Funktionsweise AVM-repeater am speedport 723

Dieses Thema im Forum "Speedport (Telekom)" wurde erstellt von wonk, 27. Mai 2017.

  1. wonk

    wonk Starter

    Registriert seit:
    27. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    vielleicht kann ich das Problem lösen, wenn ich irgendwo eine Doku finde, die die Funktion des repeaters im Netz beschreibt (IPs, DHCP, DNS, Frequenzen 2,4/5 Ghz). Ich bitte um Tipps.
    Mit einem AVM 1160 Repeater in einem Netz eines speedport 723 kommt es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen der WLAN-Geräte zum Internet. Grundsätzlich arbeitet der Repater aber, wie an der Stärke des WLAN-Signals zu sehen ist.
    AVM und speedport sind im 2,4GHz-Bereich beide auf dem selben Kanal (auch dauerhaft). Die Geräte im WLAN können teilweise 5GHz, die Probleme können teilweise durch einen Neustart des Geräts vorübergehend behoben werden. Die Geräte arbeiten mit IOS (Smartphone, Tabletts). Im Menü des speedport gibt es einen Möglichkeit einen repeater einzustellen. Was muss dort stehen? Der speedport kann wohl nur 2,4GHz?
    Mit fritz.repeater komme ich leider nicht auf die Oberfläche des Repaters, so dass ich dort nichts einsehen kann.
    Schon mal Vielen Dank für Eure Hilfe
    Gruss, wonk
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.462
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Die Abbrüche könnten durch starke Nachbar-WLANs kommen.
    Umgebung scannen und Sendekanal optimieren.

    Wenn der Router nur im 2,4 GHz funken kann, dann im Repeater die 5 GHz deaktivieren.

    Standort von Router zu Repeater optimieren.

    Den Repeater spricht man nach der Einrichtung an einem Speedport über dessen IP an, die er vom Speedport bekommen hat.
    Die sollte man dann im Routermenü ablesen können.

    Gruß Frank
     
  3. wonk

    wonk Starter

    Registriert seit:
    27. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Kanal habe ich optimiert. Ich bin über die Standard-ip des repeaters in die Oberfläche gekommen. Ich habe dann versucht, diese IP in eine IP im Bereich des speedports zu legen, wurde aber vom repeater nicht akzeptiert.
    Habe dann andersrum versucht im Router einer repeater einzutragen, dazu muss man den Kanal festlegen, hier im 2,4Ghz-Bereich. Der repeater wird dort jetzt erkannt. In der Geräteliste des Routers kann ich jetzt sehen, dass der repeater eine IP im Bereich des Routers bekommen hat.
    Leider kann ich aber über diese IP nicht auf den repeater zugreifen, er antwortet nicht. Eigentlich wollte ich in der repeater-Konfiguration die Nutzung des 5Ghz-Bandes abstellen, aber das ist wohl sowieso nicht möglich. Der Repeater hat doch wohl nicht selbst einen DHCP-Server?
    Außerdem ist mir noch aufgefallen, das in der Geräteliste die Mac-Adresse des repeaters in den ersten beiden Buchstaben anders ist !?
    Alles sehr seltsam, kenn jemand Genaueres?
    Gruss, wonk
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.462
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    Zur Einrichtung des Repeaters sollte man nur mit diesem verbunden sein.
    Dann ändert man IP usw.
    Zuletzt bringt man alles in seinem Netzwerk zusammen.

    Gruß Frank
     
  5. wonk

    wonk Starter

    Registriert seit:
    27. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    leider gibt es nach wie vor Probleme. Ich habe jetzt im speedport die Routeraktivierung deaktiviert. Ein Repeater muss doch auch transparent für einen Router funktionieren?
    Wie kann ich bei einer Verbindung zum WLAN prüfen, ob ich direkt mit dem Router verbunden bin oder über den Repeater ins WLAN gehe?
    Gruss wonk
     
  6. frank.td

    frank.td Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.462
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    weil die SSID ja gleich ist, dann kann man das nur mit einem Netzwerksniffer anhand der MAC-Adressen raus bekommen.

    Gruß Frank
     
  7. wonk

    wonk Starter

    Registriert seit:
    27. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    nochmal die Frage zur Transparentz:
    Wenn ein Client über einen Repeater mit einem Router verbunden ist:
    Schickt der Router die Pakete für den Client an die IP des Repeaters ohne den Client zu sehen oder schickt er sie an die IP des Clients und der Repeater greift sich die Pakete nur und sendet sie wieder?
    Schickt der Client die Pakete für den Router an die IP des Repeaters und der sendet sie wieder mit seiner Absende-IP aus oder schickt er sie an die IP des Routers und der Repeater greift sich die und sendet sie erneut?
    Gruss wonk
     
  8. Retrostyle

    Retrostyle Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm, das Problem liegt hier in der Mischung von zwei Herstellern, welche zum Teil unterschiedliche Vorstellungen und Implemetierungen von Repeater- und Router-Betrieb haben. Daher eher einen Speedport-Repeater verwenden, der auch aus derselben Generation wie der Router stammt. Eventuell den vorhandenen AVM-Repeater mit jemandem tauschen, der die umgekehrte Konfiguration (Also AVM-Router und Speedport-Repeater) ausprobieren wollte und ebenfalls Probleme hat.
     

Diese Seite empfehlen