WLAN im Heimnetz messen

Fritz!App WLAN für iOS: AVM startet Beta-Test

AVM Fritz!App WLANDie Fritz!App WLAN ermöglicht WLAN-Messungen im Heimnetz.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Welche Geräte sind im Heimnetz wie verbunden? Antworten geben soll die FritzApp WLAN von AVM, die jetzt als Beta-Version für iOS verfügbar ist. Die Teilnahme am Beta-Test steht jedem iOS-Nutzer offen, es ist allerdings eine Registrierung erforderlich.

Berlin – Der Netzwerkspezialist AVM bietet ab sofort die mobile Anwendung Fritz!App WLAN als Beta-Version für iOS an. Mit der App sollen sich WLAN-Verbindungen an verschiedenen Standorten im Heimnetz messen lassen. Damit lassen sich beispielsweise nicht mit WLAN versorgte "tote Punkte" finden. Interessierte Nutzer von iOS-Geräten können sich jetzt für die Teilnahme an der Beta-Testphase anmelden.

Überblick über Fritz!-Geräte im Heimnetz

Welche Funktionen bringt die Fritz!App WLAN für iOS mit? Laut AVM liefert die App unter anderem eine übersichtliche Darstellung aller Fritz!-Access-Points im Heimnetz. Nutzer erhalten auch Informationen über die verwendete Anbindung der iOS-Geräte: So soll sich erkennen lassen, ob die Datenübertragung also vielleicht über einen Repeater, einen Powerline-Adapter oder eine mit der Haupt-Fritz!Box verbundene zweite Fritz!Box erfolgt. Auch vorhandene Updates für Fritz!-Geräte wie Fritz!Box, Repeater & Co. sollen angezeigt werden.

Wer an dem Beta-Test von AVM teilnehmen möchte, muss sich für Apple Testflight registrieren.

Laut AVM soll man dabei folgendermaßen vorgehen:

  1. Eine E-Mail an app-feedback@avm.de mit Betreff Testflight senden. Die E-Mail-Adresse sollte AVM mitgeteilt werden. An diese E-Mail-Adresse schickt AVM über Apple Testflight eine Einladungs-Mail.
  2. Nach Erhalt der Einladungs-Mail von Testflight den darin enthaltenen Anweisungen folgen und die Testflight-App aus dem App Store installieren.
  3. Mit der Testflight-App lässt sich die Fritz!App-Beta installieren und aktualisieren.

Als technische Voraussetzung für die Teilnahme an dem Beta-Test nennt AVM iOS ab Version 10 sowie Fritz!OS ab Version 6.50.

Auch interessant
  • AVM Fritz!Box 6490 Cable Front

    Unitymedia: Fritz!OS 7.01 für Fritz!Box 6490 Cable verfügbar

    Unitymedia stellt die neue Firmware Fritz!OS 7.01 nun allen privaten Nutzern der Fritz!Box 6490 Cable zur Verfügung. Das Update beinhaltet gleich 77 Neuerungen, darunter etwa Mesh WLAN. Geschäftskunden müssen sich noch etwas gedulden.

  • AVM Fritz!Box 6490 Cable Kabelanschluss

    AVM stellt Fritz!OS 7.01 für Fritz!Box 6490 Cable bereit

    Der Kabel-Router Fritz!Box 6490 Cable lässt sich jetzt auf Fritz! OS 7.01 aktualisieren. AVM hat vor allem zahlreiche Fehler behoben und die WLAN-Stabilität verbessert. Aber auch ein neues Features ist mit an Bord.

  • AVM Fritz!Box-Router MWC 2018

    AVM auf dem MWC 2018: Gigabit-Speed per Fritz!Box-Router

    In Barcelona auf dem diesjährigen MWC ist auch Router-Hersteller AVM vertreten. Mit im Messegepäck hat AVM Fritz!Box-Router für alle Anschlussarten und mit Unterstützung für Gigabit-Bandbreiten.

  • Fritz!Box 6890 LTE

    Fritz!Box 6890 LTE nun verfügbar

    AVM hat den Marktstart der Fritz!Box 6890 LTE bekanntgegeben. Der mit schnellem WLAN ausgestattete Router lässt sich sowohl am DSL-Anschluss nutzen als auch per Mobilfunk verwenden.