Verbesserungen

Fritz!Box 7590, 7490 und 7530: Neue Laborversion verfügbar

AVM Fritz! Labor 7590Die Fritz!Box 7590 erhält ein neues Labor-Update.© AVM

Für die drei WLAN-Router Fritz!Box 7590, 7490 und 7530 steht jetzt ein neues Fritz! Labor zum Download bereit. Mit der neuen Laborversion bringt der Hersteller AVM Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

28.04.2020, 11:09 Uhr

Erst in der vergangenen Woche hatte der Router-Hersteller AVM für die drei Fritz!Box-Router 7590, 7490 und 7530 neue Laborversionen bereitgestellt. Nun ist erneut ein aktuelles Fritz!OS als Laborvariante auf der AVM-Homepage verfügbar. Für die Fritz!Box 7590 steht Fritz!OS 07.19-77734 zum Download zur Verfügung. Nutzer der Fritz!Box 7490 können Fritz!OS 07.19-77732 herunterladen, für die Fritz!Box 7530 wurde Fritz!OS 07.19-77740 freigegeben. Nach Installation der Laborversion profitieren Nutzer von diversen Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Änderungen in den Laborversionen für die Fritz!Box 7590 und 7490

In der zum Download der Laborversion gehörenden infolab-Textdatei finden sich neben einer Installationsanleitung auch Hinweise zu Neuerungen, Verbesserungen und zum Fixen von Fehlern im jeweiligen Fritz! Labor. Der Großteil der Änderungen bezieht sich auch auf die Fritz!Box 7530, teils gibt es einige Abweichungen. Wir geben hier einen Überblick über Verbesserungen für die Fritz!Box 7590 und 7490.

Internet:

  • Verbesserung Verhinderung von Fallback-Szenarien bei DNS over TLS (DoT) wenn die FRITZ!Box offline ist
  • Behoben Betriebsart IP-Client mit DHCP ließ sich in einigen Fällen nicht mehr konfigurieren
  • Behoben Gerät am WLAN Gastzugang eines Repeaters erhielt unter Umständen keine IP-Adresse
  • Behoben Upload großer Dateien auf FRITZ!NAS war nicht möglich

WLAN:

  • Verbesserung Meldungen zu Radareinflüssen werden in "System / Ereignisse" angezeigt
  • Behoben Fehlerhafter Bestätigungsdialog bei Umstellung des Verschlüsselungsmodus
  • Behoben Für WLAN-Gastzugang wurde nach Radarerkennung eine falsche Kanalbandbreite angezeigt
  • Behoben Anzeigen für Bandbreite und Anzahl der WLAN-Streams bei Repeater-Verbindungen waren falsch
  • Behoben Probleme bei kombinierter Nutzung von WPS und Autokanal
  • Behoben Mit Repeatern verbundene LAN-Geräte konnten sich nach einem Wechsel des WLAN-Bandes (Uplink) nicht problemlos verbinden

Mesh:

  • Behoben Bei einer FRITZ!Box im Modus "Mesh Repeater" kam es zu wiederholten Starts des Einrichtungsassistenten, wenn ein Mobilfunkstick gesteckt war

Telefonie:

  • Verbesserung Stabilität erhöht
  • Verbesserung Kompatibilität bei verschlüsselter Telefonie für netzübergreifende Verbindungen erhöht
  • Behoben Kontaktimport in iCloud- und CardDAV-Telefonbuch scheiterte mit Fehlercode 20
  • Behoben CardDAV-Telefonbuch für Anbieter wie nextcloud/owncloud synchronisierte keine Sub-Telefonbücher
  • Behoben Manuelle Einrichtung von Rufnummern für Anbieter Vodafone scheitert
  • Behoben Fehlerhafte Meldung bei eingerichteter Faxfunktion ohne Rufnummernzuordnung

DECT:

  • Behoben Öffentlicher Hotspot war nicht per DECT Handgerät schaltbar

System:

  • Behoben Anmeldung an der Benutzeroberfläche mit Edge-Browsern war nicht möglich
  • Behoben Inkonsistente Fortschrittsanzeige im Assistenten für die Ersteinrichtung
  • Behoben In "Diagnose / Funktion" fehlte der Hinweis auf niedrigen Batteriestand eines Heizkörperreglers
  • Behoben Verbindungsübersicht im Push Service zeigte zu viele aktive Geräte im Heimnetz
  • Behoben Nach Verlassen des Assistenten für die Ersteinrichtung wurde zur falschen Seite weitergeleitet

Mobilfunk:

  • Behoben Optimierte Paketbehandlung für Mobilfunksticks war inaktiv
Günstige Internet-Tarife finden
Auch interessant