Fritz!OS-Update

AVM bietet Fritz!Labor-Firmware für fünf Fritz!Box-Router an

AVM Fritz!Labor© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Wer eine Fritz!Box 7580, 7560, 7430, 7362 SL oder 4040 nutzt, kann sich bei Bedarf jetzt bei AVM eine aktuelle Beta-Firmware herunterladen. Nutzer sollen von diversen Fehlerbehebungen und Verbesserungen profitieren.

Berlin – Gleich für fünf seiner Fritz!Box-Router hat AVM neue Fritz!Labor-Versionen veröffentlicht. Mit der neuen Firmware, die Beta-Status hat, erhalten Fritz!Box-Nutzer bei Bedarf Einblick in zukünftige Features der nächsten Fritz!OS-Version. Die Laborversionen bieten diverse Verbesserungen und Fehlerbehebungen für die Fritz!Box 7580, 7560, 7430, 7362 SL sowie 4040.

Verbesserte WLAN-Stabilität

In den jeweiligen Change Logs, der im Download der Laborversionen mitgelieferten infolab-Textdatei, finden sich unter anderem Informationen über eine Verbesserung der WLAN-Stabilität. Die Kommunikation zwischen WLAN-Geräten auch über die Grenzen von WLAN-Bändern lässt sich nun optional unterbinden. Behoben wurde auch ein Problem beim Aktivieren bzw. Reaktivieren des Kennwortschutzes. Weitere Fehler wurden zudem in den Bereichen Internet, Heimnetz und System gefixt.

Die Fritz!Labor-Updates für die fünf Fritz!Box-Router stellt AVM über seinen FTP-Router zum Download bereit. Im Fritz!Labor-Bereich der AVM-Homepage weist der Berliner Netzwerkspezialist darauf hin, dass für die Laborversionen kein technischer Support gewährt wird. Da es sich um Beta-Firmware handelt, könne es eventuell zu Fehlfunktionen kommen.

Auch interessant