Router mit Kabel an Repeater/Ap?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Zugänge" wurde erstellt von xDDDx, 18. April 2017.

  1. xDDDx

    xDDDx Starter

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi

    Ich hoffe, ich bin hier richtig.
    Meine Hardware sieht so aus:

    Router von Unitymedia. Nennt sich Horizon irgendwas.
    Als Repeater hatte ich mir einen Supremery N300 gekauft.
    Der vorherige TP-Link wollte sich nicht einrichten lassen.

    Mein Problem war:

    Untergeschoss WLAN Empfang weitestgehend abgedeckt.
    Obergeschoss nur noch schlechten Empfang.
    Da der Computer nun oben steht, musste irgendwie stabiles Internet her.
    Also Repeater oben in Steckdose und WLAN Empfang war besser, aber nicht der Hit. Max 3 MBit.
    Jetzt habe ich ein Loch durch Decke gebohrt und einfach Kabel zwischen Router und Repeater gesteckt.
    Der Repeater ließ sich irgendwie nur als AP vernünftig einrichten (nach meinem kaum vorhandenen Verständnis dafür).
    Jetzt kommen oben am PC über WLAN zwischeb 5 und 7 MBit an. Das reicht mir.
    Entfernung zwischen Repeater und PC sind noch gut 9 Meter ohne Wände.

    Mein Problem ist:

    Ich versuche wie doof eine WLAN Kamera einzubinden. Es scheint so als würde mein Netzwerk strubbelig sein und die Kamera hängt zwischen einwahlpunkt Router oder AP. Daher kann ich auch nur auf sie zugreifen wenn ich Stecker ziehe und neu verbinde.

    Besteht die Möglichkeit das man Router und Repeater über den gleichen einwahlknoten nutzt also das ich nur im WLAN Netz meine Ssid vom Router habe und nicht mehr zusätzlich vom Repeater? Alles das selbe Netzwerk wäre toll. Aber wie konfiguriere ich sowas?
    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Gruß
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.737
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Wenn sich die SSID vom Router und vom Repeater unterscheiden, dann wählt man sich entsprechend dort ein, wo der bessere Empfang ist.

    Das andere was du meinst, nennt sich WLAN-Roaming. Da ist die SSID überall gleich, Netzwerkschlüssel auch.
    Es sollten unterschiedliche Sendekanäle benutzt werden (2-3 Abstand).

    Das kann funktionieren, muss aber nicht. Da müssen alle Komponenten mitspielen (Router, Repeater (AP) und Clients)

    Hinweis:
    Repeater ist via WLAN mit der Basis verbunden.
    Accesspoint(AP) ist via LAN mit der Basis (Router verbunden).

    Gruß Frank
     
  3. xDDDx

    xDDDx Starter

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi

    Wenn ich den Repeater resette und per Tastendruck konfiguriere,
    ändert sich da was an der Problematik?
    Wenn ich im Repeater Modus dhcp deaktiviere bringt es auch nichts
    außer das der pc kaum noch WLAN hat obwohl LAN Kabel drin steckt.
    Eine Roaming Funktion habe ich nicht finden können.
    Kanäle kann ich aber zuweisen.

    So einfach wie ich mir das vorgestellt habe ist es wohl doch nicht.
    Repeater in Steckdose und gut ist...der hat dort kaum Signalstärke,
    nachfolgend kaum etwas zum weiterleiten. Das Kabel sollte dazu dienen, das bis zum Repeater
    volles Datenvolumen bereit steht und dort maximales WLAN verfügbar wird.
    Soweit ist es doch richtig oder? Was aber macht jetzt den Unterschied aus zu Repeater und ap Modus wenn ich das Gerät sowieso mit LAN Kabel verbinde?
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.737
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    Einrichten per Tastendruck könnte Einrichten per WPS bedeuten.
    Soll eine vereinfachte Einrichtung sein, müssen aber auch beide Geräte unterstützen bzw. sie müssen sich unterhalten können/ verstehen. Das Ergebnis ist das gleiche.

    Man nennt das nur Roaming, die Funktion gibt es nicht als Feature in einem Gerät.

    Was ist heute einfach, Auslegungssache....

    Beachte meinen Hinweis! AP und Repeater-Modus!

    In deinem Fall ist ein AP die optimale Lösung.

    Optimiere den Standort.

    Oder der AP taugt nichts! Supremery N300 sagt mir nichts.

    Hast du nicht im Bekanntenkreis einen versierten Freund, der dich vor Ort unterstützen könnte?

