Homespot

Kabel Deutschland: Kunden können ihr WLAN teilen

Kabel Deutschland Internet© Kabel Deutschland

Kabel Deutschland gibt seinen Kunden ab November die Möglichkeit, ihren WLAN-Hotspot mit anderen Kunden des Unternehmens zu teilen. Kunden, die dazu bereit sind, bekommen mehr Bandbreite, um keine Nachteile zu haben.

Berlin (dpa/tmn/red) - Für das sogenannte Homespot-Angebot wird der WLAN-Router so eingerichtet, dass er zwei Hotspots aufbaut - einen isolierten privaten und einen nach außen geöffneten, wie Kabel Deutschland mitteilt. Nutzen können die geöffneten Hotspots alle KD-Kunden, die ihr WLAN selbst auch teilen.

Teilnahme kann jederzeit beendet werden

Wer mitmacht, bekommt an seinem Anschluss zehn Megabit pro Sekunde mehr Bandbreite in Downloadrichtung extra aufgeschaltet, so dass er bei Mitsurfern nichts von der ursprünglich gebuchten Bandbreite einbüßt. Die Teilnahme kostet nichts und kann den Angaben nach jederzeit im Kundenportal deaktiviert oder auch wieder aktiviert werden.

Keine Angst vor Rechtsverstößen

Die Deutsche Telekom hatte im März eine Kooperation mit der WLAN-Community Fon gestartet, damit Kunden ebenfalls ihr WLAN teilen können. Für eventuelle Rechtsverstöße beim Surfen von Gastnutzern ist das Mitglied, das den betreffenden Hotspot betreibt, nicht verantwortlich. Die sogenannte Störerhaftung übernimmt der Community-Betreiber - also etwa Kabel Deutschland bei der Homespot-Community.

Es gibt auch noch andere WLAN-Communitys wie Sofanet oder Hotsplots, bei denen Nutzer unabhängig vom Internetprovider mitmachen können.

Quelle: DPA

Auch interessant
  • Vodafone GigaTV

    TV-Paket günstig zum Internetanschluss hinzubuchen

    Ist zur Doppel-Flat für Internet und Telefonie auch ein TV-Angebot gewünscht, lässt sich dies oft optional hinzubuchen. Sparen lässt sich auch mit Kombi-Paketen. Wir stellen ausgewählte Tarife von Vodafone, Unitymedia, Telekom und 1&1 vor.

  • Geschwindigkeit

    Schnelle Internet-Anschlüsse per VDSL und Kabel

    Wer seinen Router richtig ausreizen möchte, sollte über einen ausreichend schnellen Internet-Anschluss verfügen. Ob 100 Mbit/s per VDSL oder 400 Mbit/s per Kabel: Der Einstieg ist vergleichsweise günstig möglich.

  • TP-Link

    Mit Hybrid-Technologie zum WLAN-Netz

    Reicht die WLAN-Verbindung nicht aus, um zu Hause oder im Büro alle Räume optimal zu versorgen? TP-Link hat ein Paketangebot auf Basis der hybriden Wi-Fi-Technologie auf den Markt gebracht, das die Vorteile von WLAN und Kabel kombiniert.

  • sparen

    Vier Tarif-Schnäppchen für DSL, Funk und Kabel

    Zum Start eines jeden Monats stellen wir Ihnen verschiedene Angebote vor, die zu ganz unterschiedlichen Ansprüchen passen. Diesmal haben wir zwei Pakete mit richtig viel Speed herausgesucht, außerdem wurden in allen vier Tarifen die Grundgebühren teils erheblich reduziert.