ZTE

Neues VDSL-Gateway fürs Heimnetz

ZTE© ZTE Deutschland GmbH

Mit dem ZXHN H368A bringt der chinesische Hersteller ZTE ein neues VDSL-VoIP-Gateway auf den Markt. Das Gateway unterstützt den neuesten IEEE-Standard 802.11ac und kann auf zwei Frequenzbändern senden.

Düsseldorf (red) - Mit seiner Fähigkeit, gleichzeitig über das 2,4-GHz- und das 5-GHz-Frequenzband zu übertragen, ermöglicht das Gateway Sprachkommunikation und den Empfang bandbreitenintensiver HD-Videodienste in WLAN-Heimnetzen mit Geschwindigkeiten im Gigabit-pro-Sekunde-Bereich.

Übertragung auf zwei Frequenzbändern

Das ZXHN H368A unterstützt beide Frequenzbänder parallel und erreicht Übertragungsraten von bis zu 1,6 Gbit/s in der physischen Schicht. Auf dem 5-GHz-Band unterstützt das Gateway den 802.11ac-Standard in 3x3 Multiple Input Multiple Output (MIMO)-Technik und überträgt mit Geschwindigkeiten von bis zu 1,3 Gbit/s in der physischen Schicht. Das Gateway ermöglicht Service-Anbietern und Netzbetreibern über das 5-GHz-Band die Auslieferung von Video-Diensten wie IPTV.

Auf dem 2,4-GHz-Band unterstützt es den 802.11n-Standard mit 2x2 MIMO-Technik und erzielt in der physischen Schicht Raten von 300 Mbit/s für den Zugriff der Endgeräte oder Terminals auf das Internet. Werden keine Dualband-Terminals eingesetzt, dient das 2,4-GHz-Band der Kompatibilität mit Geräten, die das 5-GHz-Band nicht unterstützen.

Schnell wie VDSL2

Die VDSL2/GE Dual-Uplink-Technologie ermöglicht den Einsatz des ZXHN H368A in VDSL- sowie FTTx-Szenarien, wobei mittels Bonding höhere VDSL2-Zugriffsgeschwindigkeiten erreicht werden. Das Gateway unterstützt zudem den G.Vector-Standard für die Berechnung und Kompensation von Interferenzen. Es kann mit einer DSLAM-Vermittlungsstelle arbeiten, um störendes Übersprechen (Crosstalk) zu unterbinden und so die Geschwindigkeiten von VDSL2-Technologie zu erreichen. Für den Empfang (Downlink) verfügt das Produkt der Fähigkeit der simultanen Dualband-WLAN-Übertragung über vier GE-LAN-Ports.

Auch interessant
  • Internationale Funkausstellung IFA

    AVM zeigt Vorschau auf neue Fritz!-Produkte

    AVM gibt in Berlin eine Vorschau auf die neuen Produkte, die auf der IFA im September gezeigt werden. So stehen zwei neue Fritz!Box-Modelle für mehr Vielseitigkeit am Anschluss und im Heimnetz kurz vor dem Marktstart.

  • DSL-Router

    Nachfrage nach LTE-Routern wird steigen

    Die Nachfrage nach LTE-Routern wird voraussichtlich deutlich steigen, prognostiziert TP-Link, Hersteller von Netzwerkprodukten. Auch der Bereich Heimvernetzung wird 2014 eine große Rolle spielen.

  • Lichtstreifen

    ZTE bringt WLAN-Hotspot für unterwegs auf den Markt

    Der chinesische Hersteller ZTE hat einen portablen WLAN-Router entwickelt, mit dem bis zu acht Personen gleichzeitig das Internet nutzen können. Der Router bietet einen Funkzugang für UMTS und HSDPA-Netze und wird in Kooperation mit o2 vertrieben.