Hardware

Modem-Router für anspruchsvolle Nutzer

TP-Link© TP-LINK Technologies CO., LTD.

Der neue Modem-Router von TP-Link bietet Internet in VDSL2-Geschwindigkeit, einen Router und Dualband-WLAN. Gute Verbindungen und viel Sicherheit spielen bei bei dem Multifunktions-Gerät eine besonders große Rolle.

Hofheim am Taunus (red) - Der TD-W9980B von TP-LINK hat ein VDSL2-Modem mit einer Downstream-Rate von 100 Mbit/s, einen NAT-Router und N600 Dualband-WLAN an Bord. Hinzu kommen vier Gigabit-LAN-Ports.

Der Modem-Router bietet gleich doppelten Zugang zum Highspeed-Internet: über eine VDSL2-Anbindung oder über Ethernet-WAN (EWAN). Fällt die DSL-Anbindung aus, lässt sich über eine der LAN-Schnittstellen schnell eine Verbindung zu einem Kabel- oder Glasfasermodem aufbauen. Die Daten laufen gleichzeitig mit jeweils 300Mbps über den 2,4-GHz-Kanal sowie über das 5-GHz-Band, das den Anforderungen von datenhungrigen Applikationen wie VoIP, HD-Videostreaming oder großen Downloads genügt.

Anschlussfreudig

Zwei USB-Schnittstellen machen den Router zur Schaltzentrale und sorgen für die gewünschte Integration: Angeschlossene Drucker oder Speichermedien stehen im ganzen lokalen Netz zur Verfügung oder, dank FTP-Server-Funktion, auch von unterwegs. Über den integrierten Media Server kann der Anwender USB-Datenträger mit Musik, Videos oder Fotos aus USB-Datenträgern ins Netz einspeisen.

Ob für das hoch moderne Netz zu Hause, das Heimbüro oder für ein kleines Unternehmen: Das All-in-One-Gerät bietet eine Vielzahl von Funktionen. Es unterstützt die TR069 (Technische Richtlinie) sowie SNMP (Simple Network Management Protocol). Dies gewährleistet einfaches Einrichten sowie automatisches Konfigurieren und Verwalten auch in größeren Netzen. IP-basierte Bandbreitenkontrolle erlaubt dem Administrator, die Brandbreite je nach Anforderungen der Anwender zuzuteilen. Zudem lassen sich in das WLAN auch Gäste oder Besucher sicher und bequem einbinden.

Sicherheit für private und professionelle Anwender

Bis zu zehn VPN-Verbindungen (Virtual Private Network) sorgen auf Basis des Sicherheitsprotokolls IPSec für sicheren Datentransfer, zum Beispiel zwischen Firmennetzwerk und Arbeitsplatz zu Hause oder zwischen Firmen- und Kundennetz. Eine Firewall mit doppelter Schutzfunktion, SPI (Stateful Packet Inspection) und NAT (Network Address Translation) prüft ankommende Daten und schützt so das Netzwerk gegen potenzielle Angriffe aus dem Internet. Auch für die physische Sicherheit des Modem-Routers ist gesorgt. Dank 4000V-Blitzschutz ist Überspannung für das Gerät kein Problem

TP-LINK stellt den TD-W9880B erstmals auf der CeBit in Halle 13, Stand C20 vor. Im Handel wird die All-in-One-Lösung im zweiten Quartal 2014 erhältlich sein.

Auch interessant
  • DSL-Tarife

    Online-Vorteile bei VDSL und Kabel-Internet sichern

    Die Buchung eines VDSL- oder Kabel-Internet-Tarifs per Internet kann sich auszahlen. Denn Provider wie die Telekom, Vodafone und 1&1 legen einen Online-Bonus obendrauf. Kurze Laufzeiten statt lange Bindung bietet zudem die neue Kabel-Marke PŸUR.

  • TP-Link Archer CR700v

    TP-Link: Vorerst keine Kabelrouter für deutschen Markt

    Wer nach einer Alternative zu Kabelroutern von AVM sucht, findet in Deutschland keine Modelle anderer Hersteller. TP-Link hat offenbar technische Probleme und bringt den Kabelrouter CR700v hierzulande wohl nicht auf den Markt. Update: TP-Link bezieht Stellung.

  • Internet-Router

    Router auf aktuelle Schwachstelle testen

    Experten haben eine Sicherheitslücke in Routern verschiedener Hersteller gefunden. Wer wissen will, ob sein Router betroffen ist, kann dies auf einer speziellen Webseite testen.

  • Highspeed Anschluss

    Günstige Internet-Tarife im Januar

    Der Januar klingt viel versprechend, vor allem was die Internet-Tarife betrifft. Vier Anbieter haben wir in unsere Schnäppchenliste aufgenommen, die bei einem Vertragsabschluss Ersparnisse im dreistelligen Euro-Bereich bieten.