Dateiserver mit Passwort (EasyBox 802)

Dieses Thema im Forum "Router & Datensicherheit" wurde erstellt von snipex, 8. Mai 2009.

  1. snipex

    snipex Starter

    Registriert seit:
    8. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen,

    hab seit neuem einen Vodafone DSL & Festnetz Anschluss!

    Dazu wurde die EasyBox 802 mitgeliefert!
    Super teil wie ich finde nur habe ich ein Prob.

    Ich schliesse dort meien USB Festplatte (Fat-32 da EasyBox das ding sonst nicht erkennt) an und hab Sie als DateiServer Freigegeben.

    So Weit so gut!

    Wenn ich die Platte ohne Passwort lasse komme ich Ohne Probleme drauf.
    Sobald ich aber über die EasyBox ein Passwort setze möchte Windows beim Zugriff den BENUTZERNAMEN und Kennwort.
    Und ich habe 0 Schnitte was ich da als Benutzername eingeben soll.
    Habe schon alle Namen von meinen Windows Account probiert, den Computer Namen, den Login Namen der EasyBox, den Namen der Festplatte selbst... aber nichts funzt.

    Kann mir vll jemand helfen und sagen was ich als Benutzernamen eingeben muss?

    Danke im Voraus!
     
  2. Devolo01

    Devolo01 Freak

    Registriert seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    612
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi dazu müsste wan wissen was in der Esay Box für konfigurationsmöglichkeiten existieren.

    Normaler weise legt man bei einer Network Storage (was anderes in diesem Fall, deine Esay Box nicht) eine Benutzer Gruppe an, in dieser integriert man die Benutzer. Da Microsoft bei Netzwerkzugriffen als erstes seine eigenen Nutzer nimmt, ist es zu Empfehlen das du den Selben benutzernamen und das selbe Passwort von deinem Windows Account ist.

    Kann es evtl. sein das dieses Passwort nur auf Externe Zugriffe gedacht ist? Zb via FTP etc. Frage daher weil Fat ja in dieser Form keine Benutzer und EFS rechte verwalten kann, ist erst ab NTFS oder diversen Linux File Systemen möglich.

    Grüße

    PS noch vergessen.

    Welche größe hat deine Festplatte? Und nächste Frage kannst einfach mal das Handbuch bereitstellen?

    Gruß
     
  3. snipex

    snipex Starter

    Registriert seit:
    8. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist ja das prob.
    Man kann keinen Benutzernamen bei der EasyBox beim "dateiserver" erstellen nur beim "ftp-server" aber den möchte ich ja nicht!

    Externe zugriffe habe ich gesperrt (sprich remote aus dem inet etc) nur lokal!

    Platte ist 500 GB groß und mit nem partitions manager extra in fat-32 umgewandelt, weil wie gesagt die easybox nur fat32 laufwerke erkennt!

    Handbuch ist hier zu finden:

    Handbuch EasyBox802

    neuste FW ist auch drauf!
     
  4. Devolo01

    Devolo01 Freak

    Registriert seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    612
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    also wie es scheint wird die Verwaltung der Benutzer Daten von der EsayBox übernommen.

    Schau mal bitte ob die Wie auf der Seite 62 des Handbuches, dort legst du einen Server, Beschreibung und Gruppe fest. Es scheint als ob der Server Name gleich der Benutzername in deinem Windows ist.

    Desweiteren solltest du darauf achten, dass dein Windows sich in der selben Arbeitsgruppe befinded.

    Versuchs mal. Grüße
     
  5. bernbisch

    bernbisch Starter

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe auch Probleme mit dem Dateiserverf der easybox 802.
    Unter Linux lässt sich das Teil nicht benutzen bzw. man kommt nicht
    auf die Freigaben. Offensichtlich ist das Teil mit
    ziemlich "heisser Nadel gestrickt".
    (siehe hierzu auch http://forum.ubuntuusers.de/topic/netzfreigabe-vodafone-easybox-nicht-mountbar/#post-1971464)

    Habe dann mal die Firmware Version 210 installiert in der Hoffnung
    auf Besserung; seither ist die ganze Box komplett instabil und
    die Menuepunkte unter USB sind garnicht mehr erreichbar.

    Bleibt zu hoffen dass vodafone/arcor da anständig nachbessert denn
    so ist der Router doch recht enttäuschend.
     
  6. Devolo01

    Devolo01 Freak

    Registriert seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    612
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    wie meinst du das genau? Ist gar kein Zugriff möglich oder nur wenn du die HDD mit Passwort schützt?

    Wie genau realisierst du den Zugriff unter Linux: smb oder Samba ?

