WLAN Störquelle beseitigen!

Dieses Thema im Forum "SMC Barricade" wurde erstellt von Hadrux, 27. April 2013.

  1. Hadrux

    Hadrux Starter

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo, ich habe ein ziemlich nerviges/störendes Problem, und verursacher ist mein eigener Fernseher.
    Jetzt mal etwas genauer, ich besitze einen 3D / Smart TV Plasma TV von LG, und einen WLAN Router eine EasyBox A 300 WLAN von SMC Networks, mein problem ist das ich sobald ich meinen Fernseher einschalte die WLAN Verbindung abbricht oder sehr sehr träge wird!

    Lösen konnte ich das Problem indem ich von 802.11g auf 802.11b umgestellt habe, so läuft das WLAN auch bei eingeschaltetem Fernseher problemlos, mein Problem ist jetzt dass ich keine HD Filme mehr Streamen kann, da 802.11b auf 11mbits beschränkt ist wovon ich 7mbits erreiche.
    Dies reicht für 1080p Filme natürlich nicht aus was sehr schade ist, da wir vorher per WLAN 4 Fernseher befeuern konnten, was jetzt nichtmehr geht, da einfach zu langsam! :(

    WLAN und die 3D Funtkion sind am TV bereits deaktiviert, und andere Störquellen kann ich auscchließen, es ist 100% der Fernseher, habe bereits alle Kanäle durchgeschaltet= keine besserung, auf 802.11b läuft allerdings alles Perfekt auf allen Kanälen.

    Neuen TV kaufen fällt leider raus da es kein vergleichbares Modell gibt das die Anforderungen erfüllen kann.

    Wo liegt jetzt der Fehler, und was kann ich noch tuhen?
    LG, Pascal
     
  2. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Welcome in the Forum.

    Steht der Router recht nahe beim TV?
    Schon mal anderen WLAN Kanal probiert?
    Kontrolliere mal mit dem Programm inSSIDer wie sich dein und andere WLANs verändern wenn der Router wieder g Modus sendet und dann der TV eingeschalten wird.

    Bye Chris
     
  3. Hadrux

    Hadrux Starter

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ja das WLAN Modem steht in etwa 1 Meter abstand zum Plasma, andere WLANs kann ich nicht beobachten da es hier keine anderen WLANs außer meins gibt :D mein WLAN hat die gesamten 13 Kanäle für sich alleine.
    Mit dem Programm konnte ich leider nicht viel rausfinden, Signalstärke bleibt gleich, nur das dort halt ein G statt B steht :/

    Im 802.11b Netz funktioniert am besten der 1 Kanal, wenn ich z.B. den 11 Kanal einstelle sinkt meine Internet Geschwindikeit auf etwa 1000kbits von eigentlich 6.000kbits (mehr geht leider an unserem Wohnort nicht).

    Und im 802.11g Netz funktioniert keiner der 13 Kanäle wirklich zufriedenstellend, manchmal wenn ich den Fernseher 2-3 mal ein und ausschalte funktioniert es komischerweise, allerdings kann ich kein Muster erkennen, und habe auch keine Lust jedes mal den Fernseher wild ein und auszuschalten :( .

    In wie fern unterscheiden sich 802.11b/g voneinader, funken die eventuell auf anderen Frequenzen?

    Hoffe sehr ihr könnt mir Helfen weil es ist echt frustrierend...
     
  4. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,
    Wenn der Plasma die Störquelle ist und du das Phänomen auf allen Kanälen beobachten kannst bleibt dir wohl nix anderes übrig als der Router so weit wie möglich vom Plasma weg zu stellen.
    Alternativ kannste auch mal nen anderen Router oder WLAN AP probieren.

    Die Frequenz ist im b,g und n Netz genau gleich, unterscheidet sich lediglich in der Geschwindigkeit.

