Fritz!OS

WLAN Mesh: Neue Fritz!Labor-Versionen für vier Fritz!Boxen

AVM Fritz!Box 7490 Fritz!Box 7580Unter anderem ist für die Fritz!Box 7490 und die Fritz!Box 7580 eine neue Fritz!Labor-Version verfügbar.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

AVM hat für die Nutzer von gleich vier Fritz!Box-Routern eine neue Fritz!Labor-Version zum Download freigegeben. Mit an Bord sind Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Der Schwerpunkt liegt auf Optimierung von WLAN Mesh.

Berlin – Erst in der vergangenen Woche hatte der Netzwerkspezialist AVM eine neue Fritz!Labor-Version für die Fritz!Box 7490 veröffentlicht, die den Fokus auf Verbesserungen für WLAN Mesh gelegt hatte. Damit sollen diverse Fritz!Produkte optimal miteinander verbunden werden. Nun folgt bereits ein weiteres Update: Nicht nur die Fritz!Box 7490, sondern auch die weiteren drei WLAN-Router Fritz!Box 7580, Fritz!Box 7590 und Fritz!Box 7560 werden auf die Version Fritz!OS 6.88-4594X aktualisiert.

Fritz!Labor mit Verbesserungen und Behebung von Fehlern

An Verbesserungen finden sich laut AVM im Bereich DSL ein verbessertes Sync-Verhalten an bestimmten Anschlüssen. Außerdem gebe es allgemeine Stabilitätsverbesserungen. Generell hat Fritz!OS 6.88-459XX einige Fehler behoben. Im Bereich WLAN gibt es nun keine Stabilitätsprobleme mehr bei Aktivierung des MAC-Adressfilters. Im Heimnetz lässt sich nun auch das letzte WLAN-Gerät wieder aus dem MAC-Filter löschen. AVM hat außerdem die Reihenfolge der Geräte in der Heimnetzgrafik geändert sowie der Legende dieser Grafik verständlicher gestaltet. Darüber hinaus finden sich etliche weitere Verbesserungen und Fixes in der Mesh-Verbindungsgrafik. Nutzer eines Repeaters können diesem nun zudem wieder einen individuellen Gerätenamen zuteilen.

Die erweiterten WLAN Mesh Funktionen in Fritz!OS bringen nicht nur eine grafische Verbindungsübersicht mit. WLAN-Einstellungen, die in der Fritz!Box geädert wurden, werden auch von mit dem Router verbundenen Repeatern und Powerline-Geräten übernommen. Der WPS-Taster lässt sich jetzt für alle Verbindungen nutzen – auch zur Einbindung von Powerline-Produkten.

AVM: Fritz!Labor-Version hat Beta-Status

Einen Überblick über die Änderungen und Verbesserungen in der jeweiligen Fritz!Labor-Version gibt die Textdatei "infolab", die beim Download der Fritz!Labor-Version mitgeliefert wird. Dort finden sich auch Hinweise zur Installation. Wie immer weist AVM darauf hin, dass die Fritz!Labor-Firmware Beta-Status hat und es zu Fehlfunktionen kommen kann.

Auch interessant