    Grüße
     
  7. bernbisch

    bernbisch Starter

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja, in dem link kann man ja die problematk nachlesen.

    die freigabe ist zwar mountbar aber es ist kein zugriff möglich.
    sicherheitseinstellungen sind alle deaktiviert.

    bernbisch@lissy:~$ smbclient -N -L //192.168.2.1

    Sharename Type Comment
    --------- ---- -------
    cli_rpc_pipe_open: cli_nt_create failed on pipe \srvsvc to machine 192.168.2.1. Error was ERRSRV - ERRsmbcmd (The server did not recognize the command received.)
    test Disk test
    IPC$ IPC Remote Inter Process Communication

    Server Comment
    --------- -------
    EASYBOX EasyBox File Server

    Workgroup Master
    --------- -------
    EASYBOX EasyBox File Server
    bernbisch@lissy:~$

    bernbisch@lissy:~$ smbclient -N //192.168.2.1/test
    smb: \> ls
    SUCCESS - 0 listing \*

    63101 blocks of size 4096. 30074 blocks available
    smb: \> list
    0: server=192.168.2.1, share=test
    smb: \> exit
    bernbisch@lissy:~$

    Die Fehlermeldung lässt ja wirklich auf eine falsche oder schlechte Implementieerung
    des samba-servers in der Box schliessen.

    Gruß Bernbisch
     
  8. COMCARGRU

    COMCARGRU Moderator

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    1.379
    Punkte für Erfolge:
    36
    Moin,

    vielleicht liegt hier des Puddelskern begraben:

    Das Ding ist ein ROUTER, und dort sollte man vielliecht nicht allzuviel Funktionen einbauen, die in einem Router absolut nichts verloren haben?!

    Meine Erfahrung mit Vodafone/Arcor Billigst Boxen ist auch alles andere als Positiv wiewohl das ne Weile zurück liegt (> 2 Jahre). Seither benutze ich das Zeug nicht mehr, denn von Support konnte zumindest damals keine Rede sein... - also würde ich mir nicht allzu viele Hoffnungen aucf schnelle besserung machen...

    Gruß
    COMCARGRU
     
  9. scolopender

    scolopender Fachmann

    Registriert seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    190
    Punkte für Erfolge:
    0
    "215" ist modern.

    G., -#####o:
     
  10. bernbisch

    bernbisch Starter

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend scolopender,

    danke für den link. Frage mich warum dann die eingebaute
    Firmwareaktualisierungsfunktion 209 lädt und auf der vodafone-seite
    die 210 angeboten wird. Leider sind moderne zeiten nicht unbedingt
    bessere Zeiten, alles ist zwar merklich flotter und man hat auch noch
    eine kleine Lichtorgel dazubekommen aber der Dateiserver ist immer
    noch genauso buggy und auch der UMTS-Aufbau funktioniert GARNICHT mehr
    (seit 210)

    Bin mal gespannt ob das Teil wenigstens über das Kupfernetz eine
    Internetverbindung zustandebringt, morgen soll die Anschaltung erfolgen.

    Fazit: Es geht wohl nichts über die Fritz-Box. Wär ich bloss zu 1&1 gegangen...
     
  11. PC_Junky

    PC_Junky Starter

    Registriert seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beim FTP Server nur die Benutzer anlegen. Den Server aber nicht aktivieren.
    Beim Dateiserver jeweils ein Ordner für nur Lesezugriff erstellen und einen für Vollzugriff.

    Bei mir habe ich es so hin bekommen.
     
  12. thomasdwu

    thomasdwu Starter

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich hoffe dieses Thema ist noch nicht endgültig tod! Ich hätte dazu nähmlich auch eine Frage, und zwar wie es den Beteiligten inzwischen mit dem Betrieb der EasyBox 802 und der Funktionalität "Dateiserver" ergangen ist. Hat der Betrieb einer externen Platte (USB und FAT32 formatiert) am schluß noch funktioniert? Ich kann zwar drauf zugreifen (Windows XP), also auf meinen Freigegebenen Ordner, den ich in der Netzwerkumgebung angezeigt bekommen (sogar mit Passwortschutz funktionierts), aber wenn ich mehrer GB darauf ablegen will bricht er den Kopiervorgang ab. Begründung: "Nicht genügend freier Speicher...", was nicht seien kann (HD at 160GB und ist frisch formatiert). Die einzelnen Dateien sind auch nicht größer als max 3 GB, eher wesentlich kleiner. In Summe komme ich aber auf eine Volumen von ca 35 GB, ich gern dort ablegen würde, und was ich von einem Fileserver auch erwarten würde.
    Kann mir jemand mit seinen Erfahrungen zu Seite stehen...?
    Danke vorab, trotz des aufgewärmten "alten" Themas.
     
  13. s4t4n

    s4t4n Starter

    Registriert seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das liegt am Filesystem!!
    Zwei Möglichkeiten..
    1. Du Packst größere Dateien z.B. mit WinRAR und splittest die auf kleinere Parts,
    oder 2. Du formatierst oder wandelst die Festplatte in NTFS um.
    Mit NTFS (New Technology File System) funktioniert das auf alle Fälle!
    FAT und NTFS vergleich: http://de.wikipedia.org/wiki/NTFS
    good luck*

    So, mein Problem besteht immer noch, ich kann mit der Sicherheitsfunkltion ^= Passwort
    nicht auf den Massenspeicher zugreifen. Benutzername = Fehlanzeige. Hab schon alle Varianten getestet.
    Vodafone EasyBOX 802.
    Ohne PW funktioniert es tadellos.
    Hat da noch jemand eine Idee?

    MFG sÀtÁñ
     

Diese Seite empfehlen