Neuer Router

AVM stellt neue Fritz!Box 7590 vor

AVM Fritz!Box 7590 und 6590 Cable© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Der Berliner Hersteller AVM hat auf der CeBIT seine neue Fritz!Box 7590 gezeigt und dabei auch den Preis und den Starttermin der Fritz!Box 6590 Cable genannt. Zudem gibt es einen neuen WLAN-Stick und einen Powerline-Adapter.

Hannover - AVM hat auf der CeBIT mit der Fritz!Box 7590 sein neues Spitzenmodell für DSL-Anschlüsse vorgestellt. Darüber hinaus hat das Unternehmen aus Berlin den Preis und Starttermin der Fritz!Box 6590 Cable bekannt gegeben und neue Features für seine Produkte gezeigt.

Fritz!Box 7590 dimmt LED automatisch

AVM Fritz!Box 7590 Anschlüsse Die Anschlüsse auf der Rückseite der Fritz!Box 7590.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Die Fritz!Box 7590 unterstützt via VDSL-Supervectoring 35b Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s im Download. Über den Gigabit-WAN-Port ist zudem der Anschluss von Glasfaser- oder Kabelmodems möglich. Angetrieben wird der Router von einem Dual-Core-Prozessor. Im WLAN bietet die Fritz!Box 7590 über 4x4 Multi-User MIMO Geschwindigkeiten von bis zu 1.733 MBit/s auf dem 5-GHz-Frequenzband, über 2,4 Ghz sind bis zu weitere 800 Mbit/s möglich. Band Steering versorgt dabei alle verbundenen Geräte mit dem jeweils optimalen Datendurchsatz. Für kabelgebundene Geräte stehen 4 Gigabit-LAN-Ports bereit.

Über den ISDN-S₀-Bus und zwei analoge Anschlüsse lassen sich alle vorhandenen TK-Geräte am neuen DSL-Modell anschließen, abgerundet wird die Ausstattung mit 2 USB-3.0-Ports. Darüber hinaus kann die Fritz!Box 7590 automatisch - je nach Umgebungslicht - die Betriebs-LEDs dimmen. Auch die Energieeffizienz hat AVM nach eigenen Angaben verbessert.

Fritz!Box 6590 Cable mit bis zu 1,7 GBit/s

Die Fritz!Box 6590 Cable ermöglicht auf Basis von DOCSIS 3.0 Geschwindigkeiten von bis zu 1,7 GBit/s im Downstream und 240 MBit/s im Upstream. Auch hier setzt AVM auf 4x4 Multi-User MIMO mit bis zu 1.733 MBit/s (5 GHz) und 800 Mbit/s über 2,4 Ghz. Mit Hilfe der integrierten DECT-Basis können auch Smart-Home-Funktionen und Schnurlostelefone eingebunden werden. Auch hier stehen 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax und ein ISDN-S₀-Bus zur Verfügung. Die Verwendung als Netzwerkspeicher (NAS) ist ebenfalls möglich.

Fritz!WLAN Stick 430 AC und Fritz!Powerline 1260E

Zudem hat AVM mit dem Fritz!WLAN Stick 430 AC und Fritz!Powerline 1260E zwei weitere Produkte vorgestellt, die bald in den Handel kommen. Der Fritz!WLAN Stick AC 430 unterstützt WLAN AC bis 433 Mbit/s, WLAN N bis 150 MBit/s und WPA 2. Der Fritz!Powerline 1260E Adapter liefert mit WLAN AC (5 GHz) bis zu 866 MBit/s und WLAN N (2,4 GHz) bis zu 400 MBit/s.

Verbesserter Mesh-Komfort im WLAN

In einer Vorabversion von Fritz!OS hat AVM gezeigt, wie geänderte WLAN-Einstellungen der Fritz!Box - zum Beispiel der Gastzugang oder Nachtschaltung - automatisch an weitere Produkte des Herstellers im Heimnetz übergeben werden. Ein weiteres, neues WLAN-Feature ist Band Steering für Repeater und Powerline-Geräte.

Preise und Verfügbarkeit

Die Fritz!Box 7590 kommt im Mai für 269 Euro in den Handel, die Fritz!Box 6590 Cable soll für den gleichen Preis im Juni folgen. Auf beide Router gewährt AVM 5 Jahre Garantie. Der Marktstart des Fritz!WLAN Stick AC 430 ist für den Sommer angepeilt. Kostenpunkt: 39 Euro. Für den Fritz!Powerline 1260E Adapter werden als Einzelgerät 119 Euro fällig, das Set schlägt mit 169 Euro zu Buche. Die Geräte sind ab Juni erhältlich.

Auch interessant