LTE Modems

CeBIT: Die neuen WLAN-Router von Vodafone

Internet© Daniel Fleck / Fotolia.com

Seit Dezember 2010 sind erste Surfsticks für die neue Übertragungstechnologie LTE in den Shops von Vodafone erhältlich. Jetzt startet Vodafone die zweite Generation der leistungsstarken Breitband-Modems.

28.02.2011, 12:51 Uhr

Hannover/Düsseldorf (red) - Der WLAN Router Vodafone B1000 LTE von Huawei ermöglicht Datenübertragungen von bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Der LTE Router verfügt neben WLAN nach neuestem Standard auch über vier LAN-Anschlüsse für PCs und Laptops. Verschiedene Verschlüsselungsverfahren, Firewall-Funktionen und MAC-Filter zum Schutz des Netzwerkes lassen sich über die browserbasierte Benutzeroberfläche am PC konfigurieren.

Mit einem Samsung-Modell hat Vodafone (www.vodafone.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) deutschlandweit den ersten LTE Surfstick auf den Markt gebracht. Er ist 30 Gramm schwer und kann mit dem Notebook unterwegs und mit dem PC zu Hause eingesetzt werden.

Neuer WLAN Router für UMTS

Seit kurzem vermarktet Vodafone den portablen Vodafone Mobile WLAN Router R201 von Huawei. Mit Übertragungsraten von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde stellt er bis zu fünf vernetzten Geräten einen Internet-Zugang bereit - dank eingebautem Akku auch ohne Stromanschluss. Zukünftig kommt mit DLNA eine weitere Funktion hinzu, damit kann der der Router in das Heimnetz eingebunden werden.

Auch interessant