Neue Firmware

Fritz!Box 7580 und 7560 erhalten Update auf Fritz!OS 6.80

AVM Fritz!Box 7580© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

AVM aktualisiert die Firmware der WLAN-Router Fritz!Box 7580 und 7560 auf die neue Version 6.80. Nach Installation profitieren Nutzer von etlichen Neuerungen und Verbesserungen.

Berlin – AVM hat den Nutzern seiner WLAN-Router Fritz!Box 7580 und 7560 ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk gemacht. Der Berliner Router-Hersteller bietet für beide Router jetzt ein Firmware-Update auf die Version Fritz!OS 6.80 an. Neben mehr Sicherheit und Netzanpassungen sollen Nutzer nach der Aktualisierung ihres Routers von erweiterten Smart-Home-Funktionen und weiteren Features für MyFritz! Profitieren. Außerdem erhält Fritz!Fon neue Startbildschirme und einen Nachtmodus.

Viele neue Features in allen Bereichen

Die Liste der Neuerungen und Verbesserungen in Fritz!OS 6.80 ist lang. Die intelligente Steckdose Fritz!DECT 200 bzw. 210 lässt sich jetzt beispielsweise durch Geräusche wie Klatschen oder Klopfen steuern. Im Bereich Telefonie ist die Rufumleitung nun auf alle Kontakte in einem Telefonbuch anwendbar. Fritz!OS bietet nun zudem Unterstützung für den Betrieb von CAT-iq 2.0 fähigen Handgeräten. Die Benutzeroberfläche myfritz.box soll laut AVM um Komfortfunktionen erweitert worden sein. Außerdem lasse sich MyFritz! Dank responsivem Design auch optimal auf Smartphone und Tablet nutzen. Das gilt auch für die Fritz!NAS-Benutzeroberfläche.

Die Fritz!Boxen unterstützen nun auch die "Zuhause Start"-Tarife der Telekom. Vereinfacht wird die Änderung der IP-Adresse (DHCP), die nun direkt in den Gerätedetails möglich ist. Mit Fritz!Hotspot halten die Fritz!Box 7580 und 7560 einen WLAN-Gastzugang mit individueller Vorschaltseite bereit. Diese Zusatzfunktionen könnten etwa von Cafés, Läden oder Praxen genutzt werden.

AVM verbessert Sicherheit

Auch an die mehr Sicherheit wurde gedacht. Wer ein IP-Telefon an der Fritz!Box anmelden möchte, muss ein mindestens achtstelliges Kennwort verwenden. Bereits genutzte IP-Telefone, die kürzere Kennwörter verwenden, werden im Rahmen des Firmware-Updates deaktiviert. Schließlich werden Nutzer je nach Einstellung und Funktion nach einer zusätzlichen Bestätigung am Routerstandort gefragt.

Zu den Verbesserungen gehören unter anderem Optimierungen bei VDSL-Vectoring, höhere Sprachqualität und schnellerer Verbindungsaufbau bei Internettelefonie sowie eine erweiterte Anzeige der Eigenschaften von WLAN-Geräten.

Firmware-Aktualisierung per Online-Update

Die WLAN-Router Fritz!Box 7580 bzw. 7560 lassen sich per Online-Update auf die neue Fritz!OS-Firmware aktualisieren. In der Benutzeroberfläche im Browser steht für Firmware-Updates eigens ein Assistent "Update" bzw. "Firmware aktualisieren" zur Verfügung. Detaillierte Informationen zu den Neuerungen und Verbesserungen in Fritz!OS 6.0 hält AVM auf seiner Homepage im Bereich "Service" bereit.

Auch interessant
  • AVM Fritz!Box 7590

    Fritz!Box 7490, 7590 und 7580: AVM stellt neue Laborversionen bereit

    Neue Fritz! Laborversionen sind jetzt für die WLAN-Router Fritz!Box 7490, 7590 und 7580 des Herstellers AVM verfügbar. Unter anderem soll das System nun stabiler laufen, außerdem wurden Fehler in verschiedenen Bereichen behoben.

  • AVM Fritz! Mesh Set

    AVM bringt Fritz! Mesh Set in den Handel

    Optimalen WLAN-Empfang verspricht AVM mit seinem neuen Fritz! Mesh Set, das aus der Fritz!Box 7590 und dem Fritz!WLAN Repeater 1750E besteht. Mit dem Set lasse sich ein Mesh-Netzwerk errichten, das eine größere WLAN-Reichweite ermögliche.

  • AVM Fritz!Box 6840

    AVM: Neue Beta-Firmware für Fritz!Box 6820 und 6840

    AVM bietet Nutzern der LTE-Router Fritz!Box 6820 und 6840 neue Fritz!Labor-Versionen zum Download an. Nach Installation der Betaversionen profitieren Nutzer von neuen Features und der Behebung von Fehlern.

  • AVM Fritz!Labor

    AVM: Neue Fritz!Labor-Versionen für Fritz!Box 7490 und 7390

    AVM hat neue Beta-Firmware für seine WLAN-Router Fritz!Box 7490 und 7390 freigegeben. Nach Installation der neuen Fritz!Labor-Versionen sollen Nutzer von neuen Features, Verbesserungen und der Behebung von Fehlern profitieren.