Portweiterleitung an Client hinter Wlan-Lan-Converter

Dieses Thema im Forum "Speedport (Telekom)" wurde erstellt von user09743538, 20. Februar 2010.

  1. user09743538

    user09743538 Starter

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    mein Netzwerk ist folgendermaßen aufgebaut:

    Router (Speedport W503V) <=WLAN=> Wlan-Lan-Converter im Client-Modus (IP: 192.168.2.2) <=LAN=> Client (IP: 192.168.2.110)

    Nun läuft auf meinem Client-PC ein Server, der über nen bestimmten Port angesprochen wird.
    Der Wlan-Lan-Converter ist im Router eingetragen und die Portweiterleitung auf ihn eingestellt (läuft über MAC-Adresse).
    Nun habe ich das Problem, dass sich manchmal der angegebene Port schließt und die Verbindung abbricht. Schau ich in der Konfiguration des Routers nach unter Netzwerk -> NAT&Portregeln in der Liste für zugelassene Geräte so sehe ich dort die IP für den Wlan-Lan-Converter (192.168.2.2), wenn es denn kurzzeitig funktioniert so wird dagegen die IP des Clients angegeben: 192.168.2.110 und der Port ist erreichbar.

    Nun meine Frage, ob es irgendwie möglich ist, den Client direkt in den Router einzutragen und den Port an ihn weiterzuleiten? Das ständige hin- und herschalten der IP-Adressen führt wohl immer zum Abbruch der Verbindung.
    Ich habe schon versucht die Mac-Adresse des Clients in den Router einzugeben (obiges Menü -> Weiteres Gerät hinzufügen), jedoch wird die IP-Adresse des Clients nicht aktualisiert auf den fest fergebenen Wert von 192.168.2.110. Scheinbar erkennt der Router den Client nicht hinter dem Converter.

    Hat jemand eine Lösung für mich?

    Gruß rowinghunter
     
  2. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    kleiner Denkfehler,
    dein AP im Client-Modus ist für dieses Problem unerheblich...

    du mußt im Router die Weiterleitung auf deinen Client (192.168.2.110) einrichten, denn dorthin soll ja weitergeleitet werden und nicht auf deinen AP ;)

    was für ein Gerät ist dein Client x.110 ?
    was willst damit machen, welcher Port ?
    was für ein Gerät ist dein "WLAN-LAN-Converter" :D ?
     
  3. user09743538

    user09743538 Starter

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi, das Problem ist, dass die Geräte im Router per MAC-Adresse erkannt und auch damit eingetragen werden. Ich denke der Router macht das mit der Portweiterleitung folgendermaßen: die zur MAC-Adresse gehörige IP-Adresse wird abgerufen und dann die Pakete an diese IP-Adresse weitergeleitet.
    Manchmal wird in der Router-Config beim über die MAC eingetragenen Converter die IP des Clients, manchmal die des Converters angezeigt, das wechselt alle paar Sekunden. Ich denke es liegt ein Konflikt vor, dass mal der Client vom Router direkt angesprochen wird und manchmal eben der Converter, dadurch, dass es eben auf der MAC-Adresse basiert. Hoffe du verstehst was ich mein.

    Ich müsste irgendwie im Router direkt die IP 192.168.2.110 angeben können, damit er nicht mal die 2.2 und mal die 2.110 anspricht, sondern immer die 2.110, denn diese ist immer erreichbar. Aber er macht eben alles über MAC, deshalb die Frage ob es möglich ist die MAC des Clients (die verknüpft ist IMMER mit 2.110) irgendwie dem Router verfügbar zu machen?!

    Als Client benutze ich nen kleinen PC mit ner Kalbellankarte, die eben über den Converter auf Wlan konvertiert wird. Darauf läuft ein Webserver zu privaten Zwecken. Port ist 53147 (willkürlich gewählt, da nur ICH von extern darauf zugreifen möchte, also net der Standard HTTP-Port 80 oder 8080).
    Mein Wlan-Converter ist von Conrad, die haben den aber nicht mehr im Angebot, Typenbezeichnung ist gw-mf54g2 bei google findet man den Hersteller dazu: planex.net

    Gruß Oli
     
  4. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    dann trag die Mac des Server-PC im Speedport ein, die Portweiterleitung darfst du NICHT auf den "Wlan-Lan-Converter" machen...
    du willst ja auf den Server und nicht auf den AP ;)

    "Wlan-Lan-Converter" gibt es eigentlich nicht, der GW-MF54G2 ist ein AP (Access-Point), den man in verschiedenen Mdis betreiben kann, bei dir eben als "Client"...
     
