Ausbau

o2 will SDSL Bandbreite schrittweise auf 22,8 Mbit/s erhöhen

Mann Laptop© Crashoran / Fotolia.com

o2 will die verfügbare Bandbreite seiner SDSL-Anschlüsse bis 2010 schrittweise auf 22,8 Mbit/s erhöhen. Ab Oktober sollen über die Kupferdoppelarder zunächst bis zu 5,7 Mbit/s zur Verfügung stehen.

18.08.2009, 15:30 Uhr

München (red) - Der Münchner DSL-Anbieter o2 (www.o2-online.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) erhöht die Breitbreiten für sein SDSL-Wholesale-Angebot. Ab Oktober 2009 stehen bis zu 5,7 Mbit/s auf einer zweiadrigen Teilnehmeranschlussleitung (TAL) zur Verfügung. Im kommenden Jahr sollen die Bandbreiten durch Bündelung von zwei Tals auf bis zu 11,4 Mbit/s erhöht werden. Durch die Bündelung von vier Kupferdoppeldrähten sollen letztlich Geschwindigkeiten von bis zu 22,8 Mbit/s im Downstream sowie im Upload erreicht werden.

o2 DSL erreicht fast 70 Prozent der Haushalte

Das Breitbandangebot basiert auf dem Standard SHDSL.bis, der höhere symmetrische Übertragungsbandbreiten ermöglicht und der Anforderung an steigenden Bandbreitenbedarf nachkommt. Die neue Bandbreite steht den Partnern von Telefonica im gesamten ADSL2+ Gebiet zur Verfügung. Dies umfasst bis Ende 2009 fast 70 Prozent der deutschen Haushalte.

Auch interessant