Wireless n und Gigabit Ports - welche Hardware?

Dieses Thema im Forum "Kaufentscheidung" wurde erstellt von andrebl, 28. Oktober 2010.

  1. andrebl

    andrebl Starter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    Ich muss ein wenig ausholen, um mein Problem mit einer Kaufentscheidung zu beschreiben:

    Wohnzimmer: Telefonanschluss; DSL 16000; ISDN;
    Als reine Telefonanlage benutze ich eine EUMEX 300 IP,
    Für die DSL-Verbindung ein Netgear WLAN-Modem-Router (54MBit/100BaseT), der direkt über seinen DSL-Port an die DSL-Buchse des Splitters angeschlossen ist.
    Daneben steht ein NAS (Gigabit-fähig) per Kabel angeschlossen.
    Weiterhin ist an dem Router per Kabel ein (HT)PC angeschlossen und ein
    -> Kabel vom Router ins Schlafzimmer

    Schlafzimmer: 1 PC (Gigabit-Anschluss); 1 Device-Server (100BaseT, wäre auch WLAN-fähig), an diesem hängt ein Drucker und ein Scanner; PC und Device-Server sind über einen Gigabit-Switch mit dem Rest über das Kabel zum Wohnzimmer verbunden.

    Weiterhin gibt es im Haushalt einen Laptop (WLAN im n-Standard) und 2 Etagen höher ein per WLAN verbundener PC mit 11MBit Wlan-Karte.

    Der Gigabit-Switch war mein erster Schritt zum Ausbau des Netzes, jedoch bewirkt dieser so momentan garnichts.

    Ziel: Laptop soll n-Standard nutzen können und die PC's im Wohnzimmer und Schlafzimmer sollen Gigabit-LAN nutzen können. Insbesondere zum Gigabit-tauglichen NAS.

    Idee 1:
    Router von Netgear (4 Gigabit-Ports, 300 MBit DualBand WLAN) und herstellen der Internet-Verbindung über die EUMEX IP 300.

    Idee 2:
    Modem-Router von Netgear (4 GigabitPorts, 300 MBit (kein DualBand) WLAN), welcher wie der alte Router die DSL-Verbindung übernimmt.

    Idee 3:
    Ein (Modem)-Router mit 300MBit WLAN (kein DualBand), den Rechner im Schlafzimmer direkt an das gelegte Kabel aus dem Wohnzimmer anschliessen, den Device-Server per WLAN betreiben und die Gigabit-Geräte an den Gigabit-Switch, den ich dann ins Wohnzimmer verfrachten kann, anschliessen.

    Idee 3a): Eventuell den Router mit Telefonanlagen-Funktionalität, um sich die EUMEX zu sparen. (Brauche jedoch 3 Anschlüsse für analoge Endgeräte)

    Wichtige Faktoren für die Entscheidung:
    Anschaffungskosten sollten unter ca. 150 Euro bleiben
    Möglichst geringer Stromverbrauch
    Geräte, die nun im Wohnzimmer stehen, können nicht ins Schlafzimmer, ebenso der Drucker und Scanner nicht ins Wohnzimmer.

    Offene Fragen:
    Wie beeinflussen "alte" WLAN-Geräte (11 MBit PCI-Karte, 54 MBit Device-Server) die Geschwindigkeit einen n-Netzwerks?

    Kann mir jemand einen Tipp zur Kaufentscheidung geben?