  5. user09743538

    user09743538 Starter

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Die Mac-Adresse des Servers habe ich schon im Router eingetragen. Voreingestellt wurde dort die IP 192.168.2.253 angezeigt, diese IP wird bei Verbindung mit dem Gerät auf den aktuellen Wert aktualisiert. Jedes neue Gerät bekommt zunächst eine IP angezeigt, die im Endbereich der IP-Range liegt, wird das Gerät verbunden, so bekommt dies je nach Einstellung vom DHCP ne IP zwischen 2.200 und 2.254 zugewiesen oder es wird die dem Gerät fest zugewiesene IP angezeigt.
    Der Server hat ja die IP 2.110, also sollte diese dort nach kurzer Zeit angezeigt werden, das tut sie aber nicht. Ich habe die MAC heute Nachmittag eingetragen und noch immer lautet die angezeigte IP: 192.168.2.253, also war der Server noch nicht richtig mit dem Router verbunden, scheinbar sieht der Router halt nur den Converter (dann ab sofort AP ;) ) und nicht den dahinter liegenden Server. Da ich nur auf eingetragene Geräte Ports weiterleiten kann und diese Pakete bei MAC-Eintragung des Servers an die IP-Adresse 192.168.2.253 weitergeleitet werden würden musste ich eben den AP als Weiterleitungsziel eintragen.
    Mein Problem ist eben, dass der Router scheinbar den Server hinterm AP nicht sehen kann und ich somit nicht direkt an IHN weiterleiten kann und somit auf den AP weiterleiten muss, was aber nur ab und an mal funktioniert.
    Deshalb meine Frage ob jemand vielleich das gleiche Problem mal hatte und erfolgreich gelöst hat oder ob jemand sonst einen Anhaltspunkt für mich hat?!
     
  6. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Dann steck doch mal den Server direkt an den Speedport.
    Wenn er vom Menü gefunden wird den Port zuweisen und speichern.

    Wenn du statische IPs an den Cleints und am Server eingestellt hast solltest du diese nicht mehr im Routermenü den MAC Adressen zuordnen, das ist doppelt gemoppelt.

    Bye Chris
     
  7. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    das ist definitiv falsch, Ziel ist der Server....

    das der Server laufen muß und auch im LAN erreichbar sein muß ist klar und ein Server sollte eine statische IP haben;
    jede Mac ist "einzigartig" und wenn du den Rechner per Mac eintragst, dann gilt die Mac, egal welche IP, aber....

    ....wie das genau bei deinem Speedport läuft, muß dir jemand anderer weiterhelfen, gibt es bei uns nicht das Gerät;

    allerdings gabs vor glaub ich 3-4 Monaten dasselbe Problem mit einem Speedport dieser Serie, auch mit Portweiterleitung Mac-Adresse/IP-Adresse, blätter mal ein bisschen zurück im Speedport-Board....
     
  8. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Beim Speedport kann man nur Rechnern einen Port zuweisen die auch vom Router erkannt werden, da ist leider nix mit IP manuell eintragen.
    Das Problem zieht sich durch die ganze Speedport Reihe wenn ich mich recht erinnere... ;)

    Notfalls den Router mal für ein paar Minuten vom Strom nehmen dann den Server direkt an die Speeport und die Ports einstellen.

    Bye Chris
     
  9. user09743538

    user09743538 Starter

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hm, das wär ne Möglichkeit *kopfdotz* :) ich melde mich wenn ichs ausprobiert habe ;)
     
  10. user09743538

    user09743538 Starter

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hm....gut gedacht und auch gut ausgeführt...doch leider bleibt der Port dann ganz zu!
    Scheinbar prüft der Router zunächst, ob die MAC-Adresse auch verbunden ist, bevor er den Port öffnet und die Pakete weiterleitet.....hmpf scheinbar bombensicher gegen Einbruch das Teil...aber unnütz, wenn man was bestimmtes einstellen will -.-
    Vorher hatte ich den T-Sinus 1054 DSL Basic, da hat man einfach die Endnummer der IP angegeben, in dem Fall die 110, dann innerer Port: 53147 TCP äußerer Port: 53147 und es hat wunderbar funktioniert....was weis ich wieso die von dert T-Com das immer verschlimmbessern müssen -.-

    Nungut, ja genau wie Chris1 schon sagte, IP-Adressen lassen sich nicht eintragen, dsa einzige was man dort eingeben kann sind die MAC-Adressen, über die eben die IP-Adressen der jeweiligen Geräte ermittelt werden. Genau das ist eben das Problem, ich müsste dem Router irgendwie die MAC-Adresse des Servers sichtbar machen, sodass er die als online sieht, deren IP-Adresse erkennt und die Pakete an diese weiterleitet.
    Nur weis ich nicht wie ich das anstellen soll...noch jemand ne Idee??
     
  11. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Hast du den T-Sinus 1034 noch?
    Dann könnte man den als Router einsetzen und der W503V als WLAN Switch seine Dienste tun.

    Bye Chris
     
  12. user09743538

    user09743538 Starter

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Nein, der hatte seine besten Tage hinter sich *G* -> Elektroschrott
    Deshalb haben wir ja jetzt den neuen!....und ich das Problem...
     
  13. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Die Bucht ist voll davon... Edit: oder doch net :confused:
    Eine AVM würde auch als Speedport Ersatz funktionieren!

    Bye Chris
     
  14. user09743538

    user09743538 Starter

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich hatte allerdings keine Lust jetzt mir extra dafür wieder nen neuen Router zu besorgen.
    Es muss doch irgendeine andere Lösung geben?! Auch wenn ich die Adresse an den Server per DHCP vergebe müsste der Router doch eigentlich die MAC-Adresse des Servers sehen?! Aber die angezeigte IP bleibt immernoch die gleiche inaktuelle....
     
  15. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Hab hier leider keinen Speedport wo ich das testen könnte...

    Bye Chris
     
  16. user09743538

    user09743538 Starter

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hm, jo trotzdem vielen Dank, hast mir schonmal einiges weitergeholfen ;)

    Vielleicht findet sich ja noch jmd., der das gleiche Problem hat und evtl. erfolgreich gelöst hat oder weis, wie man es lösen kann :)