Beta-Firmware

AVM: Neue Fritz!Labors für Fritz!Box 7490 und 7590 verfügbar

AVM Fritz!Labor© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Nutzer der Fritz!Box 7490 und 7590 können sich bei Bedarf jetzt eine neue Beta-Version des kommenden Fritz!OS auf ihrem WLAN-Router installieren. Was bieten die neuen Fritz!Labor-Versionen?

Berlin – Der Router-Hersteller AVM hat eine weitere neue Beta-Version seiner Fritz!OS-Firmware für die WLAN-Router Fritz!Box 7490 und 7590 zum Download bereitgestellt. Die neuen Fritz!Labor-Versionen firmieren als Fritz!OS 06.98-54654 für die Fritz!Box 7490 sowie Fritz!OS 06.98-54648 für die Fritz!Box 7590. Das aktuelle Update bietet diverse Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Verbesserungen, mehr Stabilität & Co.

Bei der Fritz!Box 7490 sei beispielsweise die Stabilität bei der Nutzung an Vectoring-Anschlüssen verbessert worden. Ebenfalls bei dem älteren Router-Modell haben die AVM-Techniker einen Fehler bei dem Internetzugang über die Anbieterauswahl "vorhandener Zugang über WLAN" behoben. Bei beide Routern sei nach Angaben des Berliner Unternehmens die fehlende Kennwortbewertung bei Einrichtung neuer MyFritz-Benutzer gefixt worden.

Dank der neuen Laborversion sollen nicht nun auch Bilder, AB-Ansagen und Klingeltöne zu Schnurlostelefonen problemlos hinzufügen lassen. Im Bereich WLAN seien bei der Fritz!Box 7590 die Anzeigedaten im WLAN-Monitor im Repeater Betrieb beim 5 GHz Uplink behoben worden. Die Techniker hätten zudem einen kurzzeitigen WLAN-Verbindungsverlust beim Ein-/Ausschalten des WLAN-Gastzugangs bei der Fritz!Box 7490 behoben. Außerdem sollen bei beiden Routern nun Geräte, die hinter Mesh-Repeatern eingesetzt sind, zuverlässig im Heimnetz angezeigt werden. Hatte der Energiemonitor für "WLAN" bei der Fritz!Box 7490 bislang immer 0 Prozent angezeigt, so wurde auch dieser Bug dank Updates beseitigt. Insgesamt sollen Nutzer nach Installation der Fritz!Labor-Versionen von einer verbesserten Stabilität profitieren.

Alle Änderungen und Neuerungen im Vergleich zur aktuell finalen Version von Fritz!OS listet AVM auf seiner Homepage im Fritz!Labor-Bereich in einem Changelog auf.

Kein Support von AVM für Beta-Versionen

Wie immer der Hinweis: Die Fritz!Labor-Versionen haben laut AVM Beta-Status. Technischen Support leiste das Unternehmen für die Laborversionen nicht. Es könne eventuell zu Fehlfunktionen kommen. Die Labor-Version sei zudem nicht geeignet für 7490-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert worden. Nur für 1&1 Homeserver gelte eine Ausnahme. Wer seinen WLAN-Router wieder auf das offizielle Fritz!OS zurückstellen möchte: In der zum Download bereitgestellten ZIP-Datei findet sich auch das Windows-Programm Recover, das speziell diesem Zweck dient.

Auch interessant
  • AVM Fritz!Box 7583

    Fritz!OS 7.12 für weitere AVM-Geräte

    Sowohl die Fritz!Box 7583 als auch die Fritz!Repeater 600 und 1200 lassen sich jetzt auf Fritz!OS 7.12 aktualisieren. Es folgen Updates für weitere Fritz!Repeater. Es handelt sich um ein Wartungsupdate mit einigen Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

  • AVM Fritz!Box 7580

    Fritz!Box 7580 und 7560 erhalten Update auf Fritz!OS 7.12

    Nutzer der Fritz!Box 7580 und 7560 können ihre WLAN-Router nun auf Fritz!OS 7.12 aktualisieren. Laut AVM bietet das Update einige Fehlerbehebungen. Die Fritz!Box 7560 profitiert zudem zusätzlich von einigen Verbesserungen.

  • AVM Fritz!Box 7590

    AVM stellt neue Laborversionen für Fritz!Box 7490 und 7590 bereit

    Experimentierfreudige Nutzer der Fritz!Box 7490 und 7590 können ihre WLAN-Router jetzt bei Bedarf mit neuen Fritz!Labor-Versionen aktualisieren. Die Beta-Firmware hat diverse Verbesserungen und Fehlerbehebungen an Bord.

  • AVM Fritz!Labor

    Fritz!Box 7490 und 7590: Neue Labor-Firmware verfügbar

    Für seine WLAN-Router Fritz!Box 7490 und 7590 hält AVM jetzt neue Beta-Firmware zum Download bereit. Die Laborversionen sollen Fehler beheben und einige Verbesserungen bieten.