    Bye Chris
     
  5. Hadrux

    Hadrux Starter

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hm :( Wäre sehr schade und wird viel Arbeit, da sich insgesamt 5 LAN Kabel durch die Wohnung verteilen, nungut hilft ja nix...
    Damals in unserer alten Wohnung stand das WLAN Modem 3-4 Meter entfernt vom Plasma, genau die gleichen Probleme, wohingegen bei Bluetooth und sonstigen Funk zeug keine Probleme auftreten :/.

    Werde das WLAN Modem mal an einen anderen Stromkreis bzw an eine Steckdose außerhalb meines Raumes anschließen eventuell übertragen sich so ja irgendwelche Störungen, wenn das nicht hilft versuch ich das Modem so weit wie möglich weg aufzustellen.

    Am Liebsten würde ich ja per Kabel alles verkabeln, Blu-Ray Player, Playstation 3, Wii und TV sind alle per LAN Kabel am Internet angeschlossen, doch die Filme die gestreamt werden sollen liegen leider auf meinem Notebook. :(
    Melde mich wenn ich ergebnisse habe! :)

    Edit: Kennst du eventuell ein WLAN "Stress Test" Tool, halt um mein WLAN auf Stabilität zu überprüfen?

    802.11b funktioniert IMMER einwandfrei selbst draußen im Garten bei 2 Balken noch vollen DSL Speed... und dann bei 802.11g Störungen, obwohl beides auf der gleichen Frequenz? :/
     
  6. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Du kannst deine LAN Geräte auch per DLAN mit dem Router im Nebenraum verbinden.
    Dann musste nicht so viele Kabel ziehen.
    Schau mal -hier- ist z.B. ein Gerät wo due 3 LAN Geräte per DLAN mit dem Router im Nebenraum verbinden kannst.

    Bye Chris
     
  7. Hadrux

    Hadrux Starter

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    So bin wieder da, habe das WLAN Modem 6-7 Meter entfernt angeschlossen doch trotzdem bleibt 802.11g total gestört, dann habe ich 4 Klappferitkerne um die LAN Kabel gewickelt doch auch das bringt überhauptnichts.

    Was ich festgestellt habe ist das es doch sehr viel mehr WLANs gibt wenn ich mit meinem Notebook in die Küche gehe empfange ich etwa 6-7 WLANs die meistens auf Kanal 1 und 6 Funken, sind aber alles 802.11n Netze, in meinem Zimmer finde ich von den 7 WLANs nur mein eigenes, von daher dürfte dass egal sein oder?

    DLAN habe ich bereits ausprobiert, allerdings funktionierte dies nur innerhalb eines Raumes und war vieeeel zu Langsam, an 1080p war garnicht zu denken selbst mein WLAN ist da schneller gewesen, bei uns ist jeder Raum einzeln abgesichtert wahrscheinlich funzt es deswegen nicht.

    Ich habe langsam angst, das mein TV die ganzen Nachbarn auch stören könnte.
    Mich würde echt mal interessieren wieso 802.11b einwandfrei läuft und 802.11g nicht, du hast selbst gesagt das b/g/n alle auf den selben Frequenzen Funken (5ghz WLAN mal ausgenommen), wie kann dann das Signal gestört sein wenn sich die Standarts nur in der Geschwindigkeit unterscheiden?
    Irgendwas muss doch da anders sein?

    Danke für eure Hilfe, LG, Pascal! :)
     
  8. Hadrux

    Hadrux Starter

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hab keine lust mehr, ich war bis jetzt die Kabel wieder am anschließen und alles wieder so zu verkabeln wie es war, habe jetzt wieder WLAN 802.11b eingstellt, funktioniert einwandfrei auch mit TV und Full Speed DSL, 1080p Streaming funktioniert zwar nicht aber dafür hab ich mir jetzt eine schicke FritzBox bestellt, die funkt im 5.0ghz Bereich und ich hoffe das da alles glatt läuft...

    LG, Pascal! :)