Wartungsupdate

AVM aktualisiert ältere Fritz!Boxen mit Laborversion

AVM Fritz!Labor© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Die Fritz!Box-Router 7272, 7390, 7412 und der LTE-Router 6840 sind nicht mehr die neuesten Modelle. Dennoch stellt AVM jetzt ein neues Labor-Update bereit. Dieses bietet Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität.

Berlin - In den vergangenen Monaten hat der Berliner Router-Hersteller AVM etliche seiner neueren Fritz!Box-Router auf das neue Fritz!OS 7 aktualisiert. Doch auch ältere Fritz!Box-Router profitieren weiterhin von Updates, wenn auch nicht auf Fritz!OS 7. AVM bietet nun eine Laborversion (Fritz!OS 6.84) für die Modelle Fritz!Box 7272, Fritz!Box 7390, Fritz!Box 7412 sowie den LTE-Router Fritz!Box 6840 an, die interessierten Nutzern einen Ausblick auf ein zukünftiges Wartungsupdate geben soll. Das Labor-Update soll Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen bringen.

Verbesserte Stabilität an Vectoring-Anschlüssen

Zudem soll das Sicherheitsniveau durch die neue Laborversion angehoben werden. Das Wartungsupdate werde laut AVM für einige Fritz!Box-Modelle bereitgestellt, die nicht nicht mehr aktiv weiterentwickelt werden. Konkret führt der Hersteller eine Verbesserung der Stabilität an VDSL/Vectoring-Anschlüssen auf. Fehlerbehebungen bzw. Verbesserungen gebe es zudem in den Bereichen Internet, DECT, WLAN, Sicherheit und System. Details zu den Änderungen finden sich im "Fritz! Labor"-Bereich der AVM-Homepage.

Die Laborversion stellt AVM für jeden der vier oben genannten Router auf seiner Webseite als separaten Download zur Verfügung. Vor der Installation sollten die Hinweise von AVM beachtet werden.

Auch interessant