Mit Installations-Assistent

Neuer RangeMax ADSL2+ Modem-Router von Netgear

@-Zeichen© lichtmeister / Fotolia.com

Einer für alles: Der neue "DG834PN" von Netgear ist MIMO-Access Point, ADSL2+-Modem, Router, Firewall und 10/100-Switch in einem Gerät. Der neue Modem-Router eignet sich für für Familiennetzwerke und kleinere Unternehmen.

03.11.2005, 14:31 Uhr

Der Netzwerkspezialist Netgear hat heute einen neuen ADSL-WLAN-Modem-Router angekündigt: Der "DG834PN ist bereit für schnelle Internetverbindungen via ADSL2+ und optimiert Funknetze mit Netgears RangeMax MIMO-Technologie. Ausgestattet mit einem 108 MBit/s MIMO-Access-Point, vier 10/100-Ports, einem ADSL-Modem und aktuellsten Sicherheitsfunktionen, eignet sich der neue Modem-Router ideal für Familiennetzwerke und kleinere Unternehmen, die ohne großen Installationsaufwand drahtlos oder verkabelt online gehen wollen. Der "DG834PN" ist für 165 Euro erhältlich.

Für drahtlose Freiheit im Netzwerk sorgt der integrierte RangeMax 108 MBit/s Access-Point. Sechs Antennen arbeiten auf der Platine des DG834PN und sorgen dafür, dass jeder Client zu jeder Zeit die bestmögliche Funkverbindung aufbauen kann. Negative Einflüsse wie Funktelefone, Mikrowellen oder angrenzende Funknetze umgeht das Gerät laut Hersteller automatisch und ohne Zeitverzögerung, indem der DG834PN automatisch auf die neue beste Verbindung wechselt. Der Anwender bekommt von alledem nichts mit.

Die schnellsten Funkverbindungen stellt das neue Gateway im 108 MBit/s-Modus her, freilich aber werden auch ältere Geräte, die gemäß IEEE 802.11b oder –g mit 11- oder 54 MBit/s arbeiten, sowie Centrino Notebooks unterstützt. Ganz unabhängig davon, welcher Standard genutzt wird - alle WLAN-Clients profitieren von der optimierten Reichweite der RangeMax Technologie.

Zahlreiche Sicherheitsmerkmale garantieren, dass die Verbindungen zu jedem Zeitpunkt sicher bleiben. Neben URL-Content-Filter und der tageszeitabhängigen Freigabe von Online-Richtlinien bietet der DG834PN mit Network Address Translation (NAT), Firewall mit Stateful Paket Inspection (SPI) und Virtual Private Network (VPN) Passthrough fortschrittlichen Schutz des Netzwerkes. DHCP, DNS und die gängigen Internetprotokolle runden den Funktionsumfang ab.

Die Installation soll auch für unerfahrene Anwender einfach sein; ein animierter Installations-Assistent führt den Nutzer durch alle notwendigen Arbeitsschritte. Das viersprachige User Interface erlaube darüber hinaus die Feinabstimmung der einzelnen Einstellungen. LEDs zeigen die Aktivität von Stromversorgung, ADSL-Verbindung, Online- und Netzwerkstatus an.

Eine Besonderheit hat Netgear sich für die LEDs, die die Aktiviät der Antennen dokumentieren, ausgedacht. Diese können über einen eigenen Menüpunkt administriert werden und im Benutzermenü entsprechend eigener Präferenzen aktiviert, deaktiviert oder nur zu bestimmten Tageszeiten aktiviert werden. Die Sendeleistung des RangeMax-Access-Points wird dadurch nicht beeinflusst.

Auch interessant
  • AVM IFA 2019 Fritz!Box Wi-Fi 6

    Wi-Fi 6 und 5G: Diese neuen Fritz!Box-Router präsentiert AVM

    Mehrere Premieren hält der Router-Hersteller AVM auf der diesjährigen IFA bereit. Gleich drei neue Fritz!Boxen unterstützen Wi-Fi 6, ein Router ist für 5G geeignet. Auch für den Bereich Smart Home gibt es neue Produkte.

  • AVM Fritz!Box 7580

    AVM veröffentlicht neues Fritz!Labor für fünf Fritz!Box-Router

    Experimentierfreudige Nutzer von fünf Fritz!Box-Modellen können jetzt neue Laborversionen installieren. AVM hat die Beta-Firmware des kommenden Fritz!OS zum Download bereitgestellt. Einiges ist neu bzw. wurde verbessert.

  • Internetverbindung

    Kabelloser ADSL 2+ Router von Atlantis Land

    Atlantis Land hat einen kabellosen ADSL 2+ Router auf den Markt gebracht, der dank einfacher Einrichtung und Bedienung auch für "Anfänger" geeignet ist. Der Router ist bei den Wiederverkäufern von Atlantis Land erhältlich.

  • ISDN

    Neue Fritz!Box 2070 ab sofort erhältlich

    Die neue Kombination aus Router und DSL-Modem hat vier LAN-Anschlüsse und einen USB-Anschluss, so dass man praktisch jeden Rechner mit der Fritz!Box und DSL verbinden kann. Zusätzlich lassen sich Drucker und Speicher im ganzen Netzwerk einsetzen.