    Gruß Frank
     
  5. xDDDx

    xDDDx Starter

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ahhh ok.
    Also du meinst per wps wäre das selbe wie jetzt konfiguriert über ip adresse vom Repeater?
    Wps unterstützen beide Geräte. Nur konnte ich so nicht auf den Repeater zugreifen und ich wusste nicht was ich machen muss um das alles zum laufen zu bringen.

    Wie du merkst, habe ich niemanden im Bekanntenkreis der sich damit auskennt. Da wäre ich zuerst hin gegangen bevor ich hier doofe Fragen stelle.
     
  6. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.737
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    ich habe noch nie ein Gerät via WPS in den Betrieb gebracht.

    Wenn man gewisse Sachen beim Einrichten beachtet, sollte es passen.

    Es darf nur einen DHCP-Server geben.
    Jede IP darf es nur einmal geben in einem Netzwerk.
    Keine statischen IPs vergeben, die aus dem DHCP-Pool sind.

    Unterscheide bitte Accesspoint und Repeater!!!

    Da du schon ein Kabel gezogen hast, dann wird das N300 ein Accesspoint.

    Welche interne IP hat der Horizon?
    Welchen DHCP-Bereich hat der Router?

    Gruß Frank
     
  7. xDDDx

    xDDDx Starter

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend

    Ich habe jetzt einfach LAN Kabel verlegt und alles ist gut.
    Sollte ich bei der zweiten, die wesentlich näher am Netz liegt aber auch diese Probleme haben,
    werde ich mich noch mal mit den ganzen Daten melden.
    Gestern war ich es satt nach Stunden einfach nicht weiter zu kommen.
    Ich bedanke mich aber recht herzlich für die Mühe bisher und verbleibe mit Gruß
     
  8. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.737
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    na klar doch, danke für deine Rückmeldung.

    Gruß Frank
     
  9. xDDDx

    xDDDx Starter

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin Moin

    Ich habe keinerlei Probleme mehr mit meinem WLAN aber ich denke das wird sich noch ändern. Ich habe die erste Kamera ja über LAN-Kabel verbunden.
    Jetzt brauche ich Hilfe bei einem Switch. Da ist das Thema Snarthome im Spiel und diverse andere Sachen die ich anschliessen möchte.
    Ich habe da mal im Netz geschaut und bin auch fündig geworden. Leider gibt es zu viele davon und dann wird mit Fachbegriffen um sich geworfen wovon ich nichts verstehe.
    Einarbeiten kann ich mich gerne, dafür muss ich das aber praktisch machen.
    So Dinger gibt es auch mit Weboberfläche und unzähligen Einstellung. Ob man sie braucht oder nicht ist ja vielleicht im Moment egal aber eventuell später kann es von Bedeutung sein.

    Ich habe mir vorgestellt einen 16-24 Port Switch anzuschaffen.
    Allein schon deswegen, weil ich nur für das Kamerasystem schon 4-6 Plätze benötige.
    SmartHome
    Receiver
    LAN-Erweiterung über den Repeater
    Pc, tv, lichtsteuerung usw.
    Denke es macht Sinn dabei nicht zu klein zu wählen.
    Kannst du mir zufällig etwas empfehlen? Bin ich überhaupt hier richtig oder sollte ich mal woanders fragen?
    Für mich wäre in erster Linie wichtig worauf ich achten muss.
     
  10. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.737
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    ein Switch benötigt man ja nur, wenn die LAN-Ports nicht reichen.
    Man unterscheidet 3 Sorten, bedingt durch die Anwendung. Bitte schau -dort-
    In deinem Fall wird ein unmanaged Switch reichen....

    Gruß Frank
     
  11. xDDDx

    xDDDx Starter

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi

    Habe mir die Seite durchgelesen. Soweit habe ich verstanden das ein unmanaged Switch reicht. Was aber ist der vor und Nachteil, wenn man einen Managed Switch nutzen würde? Sind sie etwa schwerer einzurichten?
    Lässt sich bei unmanaged switches auch etwas konfigurieren?
    Möchte wenn schon, auch mal ein bisschen daran rum spielen können falls du verstehst was ich meine :)

    Abgesehen von dem Fachchinesisch war die Seite schon ganz gut. Ich habe meine Suche zu sehr auf Foren und Kommentare versteift und daher immer nur pro/kontra Hersteller xyz gefunden.
     
  12. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    25.737
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    ein normaler Switch hat keine Einstellmöglichkeiten. Dran und los.
    Eigentlich liefert der LINK alle Informationen.

    Gruß Frank
     

Diese Seite empfehlen