IFA

Telekom stellt VDSL-Modem für bis zu 50 MBit/s vor

Adressleiste© jamdesign / Fotolia.com

Zur IFA 2009 hat die Telekom neue Hardware vorgestellt. Darunter ist auch das Speedport 221, ein einfaches VDSL-Modem. Es unterstützt bis zu 50 Megabit pro Sekunde und soll außerdem sparsam mit Strom umgehen.

09.09.2009, 16:13 Uhr

Bonn/Berlin (red) - Zur IFA 2009 präsentierte die Deutsche Telekom (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) mit dem Speedport 221 ein neues Modem für eine VDSL-Internetanbindung von bis zu 50 Mbit pro Sekunde. Im geschäftlichen Umfeld kann das neue Modem zum Beispiel als Ergänzung der TK-Anlagen Eumex 800V und Comfort Pro für die kombinierte Festnetz- und DSL-Telefonie verwendet werden.

Niederiger Stromverbrauch

An das Speedport 221 lässt sich per Kabel direkt ein Computer oder Router anschließen; das Modem lässt sich außerdem mit oder ohne Splitter für das Telefonsignal nutzen. Dank Plug & Play-Funktionalität muss das VDSL-Modem nicht lange installiert werden. Der Speedport 221 zeichnet sich im Betrieb laut Hersteller durch einen niedrigen Stromverbrauch aus.

Verkaufsstart noch in 2009

Er verfügt über einen separaten Ein-/Ausschalter auf der Geräterückseite, eine Betriebsanzeige über Leuchtdioden und ist für die Wandmontage geeignet. Das neue Modem ist voraussichtlich ab Anfang Oktober beim Hersteller zum Preis von 129,99 Euro erhältlich.

Auch interessant