VoIP ohne PC

Netgear stellt schnurloses Skype-Telefon vor

Netzwerk© Alisa Tsoy / Fotolia.com

Mit dem Skype-Telefon können Nutzer eine Funkverbindung zum heimischen Funk-Router oder zu einem Hotspot aufbauen. Wenn der Gesprächspartner ebenfalls Skype-Kunde und gerade online ist, kann umsonst telefoniert werden, für übrige Anrufe über SkypeOut fallen Gebühren an.

06.01.2006, 12:27 Uhr

Der VoIP-Anbieter Skype hat zusammen mit dem Netzwerkspezialisten Netgear auf der CES in Las Vegas das erste schnurlose Skype-Telefon vorgestellt. Neben dem weltweit ersten Skype-WLAN-Mobiltelefon arbeiten die beiden Firmen auch noch an weiteren Produkten. So soll demnächst auch ein Router kommen, der für den Einsatz der Skype-Dienste optimiert ist.

Das Netgear-WiFi-Phone lässt mobile Internet-Telefonie für Skype-Kunden Realität werden. Im Gegensatz zu anderen Geräten, die für die Nutzung der Skype-Dienste mit einem PC verbunden sein müssen, funktioniert das schnurlose Gerät überall dort, wo sich der Kunde an einem WLAN-Hotspot anmeldet. Dies kann zu Hause sein, im Büro, einem Café, einem öffentlichen Hotspot oder sonst überall, wo Access Points mobiles Einloggen erlauben. Die Nutzung von Kopfhörern oder USB-Telefonen, die an den Rechner angeschlossen werden müssen, sind dank der Neuentwicklung nicht mehr notwendig.

Auf dem Netgear-Gerät ist die Skype-Software vorinstalliert, man telefoniert mit Skype wie sonst auch. Das Telefon kann direkt aus der Box heraus mit einem drahtlosen Netzwerk verbunden werden. Alles, was der Nutzer noch tun muss ist, eine Skype-Kennung mit dazugehörigem Passwort einzugeben. Die Skype-Software lädt sich dann selbständig die komplette Kontaktliste des Nutzers herunter, zeigt den Verbindungsstatus auf dem Display an und erlaubt sofortiges Telefonieren. Über die SkypeOut-Funktion können darüber hinaus auch sämtliche Nicht-Skype-Telefonnummern zu den SkypeOut-Tarifen angerufen werden. Kostenlos telefoniert man nur dann, wenn man andere Skype-Nutzer anruft.

Geschützt wird der Datenstrom durch sichere WEP-Verschlüsselung mit 40/64 &128 Bit sowie durch WPA, WPA-PSK oder WPA2. Weitere Informationen zum Netgear-Skype-WiFi-Phone, einschließlich Preisgestaltung und Verfügbarkeit, sollen bis zur CeBIT folgen.

Auch interessant
  • TP-Link Archer AX50

    Archer AX50: Neuer Wi-Fi 6-Router von TP-Link

    Immer mehr Netzwerkgeräte erhalten Unterstützung für Wi-Fi 6. So auch der neue WLAN-Router Archer AX50 von TP-Link. Der Hersteller zeigt auf der IFA weitere Geräte für den neuen, schnelleren WLAN-Standard.

  • AVM 15 Jahre Fritz!Box

    AVM feiert Jubiläum: Erste Fritz!Box erschien vor 15 Jahren

    Die erste Fritz!Box brachte AVM 2004 auf den Markt. 15 Jahre später ist der Berliner Hersteller deutscher Marktführer bei WLAN-Routern. Die Fritz!Box-Familie besteht inzwischen aus vielen Modellen für alle Anschlussarten.

  • Internetverbindung

    Netgear auf der CeBIT 2006

    Der Netzwerkspezialist Netgear wird auch in diesem Jahr auf der CeBIT in Hannover Flagge zeigen - und zwar mit einer doppelt so großen Messepräsenz wie im Vorjahr. Ein Highlight wird das neue WLAN-Skype Telefon sein.

  • Binärcode

    Yahoo Voice: Beta-Version des Messengers mit VoIP-Funktion

    Mit dem neuen Yahoo! Messenger mit Voice-Version 7.5 kann man auch via Internettelefonie kommunizieren. Für die Festnetze vieler Länder gelten günstige Tarife. Um eine eigene Telefonnummer zu bekommen, muss man Abo-Gebühren zahlen.