Fritz!Labor

AVM: Neue Beta-Firmware für Fritz!Box 6820 und 6840

AVM Fritz!Box 6840Sowohl für die Fritz!Box 6840 als auch die Fritz!Box 6820 hat AVM neue Fritz!Labor-Versionen veröffentlicht.© AVM GmbH

AVM bietet Nutzern der LTE-Router Fritz!Box 6820 und 6840 neue Fritz!Labor-Versionen zum Download an. Nach Installation der Betaversionen profitieren Nutzer von neuen Features und der Behebung von Fehlern.

Berlin – AVM hat neue Fritz!Labor-Versionen für die beiden LTE-Router Fritz!Box 6820 und Fritz!Box 6840 bereitgestellt. Der Berliner Router-Hersteller gibt interessierten Nutzern mit der Beta-Firmware bereits einen Ausblick auf neue Features der kommenden Version von Fritz!OS. Außerdem profitieren Nutzer von Verbesserungen und der Behebung von Fehlern.

Labor-Versionen bringen neue Funktionen in diversen Bereichen

Für die Fritz!Box 6820 steht die Fritz!Labor-Firmware Fritz!OS 6.69-42526 zum Download bereit, die Fritz!Box 6840 lässt sich mit der Beta-Version auf Fritz!OS 6.69-42525 aktualisieren. Wer bislang noch keine Fritz!Labor-Version installiert hat, findet nach Installation der Labor-Firmware bei der Fritz!Box 6820 neue Features in den Bereichen LTE, Internet, WLAN, Heimnetz und System. Die Fritz!Box 6840 erhält Neuerungen bei Internet, WLAN, Heimnetz, Telefonie, DECT, Smart Home und System. Detaillierte Auflistungen der Änderungen finden sich in den Textdateien "info-lab.txt", die Bestandteil der im ZIP-Format vorliegenden Fritz!Labor-Pakete sind.

Die AVM-Techniker haben bei der Fritz!Box 6820 und 6840 zudem einen Fehler in der Speicherverwaltung einer vorigen Laborversion behoben, der sporadisch eine Reinitialisierung des LTE-Modems verursacht hatte. Im Bereich System seien bei der Fritz!Box 6820 zudem nun die Übersetzungen vervollständigt worden.

Kein technischer Support für Fritz!Labor-Versionen

AVM weist wie immer darauf hin, dass Fritz!Labor-Firmware Betastatus besitzt und es eventuell zu Fehlfunktionen kommen könne. Technischen Support leiste AVM für Betaversionen nicht. Der Download der jeweiligen aktuellen Fritz!Labor-Version ist direkt über den FTP-Server von AVM möglich. Der Link findet sich unter "Weiterführende Links" unter diesem Artikel.

Auch interessant