Fritz!OS 6.60

AVM: Neue Firmware für Fritz!Box 7490

AVM Fritz!Box 7490© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

AVM stattet seine Router-Flaggschiffe Fritz!Box 7490 und Fritz!Box 6490 mit der neuen Firmware Fritz!OS 6.60 aus. Für den VDSL-Router ist das Update schon verfügbar, die Aktualisierung des Kabel-Routers soll folgen.

Berlin - Wenige Wochen vor dem Start zur freien Routerwahl am 1. August hat das Berliner Router-Hersteller AVM eine neue Firmware für seine Topmodelle für DSL und Kabel, Fritz!Box 7490 und Fritz!Box 6490 Cable, veröffentlicht.

Ab sofort für Fritz!Box 7490, Fritz!Box 6490 Cable folgt

Die Version 6.60 für Fritz!Box 6490 Cable ist ab dem 1. August für die Handelsvariante verfügbar, für die Fritz!Box 7490 kann die neue Firmware ab sofort heruntergeladen werden.

Laut AVM soll die neue Firmware dank DNS-Optimierung selbst bei einer hohen Auslastung schnelles Surfen und Streaming erlauben. Auch die Qualität beim Telefonieren am IP-Anschluss hat das Unternehmen gesteigert: Zahlreiche Verbesserungen sollen eine verzögerungsarme Sprachübertragung, höchste Sprachqualität und schnelle Rufaufbauzeiten auch unter hoher Belastung garantieren.

WLAN-Gastzugang bietet mehr Möglichkeiten

Ebenfalls neu ist der erweiterte WLAN-Gastzugang für Kunden und Besucher. Nutzer von Fritz!OS 6.60 können nun eine Willkommensseite vorschalten und mit Fotos oder einem Logo garnieren, was sich beispielsweise für Cafés oder Geschäfte anbietet. Zudem wird nun auch MagentaCLOUD als Quelle für den Fritz!Mediaserver unterstützt.

Darüber hinaus hat AVM Probleme mit Telefonbucheinträgen mit DECT-Telefonen und gelöschten VPN-Verbindungen in der Heimnetzliste behoben.

Auch interessant