Fritz!OS

AVM: Neue Updates für Fritz!Box 7580 und 7490

AVM Fritz!Box 7580AVM hat ein neues Fritz!OS-Update für die Fritz!Box 7580 bereitgestellt.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Für die Fritz!Box 7490 stellt AVM eine neue Fritz!Labor-Version zum Download bereit. Die Fritz!Box 7580 wird auf Fritz!OS 6.54 aktualisiert. Die Updates dienen der Fehlerbehebung und sollen die Performance verbessern.

Berlin - AVM bastelt weiter eifrig an seinem Betriebssystem Fritz!OS. In dieser Woche hat der Berliner Netzwerkspezialist gleich Firmware-Updates für zwei seiner wichtigsten Router bereitgestellt. Das neue Flaggschiff Fritz!Box 7580 lässt sich auf Fritz!OS 6.54 aktualisieren. Für die Fritz!Box 7490 gibt es nahezu im Wochentakt neue Fritz!Labor-Versionen, aktuell steht FRITZ!OS 06.69-41670 als Beta-Firmware zum Download für experimentierfreudige Nutzer bereit, die bereits einen Einblick in neue Features der kommenden Fritz!OS-Version erhalten wollen.

Verbesserte Stabilität für die Fritz!Box 7580

Nach der Aktualisierung der Fritz!Box 7580 auf Fritz!OS 6.54 sollen Nutzer des WLAN-Routers nicht von neuen Funktionen profitieren können. Stattdessen handelt es sich um ein Wartungs-Update. Laut AVM bietet die neue Firmware-Version verbesserte WLAN-Stabilität und -Performance. Auch die Stabilität des Systems insgesamt sei optimiert worden. Das Update lässt sich über die im Browser unter "fritz.box" aufrufbare Benutzeroberfläche und den dortigen Update-Assistenten auf dem Router installieren.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen für die Fritz!Box 7490

Auch die Fritz!Labor-Version FRITZ!OS 6.69-41670 für die Fritz!Box 7490 hält keine neuen Features bereit. Im Bereich Internet haben die AVM-Techniker die Beschriftung der Zeitachsen im Online-Monitor verbessert sowie einen Fehler bei der Berechnung der Auslastung der Internetverbindung bei verschiedenen Anwendungen behoben. Eine weitere Verbesserung bringt das Update zudem für die Telefonie-Nutzung. Die Position des Gruppenfilters im Einrichtungsassistenten für Google-Telefonbücher ist laut AVM optimiert worden.

Wie immer weist der Berliner Hersteller darauf hin, dass die Fritz!Labor-Version eine Firmware mit Betastatus ist. Für eventuelle Fehlfunktionen übernehme AVM keine Haftung. Vor der Installation der Fritz!Labor-Version sollte der Router zudem auf die aktuellste Fritz!OS-Version aktualisiert werden.

Auch interessant