Stellungnahme von AVM

Update auf Fritz!OS 6.53: Probleme bei Fritz!Box 3370 und 3390

AVM Fritz!Box 3490Die Fritz!Box 3490 ist seit Jahren als Nachfolger der Fritz!Box 3370 erhältlich.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Einige Nutzer der WLAN-Router Fritz!box 3370 und 3390 berichten über temporäre Aussetzer bei WLAN und LAN nach dem Update auf die Firmware Fritz!OS 6.53. Eine Rückkehr zu 6.51 ist nicht möglich. Das sagt AVM dazu.

Linden/Berlin - Am 11. April hatte der Berliner Router-Hersteller AVM für seine beiden älteren WLAN-Router Fritz!Box 3370 und 3390 Updates auf die Firmware-Version Fritz!OS 6.53 bereitgestellt. Doch nach Aktualisierung der Router klagen einige Nutzer nun über temporäre Aussetzer und Latzenzprobleme bei WLAN und LAN. Laut Berichten von Nutzern von router-forum.de sowie im Forum von onlinekosten.de gab es mit der vorigen Firmware-Version Fritz!OS 6.51 dagegen keine Probleme. Wir haben bei AVM nachgehakt.

Nach Downgrade nur Fritz!OS 6.30 verfügbar

Nutzer der Router meldeten auch Beeinträchtigungen mit der Video-Telefonie per WhatsApp und der Einwahl per VPN ins Firmennetz. Teamviewer-Verbindungen seien langsam geworden. Wird auf den beiden Routern ein Downgrade durchgeführt, so stehe lediglich die ältere Firmware-Version 6.30 zur Verfügung. Auf dem FTP-Server von AVM wird nur das neue Fritz!OS 6.53 angeboten, nicht aber die Version 6.51, die unter anderem eine neue Benutzeroberfläche bot.

Stellungnahme von AVM

Eine Sprecherin nahm auf Anfrage unserer Redaktion Stellung zu der Problematik: "AVM pflegt die Produkte teilweise auch über den Lebenszyklus hinaus. So auch bei der 3370. Vor kurzem wurde FRITZ!OS 06.53 mit Stabilitäts- und Sicherheitsverbesserungen zum Download bereitgestellt. Mit der FRITZ!Box 3490 ist seit Jahren ein Nachfolger der FRITZ!Box 3370 auf dem Markt." Diese Antwort dürfte natürlich insbesondere nicht diejenigen Nutzer zufriedenstellen, die sich beispielsweise die Fritz!Box 3390 erst kürzlich im Handel zugelegt haben. Der Router ist etwa bei Amazon aktuell für rund 95 Euro erhältlich.

Support durch AVM ist ausgelaufen

Andererseits sind die beiden Router in der Tat bereits ein wenig in die Jahre gekommen, der Marktstart der Fritz!Box 3370 erfolgte 2011, seit 2014 ist mit der Fritz!Box 3490 ein Nachfolgemodell erhältlich. Der Support für die Fritz!Box 3370 lief bereits Ende Juni 2015 aus, für die Fritz!Box 3390 endete die Unterstützung offiziell Anfang April 2017.

Der Ärger der betroffenen Fritz!Box-Nutzer ist aber verständlich, wenn trotz Support-Ende ein Firmware-Update bereitgestellt wird, das zu Beeinträchtigungen eines bislang funktionsfähigen Routers führt. Zu den konkreten Problemen meinte die AVM-Sprecherin: ""Aussetzer" bei WLAN und LAN können übrigens viele Ursachen haben. Bei WLAN empfiehlt sich in diesem Fall gegebenenfalls ein Kanalwechsel. Die Auto-Update-Funktion sollte immer aktiv sein, so bleibt die FRITZ!Box auf einem sicheren und aktuellen Stand."

AVM: Fritz!OS 6.51 wird nicht mehr zur Verfügung gestellt

Ein AVM-Unternehmenssprecher ergänzte nach erneuter Nachfrage unserer Redaktion, dass der Sprung von Fritz!OS 6.51 auf 6.53 wegen netzwerkseitiger Einstellungen erfolgt sei. Daher werde die Firmware-Version 6.51 auch nicht mehr angeboten. Änderungen im WLAN-Bereich habe es mit der neuen Firmware nicht gegeben. Darüber hinaus seien AVM bislang auch keine größeren Nutzerbeschwerden nach dem Firmware-Update bekannt geworden.

Downgrade auf ältere Firmware oder Router-Neukauf?

Somit bleibt den betroffenen Nutzern der Fritz!Box 3370 und 3390, die sich nicht mit den temporären Ausfällen abfinden können, wohl nur ein Downgrade auf Fritz!OS 6.30 oder der Kauf eines aktuelleren Routers. Tipp: Die jeweiligen Firmware-Dateien sollten immer gesichert werden, so dass bei Problemen wieder schnell auf die Vorversion gewechselt werden kann.

Update vom 4. Mai 2017, 17:50 Uhr: Auch weitere Fritz!Box-Router angeblich mit Problemen nach Update

Laut Angaben eines Nutzers im onlinekosten.de-Forum gebe es mit dem Update auf Fritz!OS 6.53 auch Probleme bei den beiden AVM-Routern Fritz!Box 7312 und 7330.

Auch interessant
  • Fritz!Box 6890 LTE

    Fritz!Box 6890 LTE nun verfügbar

    AVM hat den Marktstart der Fritz!Box 6890 LTE bekanntgegeben. Der mit schnellem WLAN ausgestattete Router lässt sich sowohl am DSL-Anschluss nutzen als auch per Mobilfunk verwenden.

  • AVM Fritz!Box 7590

    Easybell stellt Fritz!Box 7590 bereit

    Sowohl Neu- als auch Bestandskunden von easybell können sich jetzt den leistungsfähigen WLAN-Router Fritz!Box 7590 sichern. Bestandskunden profitieren von einem kostenlosen Austausch ihres Mietrouters gegen das neue Router-Modell von AVM.

  • Stiftung Warentest

    AVM sichert sich klaren Sieg im Router-Test

    Bei einem aktuellen Test von zehn VDSL-Routern und zwei Kabel-Routern durch die Stiftung Warentest konnte der Berliner Hersteller AVM punkten. Testsieger wurde die Fritz!Box 7580.

  • Fritz!Box 7430

    Fritz!OS 6.83 nun für die Fritz!Box 7430 und 3490 verfügbar

    AVM hat die neue Firmware Fritz!OS 6.83 jetzt auch für die beiden Fritz!Box-Router 7430 und 3490 freigegeben. Nach der Aktualisierung per Online-Update sollen sich neue Features nutzen lassen. Auch Verbesserungen sind mit an Bord.