Mit VoIP-Komfortmerkmalen

VoIP-Gateway für Profis: AVM 5188 jetzt zu haben

Lichtstreifen© Jakob Radlgruber / Fotolia.com

Im Gegensatz zu seiner sonstigen Ausrichtung auf Privatkunden hat AVM mit der 5188 eine VoIP-Router-Kombi vorgestellt, die für den professionellen Einsatz in Unternehmen gedacht ist. Die Anlage verbindet TK-Anlagen mit ADSL/ADSL2+, VoIP und Festnetz und ist jetzt zu haben.

08.03.2007, 12:01 Uhr

Mit dem VoIP-Gateway 5188 hatte AVM zur letztjährigen CeBIT erstmals eine Voice-over-IP-Lösung vorgestellt, die ganz auf den professionellen Einsatz zugeschnitten ist. Das VoIP-Gateway 5188 wird zwischen ISDN-Mehrgeräte- oder Anlagenanschluss und ISDN-Telefonanlage installiert. Mit allen an der TK-Anlage angeschlossenen Endgeräten lässt sich somit wahlweise über das Festnetz oder über das Internet telefonieren. Vier S0-Schnittstellen erlauben 8 Gespräche gleichzeitig. Netzwerkfähige Geräte erhalten über vier LAN-Anschlüsse Zugang zu ADSL und ADSL2+. Der integrierte VPN-Router bietet den sicheren Zugriff von außen auf das Firmennetzwerk.

DSL, Firewall, VPN

Das VoIP-Gateway 5188 beinhaltet ein ADSL-/ADSL2+-Modem und einen umfangreichen DSL-Router. Mittels Dual-Mode-Technologie lässt sich das VoIP-Gateway auch im Netzwerk und an Kabel- oder anderen Breitbandanschlüssen einsetzen. Die integrierte Stateful Packet Inspection Firewall mit UPnP- Unterstützung und manueller Portfreigabe für eigene Serverdienste sorgt für Sicherheit im lokalen Netzwerk. Der DHCP-Server des VoIP-Gateways sorgt für die automatische IP-Konfiguration der angeschlossenen PCs. Mit dem Gerät verbundene Netzwerkgeräte sind wahlweise untereinander vernetzt oder physisch/logisch voneinander getrennt (Client Isolation). Und mit der IPSec-Implementierung des VoIP-Gateway 5188 lassen sich sichere VPN-Verbindungen zu entfernten Netzwerken und Einzel-PCs aufbauen. Sämtliche DSL-, Router-, VPN- und VoIP-Einstellungen werden über die passwortgeschützte Web-Benutzeroberfläche vorgenommen.

Das AVM VoIP Gateway 5188 ist ab sofort für 589 Euro erhältlich. Kostenfreie Firmware-Updates, kostenfreier Support und fünf Jahre Garantie sind Teil des AVM-Service-Angebots.

Auch interessant