Paketangebot

Mit Hybrid-Technologie zum WLAN-Netz

TP-Link© TP-LINK Technologies CO., LTD.

Reicht die WLAN-Verbindung nicht aus, um zu Hause oder im Büro alle Räume optimal zu versorgen? TP-Link hat ein Paketangebot auf Basis der hybriden Wi-Fi-Technologie auf den Markt gebracht, das die Vorteile von WLAN und Kabel kombiniert.

Hofheim am Taunus (red) - Damit hat der Anwender alles zur Hand, um ganz einfach per Plug & Play ein Netzwerk aufzubauen, das alle Winkel in der heimischen Wohnung, im Haus oder im Büro abdeckt. Das Paket besteht aus dem hybridem Dualband WLAN-Router H5R und dem hybridem AV500 WLAN-Extender H5E.

Mit der WiFi-Clone-Funktion lässt sich der Adapter einfach in Betrieb nehmen. Ein Druck auf die WiFi-Clone-Tasten von Router und Extender genügt, und der H5E übernimmt alle Einstellungen des Routers H5R. Dank der WiFi-Clone-Funktion übernimmt der Extender im Netzwerk auch automatisch alle Änderungen, die der Anwender beim Router vornimmt.

Router mit Powerline-Einheit

Der hybride Dualband-WLAN-Router H5R verfügt über eine Powerline-Einheit sowie über Router-Funktionalität. Er bietet eine gesamte Bandbreite von 600 Mbit/s gleichzeitig über zwei Kanäle: Daten laufen mit jeweils 300 Mbit/s über das 5-GHz- und das 2,4-GHz-Band. Wo das Netzwerk nicht hinreicht, kommt der hybride Extender ins Spiel. Er stellt über Stromkabel und Steckdose in einer Entfernung bis zu 300 Metern automatisch ein weiteres 500-Mbit/s-WLAN sowie eine LAN-Steckdose bereit.

Großes Netzwerk mit mehreren Extendern möglich

Der Anwender kann auf Basis des hybriden WLAN-Routers H5R ein großes WLAN-Netzwerk aufbauen, entweder mit einem oder mit mehreren hybriden WLAN-Extendern. Die Integration funktioniert per Plug & Play, ein Druck auf die WiFi-Clone-Tasten genügt und die Extender übernehmen automatisch den Netzwerknamen (SSID, Service Set Identifier) und das Passwort des Routers. Die im WLAN genutzten Endgeräte können mit den bereits eingestellten Sicherheitsparametern automatisch überall im erweiterten Netzwerk surfen.

Der Router hat einen Multifunktions-USB-2.0-Port, mit dem Anwender Drucker, Dateien und Medien gemeinsam lokal oder übers Internet nutzen können. Der integrierte Gigabit-Ethernet-Switch und die Hardware-NAT-Funktion mit bis zu 800 Mbit/s WAN- zu LAN-Durchsatz sorgen dafür, dass Daten besonders flott durchs Netz fließen.

Preis und Verfügbarkeit

Die Kombination aus hybridem Router und Extender kommt im vierten Quartal 2013 in den Handel und wird dort zum Preis von 149 Euro (UVP) erhältlich sein.

Auch interessant
  • AVM 15 Jahre Fritz!Box

    AVM feiert Jubiläum: Erste Fritz!Box erschien vor 15 Jahren

    Die erste Fritz!Box brachte AVM 2004 auf den Markt. 15 Jahre später ist der Berliner Hersteller deutscher Marktführer bei WLAN-Routern. Die Fritz!Box-Familie besteht inzwischen aus vielen Modellen für alle Anschlussarten.

  • Sparschwein

    Tarifaktionen im März: VDSL und Kabel-Internet zum Sparpreis

    Soll es schnell ins Internet gehen, so empfiehlt sich ein VDSL-Zugang oder das Surfen mit Highspeed per Kabel-Internet. Im März locken die Anbieter mit etlichen Tarifaktionen für Neukunden. Wir stellen einige Angebote vor.

  • Router einrichten

    Warnung vor Schwachstelle in Vodafone-Routern

    Besitzer bestimmter Vodafone-Router sollten die Geräte gegen Angriffe von außen absichern. Die Modelle EasyBox 802 und 803 haben eine Sicherheitslücke, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

  • Internet Router

    Vier Tarifschnäppchen für Breitband-Umsteiger im April

    Wer derzeit überlegt, seinen DSL- oder Kabelanbieter zu wechseln, erhält interessante Angebote. Neben einer Zufriedenheitsgarantie und etlichen Rabatten gibt es Handykarten ohne Fixkosten, günstige Glasfaser und Gratis-Router.