IFA-Ausblick

TP-Link: Router Archer VR2800v funkt mit bis zu 2.800 Mbit/s

TP-Link Archer VR2800vDer Dualband-Router Archer VR2800v soll als Komplettlösung für das Heimnetz fungieren.© TP-LINK Deutschland GmbH

Sein neues Router-Flaggschiff Archer VR2800v bringt TP-Link Anfang September mit zur IFA nach Berlin. Zu den weiteren Messe-Neuheiten gehören außerdem ein WLAN-Repeater sowie ein Powerline-Adapter.

Hofheim am Taunus – Anfang September präsentieren wieder zahlreiche Hersteller auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin ihre Neuheiten. Der Netzwerkspezialist TP-Link bringt neue Geräte für schnelles WLAN im Heimnetz mit in die deutsche Hauptstadt. Einen IFA-Ausblick mit ersten Details gab das Unternehmen bereits schon jetzt. Demnach gehören der WLAN-Router Archer VR2800v, der WLAN-Repeater RE650 und der Powerline Extender TL-WPA9610 zu den Messe-Highlights des Router-Herstellers.

Dualband-Router Archer VR2800v: Datenübertragung mit bis zu 2.800 Mbit/s

TP-Link RE650 WLAN-Repeater Der WLAN-Repeater RE650 funkt mit bis zu 2.600 Mbit/s.© TP-LINK Deutschland GmbH

Per WLAN lassen sich Daten immer schneller kabellos übertragen. Das neue Router-Flaggschiff Archer VR2800v unterstützt dank 1024 QAM- und 4-Stream-Technologie Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 2.800 Mbit/s. Der Dualband-Router erlaubt die gleichzeitige Nutzung des 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzbandes. Dabei lassen sich durch Einsatz von Beamforming und vier individuell ausrichtbaren Empfängern und mittels MU-MIMO-Unterstützung mehrere Endgeräte simultan nutzen.

TP-Link hat beim Archer VR2800v unter anderem Anschlüsse für zwei analoge Telefone verbaut. Zusätzlich dient der Router als DECT-Basisstation für bis zu sechs schnurlose oder CAT-iq2.0-fähige Geräte. Bei Bedarf lässt sich der Router nach Angaben von TP-Link auch als Zusatzgerät für VoIP-Telefonie verwenden. Ein DECT-Gerät komplett ersetzen könne der Router mit Hilfe der kostenlosen tpPhone App, die für iOS- und Android-Smartphones verfügbar ist.

Bessere WLAN-Abdeckung per WLAN-Repeater - 4K-Inhalte dank Powerline-Extender streamen

TP-Link WPA-9160 Powerline-Adapter Das Powerline-Adapter-Kit TL-WPAS9610.© TP-LINK Deutschland GmbH

Eine größere WLAN-Reichweite verspricht TP-Link mit dem Range Extender RE650. Der WLAN-Repeater soll auch abgelegene Bereiche des Haushalt mit schnellem Internet versorgen. Daten werden mit bis zu 2.600 Mbit/s übertragen. Dank einer zusätzlichen Sendeantenne soll eine optimale Abdeckung erreicht werden. Unterstützt wird 4x4 MU-MIMO, so dass allen verbundenen Geräten ausreichend Bandbreite zur Verfügung stehen soll.

Schließlich zeigt TP-Link in Berlin auch ein neues Powerline-Produkt. Streamen von HD- und 4K-Inhalten auf mehreren Endgeräten soll das Powerline Extender Kit TL-WPAS9610 ermöglichen. Im Heimnetzwerk lassen sich dabei dank Dualband-WLAN Übertragungsraten von bis zu 1.750 Mbit/s erzielen.

Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit der neuen Geräte machte TP-Link noch nicht.

Auch interessant
  • Fritz!Box 6890 LTE

    Fritz!Box 6890 LTE nun verfügbar

    AVM hat den Marktstart der Fritz!Box 6890 LTE bekanntgegeben. Der mit schnellem WLAN ausgestattete Router lässt sich sowohl am DSL-Anschluss nutzen als auch per Mobilfunk verwenden.

  • AVM Fritz!Box 7590

    Easybell stellt Fritz!Box 7590 bereit

    Sowohl Neu- als auch Bestandskunden von easybell können sich jetzt den leistungsfähigen WLAN-Router Fritz!Box 7590 sichern. Bestandskunden profitieren von einem kostenlosen Austausch ihres Mietrouters gegen das neue Router-Modell von AVM.

  • Router

    Router-Hersteller: Kunden können Router künftig frei wählen

    Ab Anfang August können Internetkunden ihren eigenen Router am Internetzugang nutzen. Der Verbund der TK-Endgerätehersteller sieht Vorteile für die Kunden. Der Wettbewerb fördere zudem neue Entwicklungen.

  • TP-Link Archer VR2600v

    TP-Link: Neuer Archer-Router mit schnellem WLAN AC

    Mit dem Archer VR2600v bringt TP-Link ab sofort einen weiteren WLAN-Router seiner Archer-Serie in Deutschland auf den Markt. Unterstützt wird schnelles WLAN AC. Ein schneller Prozessor soll für ausreichend Leistung sorgen.