Update

Fritz!OS 6.30 für Repeater und Powerline

AVM FRITZ!WLAN Repeater 310© AVM GmbH

Das neue Fritz!OS 6.30 steht jetzt auch für mehrere Repeater und Powerline-Modelle von AVM kostenlos zum Download bereit. Es bringt Verbesserungen bei der Sicherheit, aber auch bei den Einstellungen und der Menüführung.

Berlin (red) - Die neue OS-Version 6.30 für Fritz!WLAN Repeater 1750E, DVB-C, 450E, 310, 300E sowie Fritz!Powerline 546E und 540E verbessert Einrichtung und Transparenz im Fritz!-Heimnetz. Anwender sollen von einem übersichtlicheren Menü sowie von mehr Sicherheit durch ein zentrales Kennwort profitieren.

Bessere Struktur und vereinfachte Einstellungen

Mit dem ab sofort verfügbaren Update erhalten Anwender ein besser strukturiertes Benutzermenü bei Fritz!WLAN Repeater sowie Fritz!Powerline 546E und 540E. Der neue "Heimnetz-Zugang" stellt auf einen Blick Informationen über die Verbindung des Gerätes zum Heimnetz oder die Art der Verschlüsselung zur Verfügung oder ermöglicht auch das einfache Umschalten in alternative Modi der Fritz!-Produkte. WLAN-Einstellungen der Fritz!Box können jetzt noch einfacher für Repeater oder Powerline-Adapter mit WLAN übernommen werden.

Ein Kennwort für alle Geräte

Für mehr Fernsehspaß sorgt die verbesserte IPTV-Übertragung wie beispielsweise von Telekom Entertain oder Vodafone TV an angeschlossene LAN-und WLAN-Geräte. Zusätzlich erhöht sich die Sicherheit: Neu beim aktuellen Update ist die Option, das Fritz!Box-Kennwort auch zur Einrichtung von Fritz!WLAN Repeater und Fritz!Powerline zu verwenden. Anwender müssen sich nur noch ein Gerätekennwort für alle Fritz!-Produkte im Heimnetz merken.

Zentrale Heimnetz-Übersicht in Vorbereitung

Mit diesem Update sind die Fritz!Repeater und die beiden Powerline-Adpater auch schon für die im Herbst kommende zentrale Heimnetzübersicht vorbereitet. Dann lassen sich direkt über die Benutzeroberfläche der Fritz!Box alle AVM-Geräte des Fritz!-Heimnetzes aktualisieren.

So führt man das Update durch

Das Update ist ab sofort für Fritz!WLAN Repeater 1750E, DVB-C, 450E, 310, 300E sowie Fritz!Powerline 540E und 546E kostenlos verfügbar. In wenigen Minuten ist es laut Hersteller durchgeführt: Nach der Browser-Eingabe von "fritz.repeater" oder "fritz.powerline" klicken die Anwender auf "System", "Update" und dann auf die Schaltfläche "Neues Fritz!OS suchen".

Auch interessant
  • AVM Fritz!Box 7590

    AVM stellt neue Laborversionen für Fritz!Box 7490 und 7590 bereit

    Experimentierfreudige Nutzer der Fritz!Box 7490 und 7590 können ihre WLAN-Router jetzt bei Bedarf mit neuen Fritz!Labor-Versionen aktualisieren. Die Beta-Firmware hat diverse Verbesserungen und Fehlerbehebungen an Bord.

  • AVM Fritz!Labor

    Fritz!Box 7490 und 7590: Neue Labor-Firmware verfügbar

    Für seine WLAN-Router Fritz!Box 7490 und 7590 hält AVM jetzt neue Beta-Firmware zum Download bereit. Die Laborversionen sollen Fehler beheben und einige Verbesserungen bieten.

  • Router

    Hardware kann Grund für lahmes Internet sein

    Wenn das Internet lahmt, kann das auch an der WLAN-Hardware liegen. Computer Bild hat aktuelle Router auf Reichweite und Tempo getestet. Abhilfe schaffen können auch Repeater und Powerline-Adapter; bei letzteren gibt es jedoch ein Sicherheitsproblem.

  • Internationale Funkausstellung IFA

    AVM zeigt Vorschau auf neue Fritz!-Produkte

    AVM gibt in Berlin eine Vorschau auf die neuen Produkte, die auf der IFA im September gezeigt werden. So stehen zwei neue Fritz!Box-Modelle für mehr Vielseitigkeit am Anschluss und im Heimnetz kurz vor dem Marktstart.