Angebote

Günstige Kabel- und DSL-Tarife im Mai

Tablet© Rido / Fotolia.com

Bei welchem Kabel- oder DSL-Provider ist das Sparpotenzal oder das Zusatzangebot so groß, dass sich der Wechsel wirklich lohnt? Wir haben uns im Mai wieder umgesehen und Tarife herausgesucht, die zusätzlich noch mit ihrer Flexibilität glänzen.

Linden (red) – Der Mai bringt jede Menge Wahlmöglichkeiten bei den einzelnen Internet-Angeboten der Kabel- und DSL-Provider mit sich. Statt eines gewöhnlichen DSL-Modems soll es ein Home-Server sein? Oder soll aus der "normalen" Festnetzflat eine Allnet-Flat werden? In diesem Monat machen es die Internet-Anbieter und unsere DSL-Schnäppchen möglich.

Multimedia-Angebot bei 1&1

Unser Tariftipp von 1&1 (www.1und1.de/dsl) stellt Neukunden vor die Qual der Wahl. Der Tarif "DSL 100" kann entweder mit einer vergünstigten Grundgebühr von monatlich 19,99 Euro im ersten Jahr abgeschlossen werden (danach 34,99 Euro), oder aber statt des Sparvorteils inklusive dem SurfTab duo W1 WIFI von TrekStor abgeschlossen werden. Das Angebot umfasst dabei eine Internetflatrate mit Maximalgeschwindigkeiten von 100 Mbit/s im Download und eine Flatrate in das Festnetz (Mindestlaufzeit 24 Monate). Das entsprechende DSL-Modem ist gratis. Derzeit gibt es auch das ISDN-Komfort-Paket kostenlos dazu. Wer sich für einen teureren Router entscheidet, der erhält Zugriff auf unterschiedlich große Online-Speicherkapazitäten. Ebenfalls optional erhältlich sind ein Zugang zur Online-Videothek Maxdome oder ein Sky-Abo mit Sparvorteil.

Allnet-Flat bei EWE zum Aufpreis von fünf Euro

DSL-Anbieter EWE (www.ewetel.de) bietet seine Produkte regional begrenzt in Nordwestdeutschland sowie in Brandenburg und auf Rügen an. Flexibel zeigen sich die DSL-Tarife beispielsweise mit dem "EWE DSL 50 komfort", mit dem per Internetflatrate mit 50 Mbit/s durch das Internet gesurft werden kann. In der monatlichen Grundgebühr von 29,95 Euro (ab dem 13. Monat 39,95 Euro) ist auch die Festnetzflat enthalten. Wer noch fünf Euro im Monat drauflegt, erhält mit dem Tarif "EWE DSL 50 premium" noch eine Allnet-Flat und zwei Leitungen sowie drei Rufnummern zusätzlich (34,95 in den ersten 12 Monaten, danach 44,95 Euro). Die AVM FRITZ!Box 7360 muss als günstigste Router-Variante für 29,95 Euro hinzugekauft werden und bei dem "komfort"-Tarif müssen noch einmal 29,95 Euro Anschlussgebühr entrichtet werden. Bei dem "premium"-Tarif entfällt diese Gebühr. Die Vertragslaufzeit liegt hier ebenfalls bei 24 Monaten.

100 oder 200 Mbit/s zum gleichen Preis bei Vodafone

Wer Internet und Telefonie per Kabel-Glasfasernetz realisieren möchte, für den könnten die Internet-Angebote von Vodafone (www.vodafone.de/kabel) interessant sein. Der Tarif "Internet & Phone Kabel 100" ist derzeit für 19,99 Euro im Monat (ab dem 13. Monat 34,99 Euro) zu haben. Die Internetflatrate gestattet dabei Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s, wobei ein Jahr lang auch 200 Mbit/s ohne Aufpreis getestet werden können (Kosten ab dem 13. Monat: 39,99 Euro). Es genügt ein Anruf, um in den kleineren Tarif zu wechseln (Gleiches gilt für den "Internet & Phone Kabel 32", mit dem der 100-Mbit/s-Tarif getestet werden kann). Eine Festnetzflatrate ist auch im Preis enthalten. Wer online abschließt, bekommt 50 Euro geschenkt, die mit den ersten Rechnungen gutgeschrieben werden. Tarifwechslern wird für bis zu sechs Monate die Grundgebühr erlassen, falls sie sich noch bei einem Konkurrenten unter Vertrag befinden. Übrigens gibt es ein ganz ähnliches Angebot zu den gleichen Konditionen im DSL-Angebot des Providers (www.vodafone.de/dsl).

Tele Columbus: Rabatte, Gratis-Router und Wegfall der Anschlussgebühren

Unser letzter Kandidat in den Mai-Tariftipps ist wieder ein Kabelanbieter: Tele Columbus (www.tele-columbus.de), die aktuelle Nummer 3 im deutschen Kabelmarkt. Der Anbieter hat aktuell sowohl die Anschlussgebühren als auch die Versandkosten gestrichen. Allein dadurch sparen Neukunden schonmal knapp 60 Euro. Außerdem winkt im ersten Vertragsjahr ein satter Rabatt. Bei allen 2er-Kombis (Internet und Telefon) mit Maximalgeschwindigkeiten von 20 bis 200 Mbit/s zahlt man in den ersten zwölf Monaten nur 19,99 Euro. Erst ab dem 13. Monat wird der Normalpreis fällig, beispielsweise 34,99 Euro im Tarif "2er Kombi 60" mit bis zu 60 Mbit/s. Wechslern, deren alter Vertrag noch mindestens für drei Monate läuft, erlässt Tele Columbus die Grundgebühr für die ersten sechs Monate. Der WLAN-Router ist in allen Tarifen ab 60 Mbit/s kostenlos dabei. Für 9,99 Euro im Monat kann man übrigens in allen Tarifen die enthaltene Festnetz-Flatrate in eine Allnet-Flatrate verwandeln.

Bei den Tipps nichts Passendes gefunden? Unser Rechner ermittelt schnell und komfortabel ein individuelles Angebot:
Auch interessant
  • DSL-Tarife

    Online-Vorteile bei VDSL und Kabel-Internet sichern

    Die Buchung eines VDSL- oder Kabel-Internet-Tarifs per Internet kann sich auszahlen. Denn Provider wie die Telekom, Vodafone und 1&1 legen einen Online-Bonus obendrauf. Kurze Laufzeiten statt lange Bindung bietet zudem die neue Kabel-Marke PŸUR.

  • TP-Link Archer CR700v

    TP-Link: Vorerst keine Kabelrouter für deutschen Markt

    Wer nach einer Alternative zu Kabelroutern von AVM sucht, findet in Deutschland keine Modelle anderer Hersteller. TP-Link hat offenbar technische Probleme und bringt den Kabelrouter CR700v hierzulande wohl nicht auf den Markt. Update: TP-Link bezieht Stellung.

  • AVM Fritz!OS 6.50

    Fritz!Box 7390: Update auf Fritz!OS 6.51 verfügbar

    Mit der Fritz!Box 7390 hat AVM jetzt zwölf Router auf Fritz!OS 6.5 aktualisiert. Das Update bringt eine neue Benutzeroberfläche und zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen.

  • AVM

    Fritz!Fon App: Update für iOS steht bereit

    Für die Fritz!Fon App gibt es ein Update für alle iPads und iPhones ab der iOS-Version 7.0. Bei den Routern betrifft es alle Geräte ab Fritz!OS 6.10. Vor allem verbesserte Funktionen soll das Update mitbringen.