Router überbrücken?

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von MP_1994, 1. Oktober 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MP_1994

    MP_1994 Starter

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen, habe ein Problem.
    Habe einen sehr strengen Vater und er schaltet mir jeden Tag um 19uhr den router ab (freitags und samstags um 20Uhr).
    Kann ich den Router irgendwie überbrücken? Also das ich ins Internet kann wenn der router aus ist? Und wenn der Router an ist das es dann trotzdem geht?
    Also:
    Router aus = nur ich kann ins internet
    Router an = Alle können ins internet
    Der Router steht im Flur auf einem kleinen Schrank wo man sofort sieht das er an ist, also kann ich den nicht einfach wieder anmachen sonst gibts mega ärger (schon öfters vorgekommen).
    Muss auch nicht unbedingt W-lan sein.
    Würd dann, damits nicht auffällt ein anderes Kabel an den router hängen damits so aussieht als wenns das von mir ist.

    Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen.

    LG Marco
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    28.739
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    keine Chance, dein Vater wird schon wissen, was er macht. Er bezahlt den Anschluss und hat somit das Sagen. Schließlich verwaltet er auch die Zugangsdaten.

    Gruß Frank
     
  3. MP_1994

    MP_1994 Starter

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Naja zugangsdaten und sowas hab ich wohl.
    Dachte eigentlich das es mit einem 2ten routeränlichen gerät was ich irgendwo davor klemme funzt.
     
  4. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    was du davorhängen kannst, ist von deinem Anschluß und deiner Netzwerk-Hardware abhängig;

    aber mit ein bisschen Ahnung merkt es dein Vater sofort...
    und dann gibt es noch mehr Ärger !!

    Lösung:
    da es ja auch einen Grund für diese Einschränkungen geben muß (Alter, Leistungen, usw.) bleibt dir nur ein Gespräch mit deinem Vater, solange er der Erziehungsberechtigte ist... :cool:
     

    Anhänge:

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.