Fritz!OS

AVM stellt Update für Fritz!Box 3390 bereit

AVM Fritz!OSDas Update auf das aktuelle Fritz!OS liefert auch ein neues Design der Benutzeroberfläche.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

AVM bringt ein Update mit mehr als 120 Neuerungen für die Fritz!Box 3390. Die aktuelle Firmware Fritz! OS 6.51 bietet unter anderem auch eine neu gestaltete Benutzeroberfläche und weitere Features in allen Bereichen.

Berlin – Der Netzwerkspezialist AVM hat ein rund 22 MB großes Update für die Fritz!Box 3390 bereitgestellt. Der Berliner Hersteller bietet die Aktualisierung des WLAN-Routers auf die aktuelle Firmware Fritz!OS 6.51 an. Nutzer sollen von über 120 Neuerungen und Verbesserungen profitieren. In den vergangenen Wochen hatte AVM bereits etliche Fritz!Box-Router auf Fritz!OS 6.5 bzw. 6.51 aktualisiert.

Zentrale Heimnetz-Übersicht

Nutzer finden die im Browser unter fritz.box aufrufbare Benutzeroberfläche nach Installation des Updates in neuem Design vor. Die Anzeige wurde nun auch für mobile Geräte wie Tablets, Smartphones und Notebooks optimiert. Über die neu gestaltete Heimnetz-Startseite gibt es einen Überblick auf alle verbundenen Geräte. Zudem lassen sich dort alle Fritz!Produkte zentral aktualisieren.

Gibt es Störungen beim Netzzugang oder der Internettelefonie, soll die Fritz!Box den Anwender über eine rot leuchtende Info-LED darauf hinweisen. Auf der Startseite der Benutzeroberfläche sollen zudem genauere Informationen zum Grund der Störung angezeigt werden.

Neue Features in allen Bereichen

Die Analyse der WLAN-Umgebung wurde in der aktuellen Version von Fritz!OS erweitert. Ein neues Feature gibt es auch im Bereich Kindersicherung: Die Onlinezeit lässt sich mit Tickets bei Bedarf um 45 Minuten verlängern. Darüber hinaus finden sich zahlreiche weitere Neuerungen in den Bereichen DSL, Internet, WLAN, Heimnetz, USB, System und Sicherheit.

Eine detaillierte Liste mit allen Neuerungen hält AVM auf seiner Webseite bereit. Die Aktualisierung der Fritz!Box 3390 auf Fritz!OS erfolgt per Online-Update. In der Benutzeroberfläche muss dazu lediglich der Update-Assistent aufgerufen werden.

Auch interessant
  • DSL-Tarife

    Online-Vorteile bei VDSL und Kabel-Internet sichern

    Die Buchung eines VDSL- oder Kabel-Internet-Tarifs per Internet kann sich auszahlen. Denn Provider wie die Telekom, Vodafone und 1&1 legen einen Online-Bonus obendrauf. Kurze Laufzeiten statt lange Bindung bietet zudem die neue Kabel-Marke PŸUR.

  • TP-Link Archer CR700v

    TP-Link: Vorerst keine Kabelrouter für deutschen Markt

    Wer nach einer Alternative zu Kabelroutern von AVM sucht, findet in Deutschland keine Modelle anderer Hersteller. TP-Link hat offenbar technische Probleme und bringt den Kabelrouter CR700v hierzulande wohl nicht auf den Markt. Update: TP-Link bezieht Stellung.

  • AVM Fritz!WLAN Repeater 1750E

    AVM startet Labor für Repeater und Fritz!Powerline

    AVM hat seine Firmware-Laborversion nur erstmals für Fritz!WLAN Repeater und Fritz!Powerline-Adapter zum Download bereit gestellt. Die neue Firmware bietet eine komplett aktualisierte Benutzeroberfläche.

  • Tablet

    Günstige Kabel- und DSL-Tarife im Mai

    Bei welchem Kabel- oder DSL-Provider ist das Sparpotenzal oder das Zusatzangebot so groß, dass sich der Wechsel wirklich lohnt? Wir haben uns im Mai wieder umgesehen und Tarife herausgesucht, die zusätzlich noch mit ihrer Flexibilität glänzen.