wie lange ist noch deine Vertragslaufzeit?
    Ein Call&Surf-Tarif kostet doch analog nur 35 Euro, oder?

    Eine Fritzbox ist für DSL 1000 ungeeignet, da die internen DSL-Modems nicht gut damit zurecht kommen, deswegen die Speedport-Empfehlung.

    Die Telefonie läuft auch weiter stabil über das Festnetz. Bei einem anderen Provider gibt es ggf. nur VoIP und da ist DSL 1000 nicht so der Brüller.

    Gruß Frank
     
  18. SpeedyQueen22

    SpeedyQueen22 Aufsteiger

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    32
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe diesen Call & Surf Comfort. Da zahle ich im Monat ca. 50 Euro mit MwST. Dafür kann ich dann aber auch erwarten, das man mich höflich am Telefon anspricht und versucht mir bei meinem Problem zu helfen, weil sonst brauche ich ja keinen Kundensupport.

    Gibt es denn ansonsten Router von anderen Herstellern, die mit DSL 1000 gut kompatibel sind? Ich wusste z.B. nicht das die Fritz-Box für DSL 1000 ungeeignet ist, da mein Händler mir auch die Fritz-Box empfohlen hat.

    Da bei mir eventuell in nächster Zeit ein Umzug stattfinden könnte und ich dann mit Sicherheit was schnelleres als DSL 1000 haben werde (da Grossstadt), gäbe es einen Router der sowohl für das jetzige DSL 1000 als auch für schnellere Leitungen geeignet wäre, so das ich dann später nicht wieder einen neuen kaufen müßte?
     
  19. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.736
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    hast du auch noch ISDN und brauchst du unbedingt zwei Amtsleitungen?

    Man könnte folgendes machen:
    Wenn du unbedingt eine Fritzbox haben möchtest, dann solltest du dir eine besorgen, wo man das interne DSL-Modem abstellen kann, dass heißt dann "Internetzugang via LAN".
    Es kommt nun darauf an, was alles an der FB dran sein soll (Telefonie, WLAN N, USB, DECT usw.)
    Dann brauchst du nur noch ein normales DSL-Modem, das gut mit DSL 1000 zurecht kommt, z.B. einen Speedport 200 oder 201.
    Wenn du dann später mal einen besseren Anschluss bekommst, lässt du das Modem einfach weg.

    Gruß Frank
     
  20. SpeedyQueen22

    SpeedyQueen22 Aufsteiger

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    32
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe die DSL 1000 Leitung für's Netz und dann habe ich noch eine ISDN T-Sinus Anlage für die Telefone (zwei Festnetztelefone). Was ich auf jeden Fall beihalten möchte ist, das ich Surfen und gleichzeitig mit zwei Telefonen telefonieren kann, denn ich wohne nicht alleine und es kommt desöfteren vor, das ich mit meinem Telefon und die Mitbewohner mit ihrem Telefon telefonieren wollen, während ich noch zusätzlich ins Internet gehe. Das muß quasi so beibehalten werden, selbst dann wenn ich umziehen sollte.

    Fritz-Box muß nicht unbedingt sein, aber Speedport will ich auch nicht mehr. Wichtig ist mir, das ich nicht noch zusätzliche Geräte brauche, weil kein Platz dafür da ist und ich will so wenig Kabel wie möglich.
     

Diese Seite empfehlen