Integriertes LTE-Modem

Speedport Pro: Hybrid-Router der Telekom jetzt verfügbar

Telekom Speedport ProDer neue WLAN-Router Speedport Pro der Telekom.© Deutsche Telekom AG

Die Telekom bietet den neuen WLAN-Router Speedport Pro nun zur Miete oder zum Kauf an. Dank eines integrierten LTE-Modems fungiert das Gerät als Hybrid-Router. Nutzen lässt sich zudem Gigabit-WLAN.

Bonn - Die Deutsche Telekom (DSL-Tarife der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
bietet ab sofort den neuen Hybrid-Router Speedport Pro für IP-basierte Anschlüsse an. Den Router für VDSL inklusive Vectoring und Supervectoring sowie für Glasfaser und LTE hatte der Bonner Konzern Ende August 2018 auf der IFA präsentiert. Dank eines integrierten LTE-Moduls profitieren Nutzer mit entsprechendem Hybrid-Tarif der Telekom von einem zusätzlichen Datenturbo per Mobilfunk.

Speedport Pro für knapp 10 Euro pro Monat mietbar

Auf der Telekom-Webseite lässt sich der Speedport Pro für monatlich 9,95 Euro mieten, de Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwölf Monaten. Alternativ bietet die Telekom den neuen Router für 399,99 Euro zum Kauf an. Die Versandkosten betragen jeweils 6,95 Euro.

Gigabit-WLAN und für MagentaTV geeignet

Der Speedport Pro ist laut Telekom auch für MagentaTV geeignet und unterstütze mehrere Streams in Ultra-HD-Qualität. Der Router liefert schnelles WLAN AC mit 8x8 MU-MIMO. Die Telekom verspricht eine verbesserte Reichweite, einen höheren Datendurchsatz und eine höhere Anzahl gleichzeitig möglicher WLAN-Verbindungen. Dank der zwölf Antennen des Routers sollen WLAN-Übertragungsraten von kombiniert bis zu 9.600 Mbit/s brutto erzielt werden können. Über das 5-GHz-Frequenzband seien bis zu 8.600 Mbit/s möglich, per 2,4-GHz-Band seien bis zu 1.000 Mbit/s erreichbar.

Integriert ist eine DECT-Basisstation für bis zu fünf Schnurlostelefone. Der Speedport Pro wartet mit drei Gigabit-LAN-Ports, zwei USB 3.0 Ports zum Anschluss externer Festplatten oder Drucker sowie zwei TAE-Dosen für Telefone auf. Auch ein interner ISDN-Port ist vorhanden. Mit dem Router lasse sich HD-Telefonie nutzen.

Günstige Internet-Tarife finden
Auch interessant
  • Fritz!Box 6591 Cable

    FRITZ!Box 6591 Cable jetzt im Handel verfügbar

    Die FRITZ!Box 6591 Cable für den Einsatz in DOCSIS-3.1-Netzen ist ab sofort im Handel erhältlich. AVM hat seinem neuesten Kabel-Router Funktionen wie intelligentes Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO mitgegeben. Der Preis liegt bei 269 Euro (UVP).

  • Internet Tarife Vergleich

    DSL-, VDSL und Kabelinternet: Tariftipps im Mai

    Wir stellen zwei Kabelinternet- und zwei DSL-Tarife vor, die mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften punkten können. Ob es ein Tarif mit 20 oder 1.000 Mbit/s an Surfgeschwindigkeit sein soll: Wir haben den Markt nach aktuellen Angeboten abgesucht.

  • DSL-Tarife

    Tarifaktionen im Februar: Ausgewählte Angebote für DSL, VDSL und Kabel

    Im Februar lässt sich kräftig sparen, wenn man sich als Neukunde für einen neuen DSL- oder VDSL-Tarif oder ein Angebot eines Kabelnetzbetreibers entscheidet. Wir geben in unserem kompakten Überblick einige Tariftipps.

  • AVM Fritz!Box 7590

    AVM bringt neues Fritz! Labor für die Fritz!Box 7490 und 7590

    Eine neue Beta-Firmware in Form von Fritz! Laborversionen hat AVM für die beiden WLAN-Router Fritz!BOx 7490 und 7590 veröffentlicht. Das aktuelle Update soll diverse Verbesserungen bieten und Fehler beheben.