Sicherheitshinweis

Fernzugriff auf die Fritz!Box überprüfen

AVM Fritz!Box 6840© AVM GmbH

Router-Hersteller AVM hat Hinweise erhalten, denen zufolge offenbar von außen auf die Fritz!Box zugegriffen wurde. Dabei seien kostenpflichtige Telefon-Mehrwertdienste eingerichtet worden. Die Rede ist von einigen Dutzend bekannten Fällen.

Berlin (red) - Möglicherweise bestehe ein Zusammenhang zu dem kürzlich vom BSI veröffentlichten Diebstahl von 16 Millionen digitalen Identitäten, so AVM.

Fernzugriff oder MyFritz! muss aktiviert sein

Der Angriff sei nur dann möglich, wenn der Angreifer über die genaue Kombination aus Mailadresse oder Fritz!Box-Benutzername, IP-Adresse der Fritz!Box und Kennwörtern für Fernzugang und Fritz!Box-Oberfläche verfügt. Ein Zugriff von außen ist darüber hinaus laut dem Hersteller nur dann möglich, wenn der HTTPS-Fernzugriff (Port 443) oder der MyFritz!-Dienst im Router aktiviert wurde.

Passwörter ändern und Virenscan machen

Sind Fernzugriff oder MyFritz! aktiviert, sollte man sicherheitshalber die Passwörter ändern, rät AVM. Außerdem sollten alle im Einsatz befindlichen Rechner auf Schadsoftware, z.B. Trojaner, überprüft werden. Sollten in der Telefonkonfiguration ungewöhnliche Rufumleitungen festgestellt werden, ist es ratsam, diese sofort zu entfernen. Zudem sei die Einrichtung einer Telefonsperre für Auslandrufnummern sinnvoll.

Eine detaillierte Anleitung zur Überprüfung gibt es unter www.avm.de/sicherheit.

Auch interessant
  • TP-Link Archer CR700v

    TP-Link: Vorerst keine Kabelrouter für deutschen Markt

    Wer nach einer Alternative zu Kabelroutern von AVM sucht, findet in Deutschland keine Modelle anderer Hersteller. TP-Link hat offenbar technische Probleme und bringt den Kabelrouter CR700v hierzulande wohl nicht auf den Markt. Update: TP-Link bezieht Stellung.

  • AVM Fritz!Box 7590

    AVM bringt offenbar neue Fritz!Box 6890 LTE

    Im Netz sind Informationen über eine neue Fritz!Box 6890 LTE aufgetaucht, die sowohl Unterstützung für LTE als auch für VDSL und Supervectoring mitbringt. Wir haben bei AVM nachgefragt, ob die Fritz!Box ein Hybrid-Router sein wird.

  • AVM

    AVM legt Fritz!Box-Klassiker neu auf

    AVM präsentiert mit der Fritz!Box 7272 den Nachfolger der Fritz!Box 7270. Das neue Modell bietet schnelles WLAN, zahlreiche Anschlüsse und viele Möglichkeiten zur Eingliederung ins Heimnetzwerk.

  • ASUS

    Sicherheitslücken in Routern von Asus

    Mehrere Router der Firma Asus haben eine Sicherheitslücke. Angreifer könnten dadurch auf das Netzwerk ihrer Opfer zugreifen oder sich Zugriff auf externe Festplatten verschaffen, die an den Router angeschlossen sind.