welche Modem/Router bei Telekomanschluss

Dieses Thema im Forum "Kaufentscheidung" wurde erstellt von michle, 22. Oktober 2010.

  1. michle

    michle Starter

    Registriert seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo alle zusammen, eine kleine Frage: Habe seit kurzem einen DSL/Telefonanschluss über die Telekom. Welches Gerät (Router+Modem in einem) könnt ihr für einen reibungslosen Zugriff empfehlen? Oder muss in unbedingt ein Gerät der Telekom nutzen.

    Wie ist dass mit der Eingabe von den Zugangsdaten. Das sind nun ja 3 DInge die da in das Gerät rein sollen. Bisher hatte ich es nur mit 2 (Kennung + Passwort) zu tun...

    Danke für die Antworten, bis bald
    michle
     
  2. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.178
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Welcome in the Forum.

    Eigentlich kannste jeden Router mit ADSL2+ Modem nehmen sofern du nicht VDSL beantragt hast.
    Die Speedport Modelle haben meist noch eine kleine Telefonanlage integriert, wenn du die nicht brauchst kannste auch ander Router nehmen.

    Die Zugangsdaten werden bei nicht Speedport Geräten so eingegeben:
    Anmeldung: AnschlusskennungT-Onlinenummer0001@t-online.de
    Kennwort: Ihr persönliches Kennwort

    Nenn mal deine Wünsche, dann kann man auch direkte Vorschläge machen.
    Telefonanlage, WLAN 54 oder 300Mbit, USB für Drucker oder Speicher, Gigabit LAN...

    Bye Chris
     
  3. michle

    michle Starter

    Registriert seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Chris,

    Danke für die Willkommensgrüße!

    Wünsche sind eigentlich nur, dass es funktionieren sollte;) und die billigste Lösung darstellt. Eigentlich ist das auch nicht für mich, sonder für die lieben Schwiegereltern, und die haben eine Uralteumex der Telekom da hängen. Die funkt und tut ihren Dienst. Nun möchte ich, nachdem sie auf dsl aufgestockt haben, nur das Gerät und den Spiltter reinsetzen und gut ist. Selbst habe ich einen Netgear Rangemax Next DG834NB. Das ist aber für deren Ansprüche zu viel des guten. Vielleicht doch einen Wunsch: es sollte eine Abdeckung im mittleren Bereich erreicht werden. N- Standart nennt sich das glaub ich.

    Vielen Dank für die Tips und Grüße
    michle
     
  4. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.178
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Was ist das für eine Eumex? Soll die auch weg?
    Telefonanschluss ISDN oder Analog?
    Bei der Telekom kann man auch Router für kleines Geld mieten, würde ich mir mal ansehen.

    Mit n Standard ist WLAN mit 300Mbit gemeint. Haben die Rechner WLAN Adapter für 300Mbit?
    Oder haste was anderes gemeint?

    Bye Chris
     
  5. michle

    michle Starter

    Registriert seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, was dass für eine Eumex ist, kann ich gerade nicht sagen. Die soll bleiben und das Modem/Routergerät mit dem Splitter zusätzlich eingebaut werden. Dass der Laptop, welcher genutzt wird, einen Adapter für 300mbit glaub ich nicht ( Ist ein 4 Jahre altes Sony Vaio Model). Es handelt sich um einen ISDN Anschluss. Das mit der Telekom und mieten hatte ich auch schon im Kopf; die Idee war halt ein günstiges Gerät zu kaufen und gut ist. Bei "N" dachte ich an die Abdeckung (Reichweite) des Funknetzwerkes; aber so der Profi bin ich nun nicht- wie man sieht.

    michle
     
  6. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    27.255
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo,

    -hier- eine Liste der Speedports.
    Man kann auch Routermodelle vergleichen. Schau -dort-
    Der Splitter und das NTBA werden auf jeden Fall weiter benötigt. Miete dir eine passenden Router und realisiere alles über diesen.

    Gruß Frank
     
  7. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.178
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Die Eumex ist sicher eine ISDN Telefonanlage.
    Wenn da nur 1 oder 2 Telefone angeschlossen sind kannste die auch entfallen lassen und die Telefonie über eine passende Speedport laufen lassen. Der NTBA wird aber weiterhin benötigt.
    Wenn du das "Running System" nicht verändern willst ist das natürlich auch OK.

    Bye Chris