Glasfaser-Router

Fritz!Box 5490 für den Glasfaser-Anschluss verfügbar

AVM Fritz!Box 5490Die Fritz!Box 5490 ist bei einigen Glasfaser-Providern bereits verfügbar.© AVM

AVM hat neue Details zu der Fritz!Box 5490 für Fiber-to-the-Home-Anschlüsse verraten. Bei dem Router handelt es sich um die Glasfaser-Version der Fritz!Box 7490. Die neue Fritz!Box 5490 ist zudem ab sofort bei ersten Providern erhältlich.

Berlin - AVM hat bereits auf der Messe ANGA COM im Juni 2015 seine Fritz!Box 5490 präsentiert, die speziell für Glasfasernetze entwickelt wurde. Nun hat das Unternehmen aus Berlin anlässlich der anstehenden "FTTH Conference" in Luxemburg mehr Details über die Fritz!Box 5490 verraten.

Bis zu 1 Gbit/s

An einem Glasfaseranschluss liefert die Fritz!Box 5490 bis zu 1 Gbit/s, dafür ist ein FTTH-Anschluss (Fiber to the Home) samt einer Glasfasersteckdose (Gf-TAE oder FTU) nötig. Im WLAN funkt die Box im Dual-WLAN AC mit bis zu 1.300 MBit/s im 5-GHz-Bereich und mit bis 450 Mbit/s auf der 2,4-GHz-Frequenz. Die 5490 bietet viermal Gigabit-Ethernet, zwei USB-3.0-Ports und zwei a/b-Ports für analoge Telefone, Anrufbeantworter und Fax. Auch ein interner ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone ist mit an Bord.

Darüber hinaus hat der Router natürlich noch mehr zur bieten. Dazu zählen eine integrierte DECT-Basisstation für bis zu sechs Endgeräte, eine Smart-Home-Steuerung, Push Service, Cloud-Kontakte, Online-Speicher und ein Medienserver. Den Stromverbrauch gibt AVM mit circa 7 Watt an.

Neues Fritz!OS 6.50

Zudem hat das Betriebssystem Fritz!OS mit der Version 6.50 ein Update spendiert bekommen. Das neue Design soll sich jetzt besser mit Smartphones, Tablets und Notebooks verstehen. Auch die Heimnetzübersicht soll nun umfassender sein und eine zentrale Update-Funktion für Fritz-Produkte bieten. Ebenso wurde die Telefonbuch-Blacklist gegen unerwünschte Anrufe erweitert und die Kindersicherung um weitere Funktionen ergänzt.

Ab sofort verfügbar

Einige Glasfaseranbieter bieten das Gerät bereits an, mit dem Ende des Routerzwangs im August 2016 sollte der FTTH-Router auch frei verkauft werden. Einen Preis nannte AVM noch nicht.

 
Auch interessant
  • TP-Link Archer CR700v

    TP-Link: Vorerst keine Kabelrouter für deutschen Markt

    Wer nach einer Alternative zu Kabelroutern von AVM sucht, findet in Deutschland keine Modelle anderer Hersteller. TP-Link hat offenbar technische Probleme und bringt den Kabelrouter CR700v hierzulande wohl nicht auf den Markt. Update: TP-Link bezieht Stellung.

  • AVM

    Fritz!OS 6.90 ist auf dem Weg

    AVM hat mit der Version 6.90 eine aktualisierte Fassung seiner Firmware Fritz!OS angekündigt. Fritz!OS 6.90 steht in Kürze für erste Fritz!Box-Modelle, Fritz!WLAN Repeater und Fritz!Powerline-Geräte bereit.

  • AVM Fritz!WLAN Repeater 1160

    AVB bringt Fritz!WLAN Repeater 1160 in den Handel

    AVM hat den Marktstart seines neuen Fritz!WLAN Repeater 1160 bekanntgegeben. Der WLAN-Verstärker funkt gleichzeitig im 2,4- und 5-GHz-Band und unterstützt sowohl WLAN-N als auch WLAN-AC.

  • Router

    BSI will Router sicher und vergleichbar machen

    Das BSI will die Sicherheit und Vergleichbarkeit von Routern messbar machen. Mit der Abschaffung des Routerzwangs, der für das kommende Jahr vorgesehen ist, sollen damit Router ein vergleichbares Sicherheitsniveau haben.