Mit zwölf Antennen

AVM: Fritz!Repeater 6000 mit Wi-Fi 6 ab Mai erhältlich

AVM Fritz!Repeater 6000© AVM

Einen neuen WLAN-Verstärker hat AVM mit dem Fritz!Repeater 6000 vorgestellt. Dieser unterstützt Wi-Fi 6, WLAN Mesh und verfügt über drei Funkmodule mit zwölf Antennen. Die Datenrate liegt kombiniert bei bis zu 6 Gbit/s.

13.04.2021, 10:47 Uhr

Im Mai bringt der Berliner Netzwerkspezialist AVM mit dem Fritz!Repeater 6000 einen neuen WLAN-Verstärker auf den Markt. Der Triband-Mesh-Repeater unterstützt den schnellen WLAN-Standard Wi-Fi 6. An Bord funken nach Angaben des Herstellers zwölf Antennen (4x4), um eine maximale Reichweite und Abdeckung mit WLAN zu gewährleisten.

Stehendes Gehäuse: Fritz!Repeater 6000 sorgt für stabile WLAN-Verbindungen

Allerdings hat der neue Repeater nicht die übliche Form mit Netzstecker auf der Gehäuserückseite wie die Modelle Fritz!Repeater 600, 1200 und 2400. Stattdessen kommt die WLAN-Neuheit im Design des Fritz!Repeater 3000 mit stehendem Gehäuse daher. Der neue Fritz!Repeater soll auch bei vielen gleichzeitig laufenden Streaming- und Gaming-Anwendungen für stabile WLAN-Verbindungen sorgen. Zudem verfügt der Fritz!Repeater 6000 über einen 2,5-Gbit/s- und einen 1-Gbit/s-Port zur Verbindung per LAN-Kabel. Der Repeater lässt sich bei Bedarf mit den anderen Fritz!Repeatern kombinieren und arbeitet auch mit Routern anderer Hersteller zusammen.

WLAN mit bis zu 6 Gbit/s über drei Funkmodule

Die WLAN-Datenraten sollen kombiniert bei bis zu 6 Gbit/s liegen. Mit an Bord sind drei Funkmodule: Eines für das 2,4-GHz-Band sowie zwei für das 5-GHz-Band. Bei 5GHz je Funkmodul sind theoretisch Datenraten von bis zu 2.400 Mbit/s und im 2,4-GHz-Band von bis zu 1.200 Mbit/s realisierbar. Während ein 5-GHz-Modul für die Kommunikation des Mesh-Repeaters mit der Fritz!Box zuständig ist, lassen sich die anderen Bänder frei für die Kommunikation mit Endgeräten nutzen.

Einbindung ins WLAN-Heimnetz auf Knopfdruck

Die Einrichtung des Fritz!Repeaters soll laut AVM schnell möglich sein, die Einbindung in das Fritz!-Heimnetz könne per Knopfdruck erfolgen. Der Repeater übernehme automatisch alle Einstellungen der Fritz!Box wie WLAN-Namen (SSID), Kennwort, Zeitschaltung und das Gastnetz. Unterstützt wird zudem der Verschlüsselungsstandard WPA3. LEDs am Gerät zeigen den Verbindungsaufbau und die Qualität der Verbindung an. Mit der Fritz!App WLAN lasse sich die bestmögliche Positionierung des Mesh Repeaters bestimmen.

Der Fritz!Repeater 6000 soll ab Mai 2021 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 219 Euro im Handel erhältlich sein.

Günstige Internet-Tarife finden
Auch interessant