Welchen Router nehmen?

Dieses Thema im Forum "Kaufentscheidung" wurde erstellt von seppk, 10. Oktober 2010.

  1. seppk

    seppk Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Punkte für Erfolge:
    1
    Welchen Router nehmen?

    Hallo,

    ich habe jetzt DSL bestellt, aber noch keinen Router mitbestellt.

    Nun würde ich mich über Empfehlungen freuen, welchen Router ich am besten verwende. Ich möchte an den Router meine analoge! Telefonanlage (mit 6 Telefonen) anschließen. Außerdem sollen mind. 4 LAN-Ports vorhanden sein. WLAN kommt für mich nicht in Betracht.
    Und der Router sollte nicht zu teuer sein. Kann auch ein gebrauchter von E*** sein.

    Auf was sollte ich bei der Auswahl noch achten ?

    Sepp
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.948
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    bei welchem Provider wirst du bald sein?
    Bekommst du irgendwelche Hardware vom Provider gestellt?
    Wie wird die Telefonie realisiert werden (Internet, Festnetz)?

    Gruß Frank
     
  3. seppk

    seppk Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Punkte für Erfolge:
    1
    Provider? Tja, das ist ein Thema für sich. Bisher hatte ich Telekom Call&Surf Comfort. Der Vertrag ist ausgelaufen und wurde beendet. Momentan habe ich nur einen normalen Telefonanschluss.

    Als erstes habe ich bei Vodafone einen DSL-Anschluss beantragt. Nach einigen Wochen wurde dieser storniert, weil die Telekom sagt, dass angeblich kein Port zur Verfügung steht (dabei habe ich aber schon einen Telefonanschluss!).

    Nun gut, dachte ich mir, dann probier ich es halt bei Congstar, der Tochter von der Telekom. Aber auch hier das gleiche Spiel: Auftrag wurde storniert, weil die Telekom keinen Port freigiebt.

    Schlussendlich muss ich wohl oder übel wieder zur T-Home. Auch wenn z.B. Vodafone monatlich nur 25,00 Euro verlangt, so muss ich bei der Telekom monatlich 10 Euro mehr (35 Euro) bezahlen.

    Von wegen freie Anbieterwahl. Das ist eher Erpressung oder so was ....
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.948
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    da hättest du dich besser vorher etwas schlauer machen müssen, halt über den Verfügbarkeitstest oder bei Nachbarn, die ggf. auch wechseln wollten und es nicht funktionierte.
    Manche User haben keine Wahl, wenn die Telekom keine weiteren Mitbewerber zu lässt.
    Ich kenne solche Fälle zur Genüge.
    Die Telekom freut sich, wenn du deine Kündigung zurück nimmst. Du solltest dir als Belohnung neue Hardware aussuchen, natürlich zu einem günstigeren Preis. Musst ja nicht ausplaudern, dass du woanders nicht unter kommst.

    Gruß Frank
     
  5. onkeljohn

    onkeljohn Top-User

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    951
    Punkte für Erfolge:
    16
    dann wäre für dich, oder andere in einem ähnlichen fall, ja z.b. ein tp-link mr3420 interessant für ca. €35,-.
    4-lan-ports/dsl-router/umts-router , um bis zu einem endgültigen anschluss umts zu nutzen bzw. später als backup. wlan mußt du ja nicht aktivieren.

    regionale anbieter wie ewetel,htp,versatel,etc gibt es bei dir nicht ?
    die haben oft eigene hardware in den vermittlungsstellen und müssen dann nicht auf die telekom-ports zurückgreifen.

    normale router, auch inkl. dsl-modem gibt es bei ebay oft für €1,- mit ein wenig geduld.
    z.b. speedtouch 546i,585i,780i
    oder z.b. ein neues tp-link td-8840b für ca. €20,- inkl. versand möglich, wenn inkl.dsl-modem,4 ports und ohne wlan-funktion sein soll.
     
  6. seppk

    seppk Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Punkte für Erfolge:
    1
    Naja, so einfach ist das nicht. Bei den Verfügbarkeitsabfragen kann man das nicht feststellen. Erst wenn mann einen konkreten Antrag stellt, sagt die Telekom nach einer Wartezeit, dass [für einen Mitbewerber] angeblich kein Port frei ist. Übrigens habe ich letzte Woche bei meinem Nachbarn Vodafone mit einer Easybox installiert. Obwohl er später als ich gekündigt hatte, war bei Ihm offensichtich "ein Port frei". Willkür bei der Telekom .........

    Danke onkeljohn, das sind genau die von mir gesuchten Vorschläge!