VLAN-TRUNK und "normales" LAN über einen Anschluss möglich ????

Dieses Thema im Forum "Software-Router" wurde erstellt von vlanlearner, 25. März 2018.

Schlagworte:
  1. vlanlearner

    vlanlearner Starter

    Registriert seit:
    25. März 2018
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Admins und Spezies,
    hoffentlich bin ich im richtigen Unterforum? Habe mich schon öfters mit Netzwerken beschäftigt und auch einige komplette Netze aufgebaut :). Jetzt stehe ich vor einem Problem und möchte Euch um einen Tipp bitten.

    Problem: Schulungsraum mit einer Singleport LAN-Dose. An dieser Dose sollen zwei Szenarien möglich sein.
    1. Morgens kommt Dozent A mit seinem Notebook und hängt sich via Kabel ins LAN (DHCP). Gewünschter Zugang auf Fileserver und Internet.
    2. Nachmittags kommen die Kollegen B,C und D mit einem aufgeliehenden mobilen AP. Über diesen laufen zwei WLANs (SSID: AZUBI und DOZENT). Diese WLANs sollen die "verlängerten" VLANs AZUBI und DOZENT werden. Beide sollen auch Zugriff auf den Fileserver haben und ins Internet kommen.

    Ist so eine Kombination überhaupt möglich? Also zum Einen ein VLAN-TRUNK vom Switch zum AP. Auf dem AP werden die beiden VLANs AZUBI und DOZENT "aufgesplittet" und als zwei WLANs weitergeleitet. Zum Anderen ein direkter Zugang auf dem selben Anschluss (zu einem anderen Zeitpunkt!) mit einem Notebook.

    Gibt es eine Möglichkeit die Kombination von VLAN-Trunk und "normalen" LAN über einen Anschluss umzusetzen? Benutze Mikrotikrouter und Zyxel Switch. Das Thema Firewall braucht hier nicht behandelt zu werden. :)

    Freue mich über jede Antwort bzw. Anregungen!
    LG vlanlearner
     
  2. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    3.384
    Punkte für Erfolge:
    160
    Hi,

    willkommen im Forum.

    Das funktioniert schon. Nur eine Frage der passenden Konfiguration :cool:

    Angenommen, die VID für AZUBI ist 10, für DOZENT ist sie 20. Der Dozent A - mit dem Laptop - soll im VLAN#20 landen.

    Der Switch und der AP müssen ungetaggte Pakete empfangen können. Die PVID - also das Default VLAN für ungetaggte, eingehende Pakete - muss für den Trunk-Port auf beiden Geräten 20 sein. Desweiteren muss am Trunk-Port des Switch konfiguriert werden, das VLAN#20 ungetagged raus geht.

    Das wars.

    VG
     
    vlanlearner hat sich bedankt.
  3. vlanlearner

    vlanlearner Starter

    Registriert seit:
    25. März 2018
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    VIelen Dank für die Antwort! Werde noch heute versuchen es umzusetzen.

    Danke und Gruß,
    vlanleaner