Speedport W 722V mit TP-Link WR641G erweitern

Dieses Thema im Forum "Sonstige Router" wurde erstellt von bAum1970, 4. Oktober 2010.

  1. bAum1970

    bAum1970 Starter

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt. Und zwar hab ich einen Speedport W722V als AP im Betrieb und wollte diesen mit einem TP-Link TL-WR642G als Bridge erweitern.
    Ich würde sagen, dass die Hälfte schon tut.
    Im Speedport hab ich den TP-Link unter Repeater hinzugefügt. Beim TP-Link selber hab ich die MAC adresse vom Speedport als WLAN Bridge eingetragen. Der TP-Link hat auch eine andere SSID aber den gleichen WEP Key wie der Speedport. DHCP ist auf dem TP-Link deaktiviert.
    So, jetzt zu meiner Problematik. Ich kann alles anpingen im Netzwerk und im INET, nur alle Seiten die ich öffnen will, kommt ein Verbindungfehler. Skype funktioniert auch nicht. Was tut ist eben der Ping und, jetzt kommts, ich kann online gewisse Spiele spielen.

    Kann mir einer verraten, was ich falsch mach?
    Für mich etwas unbegreiflich, da jeder ping durch geht, nur eben keine Seiten geöffnet werden und Skype genauso den Dienst verweigert.

    MfG
     
  2. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Welcome in the Forum.

    Bei WDS Repeating müssen die SSIDs, WLAN Verschlüsselung, WLAN Kanal und Passwort gleich sein, außerdem muss die MAC Adresse des jeweils anderen Gerätes in der MAC Freigabeliste eingetragen werden.
    Hört sich nach einem DNS Problem an.
    Haben deine Rechner eine statische IP? Dann musst du auch die IP des Routers beim DNS Server eintragen.

    Bye Chris
     
  3. bAum1970

    bAum1970 Starter

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi,
    Wie gesagt, Datenpakete werden übermittelt, bloß keine http/Skype -Protokolle. Da sollte doch die WLAN -Verbindung in Ordnung sein.
    Wie du zurecht vermutest, sollte es ein DNS Problem sein. Feste IPs hab ich nicht vergeben; sollte alles über den Speedport DHCP gehen. Tuts auch.

    mh, ich weis nicht mehr weiter :rolleyes: :(
     
  4. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    naja, wie wäre es dann trotzdem, wenn du mal die DNS-Server deines Providers einträgst beim Rechner, statt der IP des Routers ?
    alles was da so durchs Netz läuft sind Datenpakete und auch die Protokolle werden als Daten übertragen...

    Firewalls am Rechner ?
    Rechner ohne Repeater funktioniert alles direkt am W722V über WLAN ?

    Edit:
    warum ist der DHCP am TP-Link aktiv, oder hast du sogar beide aktiv ?
    nimm mal den DHCP des W722V und deaktivier den des Repeaters...
     
  5. bAum1970

    bAum1970 Starter

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    hey,

    Firewall ist es nicht. Sobald ich über WLAN am Speedport hänge, funktioniert der Seitenaufbau. Wenn ich über LAN am TP-Link bin, gehts nicht mehr.

    Ja

    So ist es doch auch, der Speedport ist DHCP Server und der TP-Link als Client. Steht auch im ersten Post von mir. ;)

    Hab ich gemacht, keine Veränderung.


    Ich hab noch einen alten Speedport W700V ausgegraben. Bei dem ist das gleiche verhalten wie mit dem TP-Link, obwohl er auch explizit die Repeater -Funktion beherrscht :eek:
     
  6. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    sorry, hatte ich mich verlesen, hatte "aktiviert" statt "deaktiviert" gelesen...

    wenn gewisse Games ja ins INet kommen, dann hast ja Verbindung, kannst ja auch mit einem ping testen, z.B:
    ping www.google.de
    ping 74.125.39.105

    das müßte dann ja nach deiner Aussage ja gehen...

    dann gib im Browser mal 74.125.39.105 und dann 92.51.153.43 ein, funktioniert eineder beiden Seiten

    Firewall kann am WLAN laufen, aber am LAN blocken oder umgekehrt...

    hast du schon mal einen anderen Rechner an die Bridge angesteckt ?